International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cholera breitet sich in Demokratischer Republik Kongo und Niger aus



In der Demokratischen Republik Kongo und dem Niger sind dutzende Menschen an Cholera gestorben und tausende erkrankt.

Hippolyte Mutombo Mbwebwe, der Gesundheitsminister der Region Ost-Kasai im Zentrum des Kongo, sagte der Nachrichtenagentur AFP es seien seit Februar 125 Cholera-Tote gezählt worden. 2100 Menschen würden medizinisch behandelt. Vor allem die Diamanten-Abbaugebiete in der Region seien anfällig für die Epidemie.

In der Nachbarregion Zentral-Kasai meldeten die Behörden zehn weitere Cholera-Fälle, zwei Menschen seien bereits ums Leben gekommen. Ein Mensch sei wegen des Verdachts auf Cholera in das Krankenhaus von Kananga, dem Hauptort der Provinz, gebracht worden, sagte der örtliche Gesundheitsminister John Bimvulu.

Im Kongo hatte sich zuletzt auch die hochansteckende Krankheit Ebola ausgebreitet.

Im Niger sind bis Montag 22 Menschen an Cholera gestorben, wie das UNO-Büro für die Koordinierung humanitärer Hilfe (Ocha) am Mittwoch in Niamey mitteilte. 1351 Menschen seien in der Region Maradi erkrankt.

Die Epidemie im Niger war im Juli ausgebrochen. Seither bemühen sich internationale Hilfsorganisationen wie die Weltgesundheitsorganisation WHO um eine Eindämmung. Überschwemmungen infolge heftiger Regenfälle könnten jedoch zur weiteren Ausbreitung der Cholera beitragen. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ein süss-saurer Erfolg der Demokraten – die Midterms in 7 Punkten

Die US-Demokraten haben die Mehrheit im Repräsentantenhaus erobert. Sie mussten aber auch einige herbe Niederlagen einstecken. Donald Trumps Hasskampagne hat funktioniert.

Zu den Siegern der Kongresswahlen in den USA gehören die Prognostiker. Vor zwei Jahren hatten sie sich bei der Präsidentschaftswahl kräftig blamiert. Nun haben sie ins Schwarze getroffen: Die Demokraten haben die Mehrheit im Repräsentantenhaus errungen. Sie können Präsident Trump nun kräftig einheizen. Die Mehrheit im Senat aber war wie erwartet ausser Reichweite.

Mehr noch: Die Republikaner haben einige Mandate hinzugewonnen. Bei den Senats- und Gouverneurswahlen haben sie besser abgeschnitten …

Artikel lesen
Link to Article