DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alles beim Alten: US-Notenbank lässt Leitzins wie erwartet unverändert

27.07.2016, 20:3928.07.2016, 06:26

Die US-Notenbank Fed hat ihren Leitzins wie erwartet nicht verändert. Der Leitzins liege weiter in einer Spanne zwischen 0,25 und 0,50 Prozent, teilten die Währungshüter am Mittwoch in Washington mit.

Belässt alles beim Alten: Die Vorsitzende der US-Notenbank Fed verändert nicht am Leitzins.
Belässt alles beim Alten: Die Vorsitzende der US-Notenbank Fed verändert nicht am Leitzins.Bild: AP

Ökonomen und die Finanzmärkte hatten mit dieser Entscheidung gerechnet. Damit haben die US-Währungshüter zum fünften Mal in Folge den Zins unangetastet gelassen.

Mitte Dezember hatte die Notenbank erstmals seit der Finanzkrise den Leitzins angehoben. Dieser hatte zuvor seit Ende 2008 – also kurz nachdem die weltweite Finanzkrise ihren Höhepunkt erreicht hatte – in der Spanne zwischen null und 0,25 Prozent gelegen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gucci-Familie fühlt sich wegen «House of Gucci» beleidigt – Regisseur schlägt zurück
Die Familie Gucci kritisiert das Drama «House of Gucci» über die Modedynastie und droht dem Regisseur mit rechtlichen Schritten. Dieser antwortet scharf.

Die Familienmitglieder des ermordeten Maurizio Gucci haben ihre Unzufriedenheit mit ihrer Darstellung des neuen Films «House of Gucci» zum Ausdruck gebracht.

Zur Story