Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Andy Murray, Roger Federer oder Rafael Nadal: Wer nimmt das US Open als Weltnummer 1 in Angriff? bild: watson

Also Roger, du willst wieder die Nummer 1 werden? So schaffst du es!

Andy Murray muss womöglich kampflos zuschauen, wie Rafael Nadal ihn in Montreal vom Weltnummer-1-Thron stösst. Doch das ist alles nur das Vorgeplänkel für das zweite grosse Turnier in Cincinnati – dann dürfte auch Roger Federer in den Kampf um die Spitzenposition mitmischen. Wir haben gerechnet: So wird der Maestro zur Nummer 1.

07.08.17, 10:14 07.08.17, 10:31


Roger Federer kann diese Woche in Kanada «nur» die Spitze im Jahresranking erobern. Ein Turniersieg würde ihn aber in eine glänzende Position bringen, bereits eine Woche später in Cincinnati oder Anfang September nach dem US Open, erstmals seit November 2012 – und als ältester Spieler der Geschichte – die Nummer 1 im ATP-Ranking zu werden.

Der Stand im Race vor dem Turnier in Montreal

Holt Federer in Montreal 550 Punkte mehr als Nadal, ist er die Nummer 1 im Race. Möglich wäre dies: Mit dem Turniersieg, wenn Nadal höchstens ins Halbfinal kommt oder mit einer Finalniederlage, wenn Nadal schon seine erste Partie verliert.

Der Basler startet am Mittwoch – einen Tag nach seinem 36. Geburtstag – nach einem Freilos gegen Vasek Pospsisil (ATP 72) oder Peter Polansky (ATP 115) ins Turnier. Die beiden kanadischen Wildcard-Empfänger duellieren sich in der Nacht auf Dienstag um die Ehre, den Schweizer herausfordern zu dürfen. Federer hat gegen beide eine makellose Bilanz.

Für Federer wird es der erste Einsatz seit seinem achten Wimbledon-Triumph sein. Mit Montreal hat er noch eine Rechnung offen. Seine beiden Turniersiege am alternierend in Ontario und Québec stattfindenden Canadian Open (2004 und 2006) feierte er beide in Toronto. In Montreal, wo er erstmals seit sechs Jahren wieder dabei ist, erreichte er nur einmal den Final, verlor aber 2007 im Tiebreak des dritten Satzes gegen Novak Djokovic. Auf dem Weg in den Final sind gemäss Papierform Kei Nishikori (Viertelfinal) und Dominic Thiem (Halbfinal) die grössten Hindernisse.

epa05759154 Roger Federer (R) of Switzerland celebrates with the trophy after winning the Men's Singles final match against Rafael Nadal (L) of Spain at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 29 January 2017.  EPA/LUKAS COCH AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Rafael Nadal und Roger Federer: Die Tennis-Evergreens schlagen zurück. Bild: EPA/AAP

Nadal auf dem Weg zur Nummer 1

Rafael Nadal hat hingegen in der zweitgrössten frankophonen Stadt der Welt 2005 und 2013 zweimal triumphiert. Er startet bereits am Dienstag (ca. 20.30 Uhr Schweizer Zeit) gegen den Kroaten Borna Coric (ATP 54) zur Operation Rückeroberung der Nummer 1. Da Andy Murray wegen anhaltender Hüftprobleme pausieren muss, reicht Nadal das Erreichen des Halbfinals, um den Schotten an der Spitze des ATP-Rankings abzulösen. Letztmals stand der 31-jährige Spanier vor gut drei Jahren zuoberst.

Die Weltrangliste vor Montreal:

Hier gibt's das ausführliche Ranking. screenshot: atpworldtour

Ein Spaziergang wird sein Weg in den Halbfinal aber nicht. Im Achtelfinal könnte einer der beiden Riesen John Isner und Juan Martin Del Potro warten, im Viertelfinal das kanadische Aushängeschild Milos Raonic.

Federer ist nach Cincinnati die Nummer 1, wenn ...

... er beide Turniere gewinnt.

Roger Federer, of Switzerland, poses for a photograph in front of the Miami skyline after defeating Rafael Nadal in the men's singles final at the Miami Open tennis tournament, Sunday, April 2, 2017, in Miami. (AP Photo/Lynne Sladky)

Wird Roger Federer Ende August mit 36 Jahren die älteste Weltnummer 1 aller Zeiten? Bild: AP/AP

... er ein Turnier gewinnt, beim anderen im Final verliert und ...

... er ein Turnier gewinnt, beim anderen im Halbfinal ausscheidet und ...

epa06083410 A handout photo made available by ther AELTC shows Andy Murray of Britain giving a press conference immediately after losing to Sam Querrey of USA in the quarter final of the Championships 2017 at The All England Lawn Tennis Club, Wimbledon, Britain, 12 July 2017.  EPA/AELTC / Joe Toth EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Andy Murray droht die Nummer 1 zu verlieren. Die Frage ist auch: Kann er in Cincinnati überhaupt antreten oder verpasst er das zweite Vorbereitungsturnier auf das US Open ebenfalls? Bild: EPA/AELTC

... er ein Turnier gewinnt, beim anderen im Viertelfinal ausscheidet und ...

... er ein Turnier gewinnt, beim anderen im Achtelfinal ausscheidet und ...

Spain's Rafael Nadal reacts after winning a point against Luxembourg's Gilles Muller during their Men's Singles Match on day seven at the Wimbledon Tennis Championships in London Monday, July 10, 2017. (AP Photo/Tim Ireland)

Rafael Nadal: Wie schlägt er sich in diesem Jahr auf den amerikanischen Hartplätzen? Nach dem Double in Montreal und Cincinnati 2013 kam er nie mehr über die Viertelfinals hinaus. Bild: AP/AP

... er ein Turnier gewinnt, beim anderen in der 2. Runde (erstes Spiel) ausscheidet und ...

... er in beiden Turnieren das Final verliert und ...

Umfrage

Wer nimmt die US Open als Weltnummer 1 in Angriff?

  • Abstimmen

1,021 Votes zu: Wer nimmt die US Open als Weltnummer 1 in Angriff?

  • 2%Andy Murray
  • 51%Rafael Nadal
  • 47%Roger Federer

... er an einem Turnier das Final verliert, am anderen in den Halbfinals ausscheidet und ...

(fox/sda)

So, und jetzt zu Stan Wawrinka. Was weiss der eigentlich über sich selbst?

Video: watson

So stark hat sich die Tennismode im Laufe der Jahre verändert

Das könnte dich auch interessieren:

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • insomnium 07.08.2017 11:55
    Highlight Ob Roger jetzt bereits in Cincinnati, nach den US Open oder erst nach den World Tour Finals die neue alte Nummer 1 wird, ist nicht so wichtig. Hauptsache Ende Jahr ist er's und diese Wahrscheinlichkeit sehe ich als ziemlich hoch an.
    43 1 Melden
  • MacB 07.08.2017 10:45
    Highlight Ich liebe solche Rechnereien im Tenniszirkus. Für mich gerne mehr davon ;)

    Wunsch für die nächste Rechnerei: Ich hätte jetzt aber die US Open auch gleich miteinbezogen und das Ganze generell mit einer Übersicht versehen, wer wo wieviele Punkte zu verteidigen hat und wer wo antritt und was man da an Punkten holen kann.

    Von Roger kann man einfach nie genug lesen...
    68 3 Melden