Olympia
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele

Das hast du in der Nacht verpasst: Bolt holt goldenes Triple-Triple – Serbien fordert Dreamteam

Usain Bolt ist wie erwartet auch in der 4x100m-Staffel nicht zu stoppen. Der Superstar gewinnt mit Jamaika Gold. Bei den Frauen sind die USA schneller als die Karibik-Sprinterinnen. Im Basketball-Final fordert Serbien das Dreamteam der NBA-Superstars.



Die Schweizer

Nicole Büchler sicherte sich im Stabhochsprung ein olympisches Diplom. Die 32-jährige Bielerin zeigte eine starke Leistung, meisterte 4,70 m und liess unter anderen Jennifer Suhr aus den USA, die Olympiasiegerin 2012, und die Kubanerin Yarisley Silva, die Weltmeisterin von 2015, hinter sich. In den Kampf um die Medaillen konnte Büchler aber nicht eingreifen, Gold ging an die griechische Europameisterin Ekaterini Stefanidi mit 4,85 m.

2016 Rio Olympics - Athletics - Final - Women's Pole Vault Final - Olympic Stadium - Rio de Janeiro, Brazil - 19/08/2016. Nicole Buchler (SUI) of Switzerland reacts. REUTERS/Kai Pfaffenbach  FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS.

Nicole Büchler freut sich über den 6. Rang. Bild: KAI PFAFFENBACH/REUTERS

Die Medaillengewinner

Die Medaillengewinner vom 19.8.

Das Triple-Triple

Usain Bolt konnte sich in seinem wohl letzten olympischen Wettkampf auf seine Teamkollegen verlassen. Bereits bei der letzten Übergabe lag die jamaikanische Staffel in Führung, ehe Bolt als Schlussläufer den Triumph perfekt machte. Mit der Siegerzeit von 37,27 Sekunden blieben die Jamaikaner ungefährdet.

abspielen

Schlussläufer Usain Bolt. YouTube/Bucket Ostar

Bolt machte am drittletzten Wettkampftag sein Triple-Triple perfekt. Wie in Peking (2008) und London (2012) gewann er über 100 m, 200 m und mit der 4x100-m-Staffel Gold. Mit neun Goldmedaillen hat er nun gleich viele in seinem Besitz wie die beiden erfolgreichsten Leichtathleten Paavo Nurmi (9x Gold/3x Silber) und Carl Lewis (9/1).

Mit einer Enttäuschung endet die Staffel für die USA. Erst verpassen sie Silber gegen Japan, dann werden sie aufgrund eines Wechselfehlers auch noch um Bronze gebracht.

epa05501520 (L-R) Tyson Gay, Justin Gatlin, and Mike Rodgers react after the men's 4x100m relay final of the Rio 2016 Olympic Games Athletics, Track and Field events at the Olympic Stadium in Rio de Janeiro, Brazil, 19 August 2016.  EPA/PETER KLAUNZER

Da meinten die Amerikaner noch, sie hätten Bronze gewonnen. Bild: EPA/KEYSTONE

US-Girls besiegen Jamaika

Bei den Frauen avancierte Allyson Felix zur alleinigen Rekordhalterin. Felix siegte mit der amerikanischen 4x100-m-Staffel und holte ihre fünfte olympischen Goldmedaille. So oft wie sie stand noch keine Leichtathletin an Olympischen Spielen zuoberst auf dem Podest.

epa05501489 (L-R) English Gardner, Tori Bowie, Tianna Bartoletta, and Allyson Felix of the USA celebrate after winning the women's 4x100m relay final of the Rio 2016 Olympic Games Athletics, Track and Field events at the Olympic Stadium in Rio de Janeiro, Brazil, 19 August 2016.  EPA/BERND THISSEN

Allyson Felix (r.) freut sich über ihre 5. Goldmedaille. Bild: BERND THISSEN/EPA/KEYSTONE

Überraschende Serben

Für die US-Basketballer ist der dritte Olympia-Triumph in Folge greifbar. Das Star-Ensemble aus der NBA setzte sich im Halbfinal gegen Spanien mit 82:76 durch. Letzter Gegner, den es auf dem Weg zum Olympia-Hattrick zu schlagen gilt, ist am Sonntag Serbien, das sich überraschend gegen Australien durchsetzte (87:61).

2016 Rio Olympics - Basketball - Semifinal - Men's Semifinal Australia v Serbia - Carioca Arena 1 - Rio de Janeiro, Brazil - 19/8/2016. Team Serbia cheers as head coach Sasha Djordjevic (SRB) of Serbia stands between them. REUTERS/Jim Young TPX IMAGES OF THE DAY FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS.

Serbien steht im Basketball-Final. Bild: JIM YOUNG/REUTERS

Schlenzer und Eigentor

Deutschland gewinnt erstmals Gold bei einem olympischen Fussball-Turnier der Frauen. Die Auswahl der abtretenden Trainerin Silvia Neid schlägt Schweden im Final mit 2:1. Zwei Jahre nachdem sich die Männer im Maracanã von Rio de Janeiro zum Weltmeister krönten, feierten Deutschlands Frauen an gleicher Stätte ihrerseits den grösstmöglichen Erfolg.

abspielen

Das 1:0 für Deutschland durch Marozsan. streamable

In ihrem ersten Olympia-Final überhaupt gingen die Deutschen durch ein Traumtor von Dzsenifer Marozsan kurz nach der Pause in Führung. Die jüngste Spielerin der Bundesliga-Geschichte, die künftig für Olympique Lyon spielt, zirkelte den Ball von der Strafraumgrenze unhaltbar in den Winkel.

abspielen

Das Eigentor von Linda Sembrant zum 0:2. streamable

Erster Titel seit 2004?

Der zweitwichtigste Olympiasieg neben dem im Fussball bleibt für Brasilien möglich: Im Halbfinal des Volleyball-Turniers setzt sich das Heimteam gegen Russland durch und trifft nun auf Italien.

Die Neuauflage des Olympia-Finals von 2012 enttäuschte nur neutrale Beobachter, weil sie eine überraschend einseitige Angelegenheit war. Die über 10'000 heissblütigen Fans in der Maracanãzinho-Halle in Rio de Janeiro zelebrierten euphorisch die Revanche für London. Unter der überragenden Regie von Captain und Trainersohn Bruno Rezende zogen die schlecht ins Turnier gestarteten Brasilianer mit einem kaum gefährdeten 3:0 in den Final vom Sonntagabend ein.

2016 Rio Olympics - Volleyball - Men's Semifinals Russia v Brazil - Maracanazinho - Rio de Janeiro, Brazil - 19/08/2016. William (BRA) of Brazil celebrates with his daughter after winning the match. REUTERS/Ricardo Moraes FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS.

Freude auf Brasilianisch. Bild: RICARDO MORAES/REUTERS

Gold-Première

Die Elfenbeinküste hatte im Taekwondo an einem Tag gleich zweimal Grund zum Jubeln. Cheick Cissé gewann bei den Männern bis 80 kg dank einem 8:6-Sieg im Final gegen den Briten Lutalo Muhammad die erste Goldmedaille für sein Land überhaupt.

Kurz zuvor hatte Ruth Gbagbi als Dritte bei den Frauen bis 67 kg reüssiert. Bis dahin war der 2. Platz des 400-m-Läufers Gabriel Tiacoh in Los Angeles 1984 die einzige Medaille für die Westafrikaner an Olympischen Spielen.

2016 Rio Olympics - Taekwondo - Men's -80kg Gold Medal Finals  - Carioca Arena 3 - Rio de Janeiro, Brazil - 19/08/2016.  Cheikh Sallah Cisse (CIV) of Ivory Coast celebrates after defeating Lutalo Muhammad (GBR) of United Kingdom.    REUTERS/Peter Cziborra (BRAZIL  - Tags: SPORT OLYMPICS SPORT TAEKWONDO) FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS.

Erstmals Gold für die Elfenbeinküste. Bild: PETER CZIBORRA/REUTERS

Die Schweizer heute

Es könnte ein goldener Tag werden heute. Ab 16 Uhr kämpft Triathletin Nicola Spirig um die Titelverteidigung. Ebenfalls am Start aus Schweizer Sicht ist Jolanda Annen.

ALS VORSCHAU ZU DEN OLYMPISCHEN SOMMERSPIELEN IN RIO VOM 5. BIS 21. AUGUST 2016 STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL DER TRIATHLETIN NICOLA SPIRIG ZUR VERFUEGUNG – Portrait of triathlete Nicola Spirig, taken in St. Moritz, Switzerland, on July 18, 2016. (KEYSTONE/Christian Beutler)

Bild: KEYSTONE

Kurz darauf, um 17.30 Uhr greift auch Jolanda Neff nach Gold. Im Mountainbike-Rennen will die Ostschweizerin ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Linda Indergand besitzt Aussenseiterchancen auf das Podest.

Switzerland's Jolanda Neff speaks during an interview during a media conference of Swiss olympic Mountain Bike-team at the Main Press Center MPC at the Rio 2016 Olympic Summer Games in Rio de Janeiro, Brazil, pictured on Wednesday, August 17, 2016. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Jolanda Neff. Bild: KEYSTONE

Schon ab 12 Uhr im Einsatz stehen die beiden Golferinnen Fabienne In-Albon und Albane Valenzuela.

epa05499637 Albane Valenzuela of Switzerland lines up her putt on the fourth green during the third round of the Rio 2016 Olympic Games women's golf tournament at the Olympic Golf Course in Barra da Tijuca, Rio de Janeiro, Brazil, 19 August 2016.  EPA/ERIK S. LESSER

Albane Valenzuela. Bild: ERIK S. LESSER/EPA/KEYSTONE

Der Medaillenspiegel

Die Schweiz liegt mit 2-1-2 auf Rang 33.

06.08.2012: Felix Sanchez schmuggelt Foto von totem Grosi unter die Startnummer und schafft das grösste Comeback der Leichtathletik

Link zum Artikel

18.10.1968: Bob Beamon springt so weit, dass nicht einmal das Massband reicht

Link zum Artikel

04.08.2012: Das knappste Finale in der Olympia-Geschichte im Triathlon gewinnt Nicola Spirig dank einer unglaublichen Willensleistung

Link zum Artikel

26.08.1900: Ein Siebenjähriger wird zum jüngsten Olympiasieger aller Zeiten, aber bis heute kennt niemand seinen Namen

Link zum Artikel

09.06.1924: Die Schweiz verpasst den Olympiasieg – aber wird Europameister!

Link zum Artikel

17.09.1988: Zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Seoul gibt es geröstete Tauben

Link zum Artikel

28.8.1972: Mark Spitz holt sich die ersten zwei von sieben Goldmedaillen und schwimmt in jedem Rennen Weltrekord

Link zum Artikel

08.05.1984: Die Sowjets boykottieren Olympia. Eine Retourkutsche, die ihre Wirkung komplett verfehlt

Link zum Artikel

Die Geschichte eines Bauernsohns, der im vorletzten Jahrhundert zum Olympiahelden wurde

Link zum Artikel

Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

Link zum Artikel

01.10.2000: Der Abschluss der Spiele von Sydney ist der Beginn der grossen Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

19.09.2000: Eric «The Eel» Moussambani säuft über 100 m Freistil fast ab und wird trotzdem zum grossen Star

Link zum Artikel

16.10.1968: Tommie Smith und John Carlos sorgen für die berühmteste Siegerehrung bei Olympia

Link zum Artikel

28.07.1984: Gaby Andersen-Schiess torkelt in der Hitze von LA völlig dehydriert über die Zielgerade des Olympia-Marathons

Link zum Artikel

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

Link zum Artikel

17.08.2008: Amor trifft besser als der Sportschütze, der nur deshalb berühmt wurde, weil er auf die falsche Scheibe zielte

Link zum Artikel

06.08.1984: Carl Lewis holt sich zum ersten Mal Olympia-Gold in seiner Lieblingsdisziplin

Link zum Artikel

Wyndham Halswelle wird Olympiasieger – weil er im Final der einzige Läufer ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Stachanowist 20.08.2016 07:24
    Highlight Highlight Inwiefern war Serbiens Sieg so eine grosse Überraschung? Serbien ist Vizeweltmeister 2014, Australien schaffte es gerade einmal ins Achtelfinale.

    Napred Srbijo! :)
    • AJACIED 20.08.2016 08:19
      Highlight Highlight Überraschend? Überraschend deutlich ja aber nicht soooo überraschend für Insider .
      Idemo🖖

Unvergessen

Gaby Andersen-Schiess torkelt in der Hitze von L.A. völlig dehydriert ins Marathon-Ziel

28. Juli 1984: Gaby Andersen-Schiess geht als Unbekannte zur olympischen Eröffnungsfeier. Acht Tage später kennt die ganze Welt die Schweizer Marathonläuferin. Völlig dehydriert mutet sie sich unmenschliche Qualen zu. Aufgeben ist keine Option.

6797 Athletinnen und Athleten pilgern 1984 nach Los Angeles, um sich eine der 663 olympischen Medaillen zu sichern. Bei der Eröffnungsfeier am 28. Juli im Memorial Coliseum stiehlt ihnen ein Amerikaner die Show – und das obwohl er mit Sport rein gar nichts am Hut hat. Bill Suitor, der «Rocketman», wird mit seinem spektakulären Auftritt zum Gesprächsthema Nummer 1.

Vor 100'000 staunenden Zuschauern im Stadion und Abermillionen an den TV-Bildschirmen segelt Suitor im goldenen Anzug mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel