DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06863342 Smoke rises from the Syrian side at the Nasib Border Crossing between Jordan and Syria, about 80 kilometers north of Amman, Jordan, 03 July 2018 (issued 04 July 2018). The United Nation High Commissioner for Refugees (UNHCR) on 03 July warned that the number of Syrian internally displaced persons in the Southern region of Daraa had reached 270,000 of which 40,000 were stranded on Syria's border with Jordan. Jordan recently warned it would no longer accept refugees from Syria.  EPA/STRINGER

Der syrischen Armee gelang es, die israelischen Raketen abzuschiessen. (Symbolbild) Bild: EPA/EPA

Syrische Armee meldet israelischen Raketenbeschuss



Die syrische Armee hat nach Berichten staatlicher Medien mehrere israelische Raketen abgeschossen, die auf eine wichtige Militärbasis bei Homs in Zentralsyrien zielten. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana meldete am Sonntag, die Raketen hätten den syrischen Militärflugplatz T4 erreichen sollen, seien aber zuvor abgeschossen worden.

Auch die Streitkräfte der iranischen Revolutionsgarden und ihrer Verbündeten, die seit Beginn des Aufstandes im Jahr 2011 an der Seite des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad kämpfen, sind auf der Basis stationiert.

Angesichts der instabilen Lage im syrischen Grenzgebiet hatte die israelische Armee zuletzt weitere Truppen auf die Golanhöhen verlegt. Israel hatte die syrischen Golanhöhen 1967 erobert und später annektiert. (sda/dpa)

Schweizer Firma lieferte Giftgas an Syrien

Video: srf

So lebt der russische Soldat in Syrien: Sogar eine fahrbare Sauna ist am Start

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Jack Ma nicht mehr reichster Chinese

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bidens erster Militäreinsatz: US-Jets greifen pro-iranische Milizen in Syrien an

Das US-Militär hat auf Befehl von Präsident Joe Biden hin Luftangriffe im Osten Syriens geflogen. Es war der erste offiziell bekannt gewordene Militäreinsatz unter dem Oberbefehl des neuen US-Präsidenten.

Das US-Verteidigungsministerium erklärte, das Ziel der Angriffe seien «mehrere Einrichtungen» an einem Grenzübergang gewesen. Diese seien von Milizen genutzt worden, die vom Iran unterstützt würden, erklärte Sprecher John Kirby am Donnerstagabend (Ortszeit).

Die Luftangriffe seien eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel