Kunst
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serbische Make-up-Künstlerin legt nach: Nun schminkt sich Kika ganz weg



Was aussieht, wie Magie, ist bei Mirjana «Kika» Milosevic alles Make-up. Die serbische Body-Art-Künstlerin ist auf ausgefallenes und skurriles Make-up spezialisiert, das sie mit ihrer Fan-Gemeinde auf Social Media teilt.

abspielen

Video: watson

Auch in den letzten Monaten war Milosevic äusserst aktiv. Die Videos sind auf ihrem YouTube-Kanal zu finden.

Hier ein kleines Best-of: 

«Ich bin verschwunden» heisst dieses Kunstwerk:

abspielen

Video: YouTube/Mirjana Kika Milosevic

Elasticgirl von den Incredibles:

abspielen

Video: YouTube/Mirjana Kika Milosevic

Und sie verschwindet nochmals:

abspielen

Video: YouTube/Mirjana Kika Milosevic

Auch mit wenig ergibt sich ein grosser Effekt:

abspielen

Video: YouTube/Mirjana Kika Milosevic

Olaf von «Frozen» bekommt auch eine Plattform:

abspielen

Video: YouTube/Mirjana Kika Milosevic

(doz)

Die perfekte Illusion gibt es auch auf der Strasse:

Das könnte dich auch interessieren:

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

26 Bilder, die die Kraft von Ebbe und Flut dramatisch darstellen

Wer seine Ferien zeitlebens am Mittelmeer verbringt, kann keine Wahnsinnsgeschichten über krasse Ebbe-Flutverhältnisse erzählen. Wer sich dagegen oft an der britischen Küste aufhält, kennt derer umso mehr. 

Während nämlich am Mittelmeer der Tidenhub (Unterschied zwischen Ebbe und Flut) normalerweise in Zentimeter gemessen wird, nimmt man in Grossbritannien den Doppelmeter zur Hand. Bis zu 15 Meter kann der Meeresspiegel dort binnen eines Tages ansteigen, beziehungsweise absinken.

Der Fotograf …

Artikel lesen
Link zum Artikel