Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trittbrett-Fahrer: Wer Anonymous liken will, landet plötzlich bei Pegida. So geht's richtig

Flüchtlingshetze, rechtspopulistische Slogans und abenteuerliche Verschwörungstheorien: Auf einer vermeintlichen Anonymous-Page wird seit drei Jahren eine Weltsicht verbreitet, die so gar nichts mit den Idealen des Hackerkollektivs zu tun hat. Fast eine Million Likes hat die Facebook-Seite – Tausend aus der Schweiz. Was steckt dahinter?

19.11.15, 10:38 29.07.16, 11:42


Anonymous ist keine geschützte Bezeichnung, jeder kann sich auf Facebook oder Twitter einen entsprechenden Account einrichten, das Anonymous-Logo mit der Guy-Fawkes-Maske platzieren und sich als Teil des heterogenen Pulks geben. Genau das haben sich die Betreiber der Seite «Anonymous.Kollektiv» zunutze gemacht. Die Facebook-Seite verbreitet seit mehreren Jahren Informationen aus dem rechtspopulistischen Spektrum – alles unter dem Deckmantel des klingenden Namens. 

Anonymous greift den IS an. Davon profitiert ausgerechnet die Hass-Seite «Anonymous.Kollektiv»

Die Medienpräsenz von Anonymous hilft einer Facebook-Seite, die unter dem Namen «Anonymous.Kollektiv» Hass-Botschaften verbreitet

Während sich die Anonymous-Bewegung normalerweise vor allem mit den Themen Überwachung, Urheberrecht und freie Meinungsäusserung im Netz auseinandersetzt und laut eigenen Angaben politisch neutral ist, ist der ideologische Rahmen bei der entsprechenden Facebook-Gruppe klar abgesteckt: Flüchtlingskrise, Ukraine-Konflikt, Syrien-Krise und ganz allgemein das Versagen der deutschen Bundesregierung – alles aus einer dezidiert rechten Perspektive. Dazu eine ganze Reihe von kruden Verschwörungstheorien, angefangen von der angeblich von einer zionistischen Clique dominierten US-Nationalbank FED bis hin zu Chemtrails. Das sind die Rezepte von «Anonymous.Kollektiv».

Nicht zu empfehlen: Anonymous.Kollektiv

bild: screenshot/facebook

Anonymous-News findet man auf Anonymous News Germany (AnonNewsDE)

und AnonymousSupportDE

Auf Twitter sind zum Beispiel die Profile Group Anon und Ghost Sec Group gute Quellen für Informationen

Jüngste Beispiele sind schrille Warnungen vor dem Flüchtlingsstrom, die dem Aufruf der «Schlepperkönigin Angela Merkel» gefolgt seien. Andere Posts suggerieren, dass die Flüchtlingsströme durch US-amerikanische Organisationen orchestriert worden sind – um Europa zu destabilisieren. Mit Videobeiträgen des russischen Nachrichtensenders RT wird gezielt gegen Flüchtlinge gehetzt. Dabei werden Informationen unterschlagen oder schlicht falsch dargestellt. Ebenso wenig schrecken die Betreiber davor zurück, einzelnen Personen Aussagen in den Mund zu legen, die sie so nie getätigt haben.

Aus der Sicht der Website-Betreiber ist Deutschland ein Unrechtsstaat, Merkel entweder eine «Maulhure» oder eine «Berufsverbrecherin», Russland eine lupenreine Demokratie, die in der Krim nur ihre Rechte wahrnimmt, die Attacke auf die Charlie-Hebdo-Redaktion eine False-flag-Operation, die Proteste in Heidenau von linksextremen Demonstranten angezettelt und bei Flüchtlingen handelt es sich entweder um «gewöhnliche Kriminelle» oder um «Invasoren».

Beiträge auf Anonymous.Kollektiv:

«Es wird Zeit, dass Polizei- und Bundeswehrführung die Mitglieder der Bundesregierung in Berlin verhaftet. Das Vorgehen von Merkel und ihrer Sippe lässt sich getrost als Putsch von oben bezeichnen.»

«Bilder, die deutsche Medien nicht zeigen: Es lässt sich ansatzweise erahnen, was den Bürgern der Bundesrepublik womöglich zeitnah noch bevorsteht. Ein blutiger Strassenkrieg zwischen angestammter Bevölkerung und Asylsuchenden. [...] So kam es auf Kos kürzlich zu einer Massenschlägerei zwischen Afghanen, Iranern und Pakistanis, die wie Tiere aufeinander einprügelten und sich gegenseitig mit Pflastersteinen bewarfen.»

Andere Quellen, auf die sich die Betreiber der Seite stützen, sind etwa «Compact» oder die «Junge Freiheit»: Nachrichtenportale aus dem rechten Dunstkreis. Auch auf die Montagsmahnwachen wird verwiesen, an denen etwa der umstrittene Radiomoderator Ken Jebsen regelmässig teilnimmt oder Jürgen Elsässer, der als Chefredakteur des Magazins «Compact» mit antiamerikanischen, rechtspopulistischen und verschwörungstheoretischen Inhalten Schlagzeilen macht. Dazu werden immer wieder Geschichtsrevisionisten herumgeboten, zum Beispiel der ehemalige Major Gerd Schultze-Rhonhof, der in einem Buch die Kriegsschuld am Zweiten Weltkrieg nicht nur bei Deutschland, sondern auch bei Polen, Grossbritannien, USA, Russland und Frankreich ortet und über den die FAZ in einer Rezension schrieb, er bediene in seinem Werk «Klischees, die von rechtsradikaler Seite hochgehalten» würden.

«Anonymous meint: Mut zum Abo» – Werbung für «Compact» auf Anonymous.Kollektiv

«Auch wir greifen gerne auf Beiträge und Autoren von COMPACT zurück, da sich in der deutschen Presselandschaft gegenwärtig kein weiteres Medium finden lässt, dass Lesern ehrlichen, unabhängigen und sachgerechten Journalismus auf derart hohem Niveau bietet. COMPACT erscheint monatlich und kann über ein Abonnement der Heftausgabe bezogen werden. Anonymous meint: Mut zur Wahrheit: Mut zum Abo!»

Gut eine Million Likes weist die Seite auf. Zum Vergleich: Die US-Seite des Hackerkollektivs hat etwas mehr als 3,5 Millionen Likes. Eine andere deutsche Anonymous-Page, AnonymousNewsDe, hat gerade mal 7000 Likes. 24'000 der 930'000 Likes kommen nach Angaben eines Online-Tools von «SternTV» aus der Schweiz. Gut möglich, dass ein Grossteil von ihnen nicht weiss, dass es sich bei der besagten Seite nicht um eine «normale» Anonymous-Gruppe handelt, sondern um eine von rechtspopulistischen Kreisen vereinnahmte Seite. Möglicherweise existieren die angeblichen Fans der Page aber auch gar nicht oder es handelt sich um sogenannte «gekaufte Likes». Dies legen zumindest Informationen des Hackerkollektivs Anonymous nahe.

bild: screenshot/facebook

Einer breiteren Öffentlichkeit wurde die Page bekannt, als sie User im vergangenen Jahr dazu aufrief, die Kommentarspalten von verschiedenen deutschen Medien mit russlandfreundlicher Propaganda zu überschwemmen und öfters über die umstrittenen Montagsdemonstrationen zu berichten.

Die deutschen Anonymous-Aktivisten distanzierten sich anschliessend im Netz entschieden von ihrer vermeintlichen Schwester-Seite. Diese habe nichts mit den Zielen und Idealen der Bewegung zu tun und ziehe alles «in den Dreck, wofür Anonymous eigentlich steht: Meinungsfreiheit, keine Zensur, Privatsphäre.»

Stellungnahme von Anonymous zu Anonymous.Kollektiv

YouTube/Jb Bj

Wer hinter der Seite steht, ist nicht bekannt. Ein Link verweist auf einen Account beim sozialen Netzwerk VK aus Russland. Andere Quellen lassen vermuten, dass ein ehemaliger Admin seine Mitstreiter rausgeworfen und die Seite dann von einer «echten» Anonymous-Seite in ein Tummelfeld für Flüchtlingshetze, Russlandtrolls und Geschichtsrevisionisten verwandelt hat. Laut Anonymous-Insider soll der Administrator zusätzlich Inhaber eines Unternehmens sein, das Likes gegen Geld verkauft. (wst)

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

Alles, was du über Anonymous wissen musst

Anonymous hackt «IS»-Profile. Statt Propaganda gibt's jetzt Gay Pride und Schwulen-Pornos

Antifeminist am Facebook-Pranger: Wirklich gefährlich ist Anonymous, nicht Roosh V

Anonymous vs. YouTuber Sam Pepper – ein packender Social-Media-Krimi in Echtzeit 

Ex-Anonymous-Hacker: «Wir wollen neue Attentate verhindern, statt nur ‹IS›-Webseiten lahmlegen»

Trittbrett-Fahrer: Wer Anonymous liken will, landet plötzlich bei Pegida. So geht's richtig

Anonymous.Kollektiv auf Facebook: Fast 1,5 Millionen liken diese «falsche» Anonymous-Seite

Anonymous enttarnt IS-Aktivisten in Europa, die Terroristen rekrutieren sollen

Anonymous prangert an: Macht eine US-Firma die Webseiten des IS unverwundbar?

«Was wollen sie hacken?» – so reagiert der IS auf Anonymous' Kriegserklärung

Anonymous & Co.: Wie Hacker die IS-Propaganda ausschalten wollen

Anonymous-Hacker greifen den Ku-Klux-Klan an: Der Auf- und Abstieg der rassistischen Kapuzenmänner

ISIS im Schritt – wie Anonymous und die Twitter-Gemeinde die Islamisten aufs Korn nehmen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
43
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
43Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Senji 19.11.2015 23:15
    Highlight Vice hatte genau dazu heute einen Artikel online - für wenige Stunden: http://www.vice.com/alps/read/anonymouskollektiv-hat-eure-likes-nicht-verdient-555. Dass er nun offline ist sagt vieles aus.
    8 2 Melden
  • Commodore 19.11.2015 14:53
    Highlight Dass amerikanische Kriege im nahen Osten die Region destabilisieren und die daraus resultierenden Flüchtlingsströme wiederum Europa schwächen, lässt sich nicht leugnen.

    Auch verschiedene Flüchtlingsgruppen, die massiv aufeinander losgehen sind bittere Realität.

    Statt also hier den Anfängen zu wehren, könntet ihr ja die Fakten selbst recherchieren und von der Hetze gefiltert präsentieren.
    Das werdet ihr aber niemals tun, weil ihr zu voreingenommen seid und die Wahrheit bzw. nur schon die Diskussion darüber an eurem lupenreinen Weltbilde kratzen würde.
    40 51 Melden
  • Asmodeus 19.11.2015 13:57
    Highlight 1. Anonymous.Kollektiv WAR einmal eine offizielle Anonymous-Seite. Aber weil sie der falschen Person Admin-Rechte gegeben haben, wurde die Seite umgewandelt. Darum hatte sie von Anfang an schon viele Fans.

    2. Man sollte meinen, dass die Hacker von Anonymous schon längst den Account unter Kontrolle gebracht haben könnten. Wenn nicht durch Knacken von Facebook, dann durch Hacken des Deppen, der die Seite geklaut hat.
    30 3 Melden
  • Benjamin Wolfram Eichenberger 19.11.2015 13:16
    Highlight Mario rönsch steckt dahinter, das ist schon bekannt.
    http://aluhut-fuer-ken.com/anonymous-kollektiv.php

    Mario rönsch ist ein bekannter verschwörungstheoretiker, rechts hetzer, er verkauft likes und suportet ganz aktiv den rechten aussenflügel.

    24 12 Melden
    • TomBenZeen 21.11.2015 14:16
      Highlight Verschwörungstheoretiker :) Unwort des Jahres... Und einfachheit eine Diskusion, eine Gruppierung, ein Mensch in eine Schublade zu stecken... Ich kenn den Typen nicht aber ich finde es schlecht sich das so einfach zu machen... einfach Verschwörungstheoretiker zu sagen und gut ist...
      13 27 Melden
  • droelfmalbumst 19.11.2015 12:28
    Highlight Klassisch bandwagon...
    3 7 Melden
  • Marcelo 19.11.2015 11:46
    Highlight Jetzt einmal davon abgesehen, dass niemand das Wort "Anonymus" für sich patentiert hat und es daher von allen verwendet werden darf, glaube ich kaum, dass die "Fans" dieser Seite nicht wissen, dass es sich um eine eigenständige Seite handelt. Da die Seite viel postet (ja, sicher auch fragwürdige Sachen) ist es ein leichtes einen solchen Suggestivartikel zu verfassen. Der Autor macht auf FB-Like Check aufmerksam, suggeriert aber gekauft Likes. 82,2 % der Fans kommen aus DE, CH und AT. Es ist daher eher unwahrscheinlich, dass die Seite Likes gekauft hat.
    29 14 Melden
  • hoi123 19.11.2015 10:57
    Highlight Alles was nicht ganz links und Refugees Welcome ist wird als Hetze betitelt
    Auch ein Versuch die Bürger zu manipulieren!
    58 124 Melden
    • Human 19.11.2015 11:45
      Highlight Falls du diese Seite nicht kennst solltest du dies nicht kommentierne und wenn doch wunder ich mich wie man so Blind sein kann und behaupten kann das sei keine Hetze was dort stattfindet - die reinste Propaganda Seite ist das... schon allein wie der Compact dauernd in den Himmel gelobt wird als einizg wahre Nachrichteninformationsquelle die, die Wahrheit sagt - da könnt ich kotzen!
      65 29 Melden
    • Einstürzende_Altbauten * 09.02.2017 12:46
      Highlight Verstehe ich nicht. Was oder wo genau ist jetzt die Hetze, kannst Du mir das bitte erklären?
      0 0 Melden
  • Velowerfer 19.11.2015 10:53
    Highlight Danke für den Bericht. Ist auf FB geteilt.
    48 12 Melden
  • Stefan Weber-Aich 18.11.2015 22:36
    Highlight Hilfe! Die Sprechblasen-Grafik mit dem Text sind von mir. Ich habe aber weder mit Anonymus noch mit der Fake-Seite etwas zu tun. Ich habe das vor einer Weile als Medien-Kritik auf meinem FB-Profil gepostet. Kann ich etwas dagegen tun?
    27 5 Melden
    • blueberry muffin 19.11.2015 10:59
      Highlight Du kannst es Facebook melden, als Urheberrechtsverletzung.
      21 3 Melden
    • Tschosch 19.11.2015 16:04
      Highlight Dass sich Stefan Weber-Aich nicht darüber freut, dass "seine" Grafik bei den Betreibern von Anonymous.Kollektiv gut ankommt, kann ich irgendwie nachvollziehen. ;)
      14 2 Melden
  • jerome155 18.11.2015 18:55
    Highlight Danke für den Artikel. Leider haben die Medien das (bis jetzt) nie aufgegriffen.
    34 5 Melden
  • CanaBeatz 18.11.2015 18:30
    Highlight http://anonymouskollektiv.tumblr.com/
    8 1 Melden
  • Matrixx 24.09.2015 09:18
    Highlight Fast 1 Million Idioten, die nicht wissen, was "Anonymous" ist, aber unbedingt dabei sein wollen, weil es "omnipräsent" ist.

    Wer die Philosophie hinter "Anonymous" kennt, hätte diese Seite niemals geliked, da als absoluter Fake enttarnt.

    Fast schade, dass sich jeder Idiot zu Anonymous zählen darf...
    72 18 Melden
    • Jodl Schmied 25.09.2015 08:19
      Highlight Auch wenn es nichts mit Anonymous zu hat ist die Seite sehr informativ. Herrlich Unbequem.
      37 111 Melden
    • Matrixx 25.09.2015 10:14
      Highlight @Jodl Schmied

      Die offizielle NPD-Seite ist auch sehr informativ.

      Fragt sich nur, inwiefern die Informationen auch wirklich nützlich sind. In dem Fall gar nicht nützlich für normal denkende, vernünftige Menschen.
      92 10 Melden
    • Skianto 19.11.2015 10:46
      Highlight ...
      53 6 Melden
  • LuckyDan 23.09.2015 09:50
    Highlight Diese "Anon" FB-Seite hat wirklich wenig mit den "echten" Anons zu tun. Das ist aber auch kein Geheimnis. Warum man diejenigen die sich gegen das System auflehnen gleich als Rechts beschimpft ist mir ein Rätsel. Schaut euch doch mal etwas auf dieser "Anon-Seite" um. Wie oft hat diese "Anon-Seite" ins "schwarze getroffen"? Tatsachen sind nunmal tatsachen, wie auch immer die dann aussehen. Und immer wieder distanzieren die sich von rechtsradikalem Gedankengut, wenn in den Comments sowas auftaucht. Ich denke patriotismus darf nicht mit nationalsozialismus verwechselt werden.
    52 95 Melden
    • Human 19.11.2015 11:48
      Highlight Mhm trifft total ins schwarze mit Aussagen wie "Seht euch den Flüchtlingsstrom an der da kommt und wie die sich benehmen die überennen uns total" "Solche Menschen brauchen Hilfe?" - Angela Merkel als Volksverräter bezeichen - total seriöse Aussagen was die betreiben! Wieso liest du Watson? Geh doch zu Compact die haben noch mehr von der "puren Wahrheit" ;)
      36 11 Melden
    • tinmar 19.11.2015 13:15
      Highlight gefältschte bilder, aufruf zum umsturz, russlandpropaganda, pauschaler anti-amerikanismus, verinfachtes weltbild, krude verschwörungen, chemtrails, reichbürger. diese seite hat absolut nichts mit "patriotismus" zu tun ... du toller, guter patriot
      23 6 Melden
    • kurt3 19.11.2015 16:31
      Highlight Patriotismus darf nicht mit Nationalsozialismus verwechselt werden " : umgekehrt wird ein Schuh draus .
      8 2 Melden
  • stiberium 23.09.2015 08:54
    Highlight Danke für den Bericht!! :D
    31 7 Melden
  • The Destiny // Team Telegram 23.09.2015 01:45
    Highlight Auf rt.com gibt es keine Russland trolle ( also in der Kommentarspalte schon aber da gibts auch einne Menge anderer Trolle).

    Dass Staatsmedien ihre Hand die sie fütter nicht unbedingt gerade stark beisst wie ein Medium das die Hand hasst ist wohl naheliegend.

    Blind vertrauen was geschrieben wird sollte man sowieso nicht. Ich lese watson, rt.com, und schaue die Nachrichten (srf) und denke damit habe ich ein ziemlich breites meinungs Spektrum, woraus ich mir eine Meinung bilden kann. G d
    31 45 Melden
    • goschi 23.09.2015 06:21
      Highlight RT.com ist ein reinrassiges Propagandamedium erster Güte und erfüllt hierbei auch jegliche Definitionsgrundlagen von Propaganda.

      das was du schreibst ist eine geradezu gefährlich unwahre Verharmlosung der Situation.
      81 42 Melden
    • The Destiny // Team Telegram 23.09.2015 11:27
      Highlight Tatsächlich?
      Dann ist das also Propaganda für dich; http://www.rt.com/news/316247-us-syrian-rebels-surrender-nusra/

      *Anmerkung*
      Ich habe nie behauptet, dass es da keine Propaganda gibt!

      "Blind vertrauen was geschrieben wird sollte man sowieso nicht."

      Eigentlich habe ich in meinem Kommentar überhaupt nicht Stellung bezogen zu dem Thema Propaganda, wie du darauf gekommen bist ist mir ein kleines Rätsel.
      29 18 Melden
    • Jodl Schmied 25.09.2015 08:21
      Highlight Für mich ist die Tagesschau ein Propagandamedium erster Güte ist. RT schau ich gelegentlich weil da Sachen angesprochen werden die man in den deutschen Leitmedien so nicht hört.
      24 48 Melden
    • tinmar 19.11.2015 13:44
      Highlight dein toller link http://www.rt.com/news/316247-us-syrian-rebels-surrender-nusra/ .. und? das ganze thema wird auch in der westlichen "lügenpresse" ausführlich und sehr kontrovers behandelt. dafür brauch man kein RT. diese seite als teil der informativen vielfalt anzupreisen ist eine absolute verharmlosung (milde ausgedrückt).
      ... wer den unterschied nicht kapiert ... sorry ... ihr geht denen voll auf den leim
      18 8 Melden

Warum Teenies ausserhalb der Schweiz gerade eine Existenzkrise haben

In einem deutschen Kinderzimmer spielte sich vor wenigen Tagen Dramatisches ab: Ein schluchzender Teenie liegt zusammengerollt auf dem Bett, die Mama steht ratlos daneben. Die Mutter heisst in diesem Fall Nele Heine und beschreibt auf ihrem Blog eine Situation, die sich aktuell in vielen Haushalten der EU abspielen dürfte. Denn etwas Furchtbares ist geschehen: Der unter 16-jährigen Instagram-Generation wurde ihre namensgebende Plattform weggenommen.

Der Bösewicht? Die neue …

Artikel lesen