International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A taxi driver takes a rest, sitting on a car trunk in Tokyo, Japan, Tuesday, May 17, 2011. (AP Photo/Shizuo Kambayashi)

Dieser Taxifahrer in Tokio, Japan, dürfte eigentlich noch im Auto rauchen. Bild: AP

Wenn ein Kind mitfährt, darfst du in Schottland nicht mehr im Auto rauchen

05.12.16, 10:39 05.12.16, 10:56


Das Rauchen im Auto in Anwesenheit von Kindern ist in Schottland ab sofort verboten: Am Montag trat ein neues Gesetz in Kraft, das Qualmen in Fahrzeugen mit Minderjährigen an Bord untersagt.

Bei Verstössen ist ein Bussgeld in Höhe von 100 Pfund (129 Franken) fällig. Landet der Fall vor Gericht, droht eine Strafzahlung von bis zu 1000 Pfund.

Die schottische Gesundheitsministerin Aileen Campbell verwies auf die «gefährliche Menge» an Chemikalien, die sich durch das Rauchen selbst bei kurzen Fahrten im Auto ansammeln könne. Passivrauchen kann laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu Asthma, Lungenkrebs und Herzinfarkt führen.

Als Rauchen noch als vornehm galt

Das schottische Parlament hatte die Verschärfung des Rauchverbots im vergangenen Dezember einstimmig verabschiedet. Die Regierung will bis 2034 die Raucherquote auf unter fünf Prozent senken, um eine «tabakfreie Generation» zu schaffen.

Gesundheitsverbände befürworten das neue Gesetz. Es sende ein klares Signal, dass Kindern in einem rauchfreien Umfeld aufwachsen sollten, erklärte die Organisation Ash Scotland.

Die Raucher-Lobby nannte das neue Gesetz hingegen «bevormundend und unnötig». Nur sehr wenige Erwachsene rauchten im Auto, wenn dort Kinder sässen, erklärte der Chef der Pro-Raucher-Gruppe Forest, Simon Clark. «Raucher wissen, dass es rücksichtslos ist, und die überwältigende Mehrheit tut es nicht.» Rauchende Eltern mit ihren Kindern im Auto zu erwischen sei wie «die Nadel im Heuhaufen» zu suchen.

In England und Wales gelten vergleichbare Regelungen bereits seit Oktober 2015. In Grossbritannien gibt es zudem seit Juli 2007 ein umfassendes Rauchverbot am Arbeitsplatz, in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch in Restaurants, Pubs, Bars und Clubs. (gin/sda/afp)

46 kreative und krasse Antiraucher-Kampagnen, bei denen dir die Lust vergeht

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Calvin WatsOff 05.12.2016 14:56
    Highlight Gut so, aber wer schliottet den heute noch im 🚗? 👍🏻
    4 4 Melden
  • Miicha 05.12.2016 13:05
    Highlight Traurig dass es dafür ein Gesetz braucht! In Anwesenheit von Kindern zu rauchen ist einfach unverantwortlich.
    11 5 Melden
  • Ms. Song 05.12.2016 12:10
    Highlight Ich als Raucherin befürworte dieses Gesetzt. Die Tabaklobby behauptet zwar etwas anderes, aber leider ist es auch in Schottland nicht selten, dass Eltern trotz Kinder im Auto, rauchen. Mir graust es schon, wenn ich rauchende Frauen mit Kinderwagen sehe.
    9 5 Melden

Katholische Amtsträger in den Niederlanden deckten Missbrauch – jahrzehntelang

Jeder zweite hochrangige Amtsträger der Katholischen Kirche in den Niederlanden hat in den vergangenen Jahrzehnten einem Bericht zufolge sexuellen Kindesmissbrauch gedeckt. Zwischen 1945 und 2010 hätten 20 von 39 niederländischen Bischöfen, Kardinälen und ihre Mitarbeiter Missbrauchsfälle vertuscht und so den Tätern neue Übergriffe an unschuldigen Opfern ermöglicht, berichtete die Tageszeitung «NRC» am Samstag. Eine Kirchensprecherin bestätigte die Angaben «zum Teil».

Die in dem Pressebericht …

Artikel lesen