International

Allein in São Paulo demonstrierten nach Schätzungen eines Reporters rund 10'000 Menschen. Bild: EPA/EFE

Tausende Brasilianer demonstrieren gegen neues Arbeitsgesetz

11.11.17, 01:48 11.11.17, 06:33

Tausende Brasilianer sind am Freitag gegen eine Reihe von Sparmassnahmen der Regierung auf die Strasse gegangen. Unter den Massnahmen sind ein neues Arbeitsgesetz und eine Rentenreform.

Allein in der Wirtschaftsmetropole São Paulo demonstrierten nach Schätzungen eines Reporters der Nachrichtenagentur AFP rund 10'000 Menschen, weitere Proteste gab es in Rio de Janeiro und Brasília.

Das neue Arbeitsgesetz tritt am Samstag in Kraft. Es sieht flexiblere Arbeitsverträge vor und hebt Pflichtzahlungen an die Gewerkschaften auf. Die Regierung von Präsident Michel Temer plant zudem eine Erhöhung des Rentenalters und längere Pflichtbeiträge zur Rentenversicherung. (viw/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Mit Vollgas in die Vergangenheit – was der Tesla-Chef falsch macht

HÄSSIG! So käme es heraus, wenn du deinen Aggressionen immer freien Lauf lassen würdest

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Peter Pan ein Kindermörder? Die absurdesten Fan-Theorien im Filmuniversum

Trump-Kenner Kim Holmes: «US-Verbündete sollten Trumps Tweets nicht allzu ernst nehmen»

Lohnt sich der Umstieg auf den neuen Firefox Quantum? Dieser Speed-Vergleich zeigt es

Liam füdliblutt – wieso Eltern denken müssen, bevor sie ihre Kinder zu Insta-Stars machen

Und dann war das Model zu dick ... Der Zürcher Walter Pfeiffer lebt im Glamour-Himmel

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Redly 11.11.2017 07:59
    Highlight Pflichtzahlungen an Gewerkschaften 🤦‍♂️
    Ja, zumindest empirisch lässt sich zeigen, dass Gesellschaften mit flexiblen Arbeitsgesetzen schneller höheren Wohlstand erreichen. Und zwar für mehr Menschen.

    3, 2, 1 lässt Blitze regnen..., auch wenn die Fakten so sind.
    12 7 Melden
    • _kokolorix 11.11.2017 09:51
      Highlight Brasilien ist knochenkorrupt. Regierung, Polizei, Militär, Wirtschaft, Medizin, ohne Gefälligkeiten geht gar nichts. Wieso sollen Gewerkschaften da anders sein?
      Auch mit noch so flexiblen Arbeitsgesetzen wird sich daran nichts ändern und darum der Wohlstand nur für eine dünne Oberschicht erreichbar sein.
      Frankreich z.B. hat auch mit rigiden Arbeitsgesetzen einen beachtlichen Wohlstand erreicht und trotz laufender Flexibilisierung wird er nicht besser.
      Deine 'Fakten' sind eine zufällige Korrelation, mehr nicht.
      Rechtssicherheit, Frieden und ein funktionierendes Staatswesen sind wichtig
      3 2 Melden
    • pedrinho 11.11.2017 12:10
      Highlight blitze regnen, nach dieser journalistischen meisterleistung einer mitteilung ?

      die gewerkschafter fuerchten um ihre pfruende, ebenso die "nichtsnutzigen" angestellten welche nun ersetzt werden koennen, das neue gesetz ist nicht viel anders als alles was z.b. in der schweiz
      laengst ueblich ist.
      Die revision des pensionrechts ist mehr als dringend, gute 80% des staatshaushaltes muessen heute dafuer eingesetzt werden.
      Man stelle sich vor die ahv zahlt nach 15 jahren beitragrenten ohne obergrenzen.
      1 1 Melden

Diese 6 Grafiken zeigen, in welchem Kanton du für die Autoprüfung am meisten zahlst

Wer im Kanton Basel-Stadt die praktische Autoprüfung absolviert, muss tief in die Tasche greifen: 180 Franken verrechnet der Kanton. Im Wallis zahlt man die Hälfte. Die folgenden 6 Grafiken zeigen die enormen preislichen Unterschiede zwischen den Kantonen. 

Wer im Kanton Basel-Land seine Autoprüfung absolviert, hat Pech: Kein anderer Kanton verrechnet für Lern- und Führerausweis sowie theoretische und praktische Autoprüfung soviel wie das Basler Strassenverkehrsamt. Anders im Kanton Fribourg. Hier sind die Preise wesentlich erschwinglicher. So wirbt auch das Strassenverkehrsamt mit dem Slogan: «Unsere Tarife gehören zu den günstigsten». 

Während die verschiedenen Stationen zum Erwerb des Führerausweises vom Bund vorgegeben sind, liegt die …

Artikel lesen