Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die absolut drängendsten Fragen vor dem Pfingstwochenende – und 8 Antworten

17.05.18, 10:06

Es ist Pfingsten. Das nächste verlängerte Wochenende steht vor der Tür. Und wir stellen uns alle wieder die grosse Frage: Was macht eigentlich das Wetter? Ein Annäherungsversuch.

Die wichtigste Frage zuerst:

Wer stellt sie sich nicht ...

Wie aber wird das Wetter?

In der Übersicht sieht das erstmal einigermassen unbeständig aus. Da wir zwischen den Druckzentren liegen und dadurch in unseren Breitengraden eine flache Druckverteilung herrscht, entwickelt sich kein Hoch – aber auch kein Tief.

Screenshot: srf Meteo

Was heisst das jetzt für Pfingsten?

Es gibt weder Dauerregen noch einen Temperatursturz. Allerdings kann es – Stand heute – jeden Tag zu Regenschauern kommen. Diese sind allerdings schwer vorherzusagen. Nicola Möckli von Meteonews aber sagt: «Eigentlich sind die Aussichten für Pfingsten recht freundlich und mit Temperaturen um 20 Grad mild.» 

Wo ist die Gefahr von Regen am grössten?

Ganz klar in den Bergen. Wer Quellwolken und Regen hasst, sollte ganz sicher nicht in die Berge fahren.

Und sag am Dienstag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt. Bild: KEYSTONE

Wo sind die Aussichten für die Schweiz am besten?

Im Flachland! Dort kann es laut Nicola Möckli sogar trockene Tage geben. Und auch laut SRF Meteo liegt die Sonnenstube an Pfingsten für einmal nicht im Tessin, sondern im Flachland.

Kann ich wenigstens kurz über die Grenze zum Bräunen?

Bild: KEYSTONE

Nein, auch im nahen Ausland wirst du dich nicht so uneingeschränkt in die Horizontale begeben können, denn die Prognosen gelten für ganz Mitteleuropa.

Na super. Wo kann ich denn strahlend schöne Pfingsten erleben?

Geh in den Norden! Und zwar richtig hoch. Skandinavien oder das Baltikum werden mehr oder weniger uneingeschränkt schöne Pfingsten erleben. «Ich würde nach Norwegen», empfiehlt Nicola Möckli. Dort sind strahlend blaue Tage mit Temperaturen um 20 Grad angesagt. Sogar in Lappland schwitzen sie derzeit (viel zu fest allerdings):

Welches wird eigentlich der schönste Tag an Pfingsten?

Falls du eine ganz normale Montag – Freitag Arbeitswoche vor dir hast, musst du jetzt stark sein. Der schönste der kommenden Tage ist ganz klar der morgige Freitag. 

Das dürfte dich jetzt brennend interessieren:

Bus verpasst? Scheiss Wetter? Keine Milch mehr?

Video: watson/Lya Saxer

Ah, was für ein Wetter! Das sind die 20 sonnigsten Plätze der Schweiz und die 10 sonnigsten Orte der Welt

Das könnte dich auch interessieren:

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

«Ihr Zürcho sind huorä Laggaffä! Wixxo! Losers!»

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Fact oder Fake? Experte hält Rätsel um MH370-Verschwinden für gelöst

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Kritik am Transmenschen-Gesetzesentwurf: «Der Bundesrat signalisiert: Ihr existiert nicht»

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

11 Gründe, weshalb du den Sommer in der Schweiz verbringen solltest

präsentiert von

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Entsteht in Italien das Modell eines modernen Faschismus?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Diese 15 Orte darfst du nicht besuchen. Und das ist besser so für dich

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

«Ich dachte, ich verblute»: Zürcherin muss 144-Notruf wählen, obwohl sie im Spital liegt

«Liebe Frau Seiler Graf, Ihre SP ist jetzt die neue SVP ...»

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

41 herrlich ironische Beispiele, wie uns das Leben ab und an ein Schnippchen schlägt

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Ein schamloser Kuhhandel: Der AHV-Steuer-Deal ist eine schlaue und heikle Idee

Züri-Hools gingen nach Basel zum Prügeln – das hätten sie besser sein lassen

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Confused Dingo #teamhansi 17.05.2018 10:15
    Highlight Ich frage mich im moment nur: Welche Bar an Pfingsten in Zürich offen hat und zu empfehlen ist. XD
    18 5 Melden
    • Luca Brasi 17.05.2018 14:11
      Highlight Die Kirche hat jeden Sonntag morgen offen und bietet ab und an Messwein, der sich allerdings in das Blut Christi verwandelt, mein Sohn. 😉
      1 0 Melden

«Man hält uns nicht mehr für Spinner»: Mitgliederboom bei Tierrechtlern

Im Juni lanciert der Thinktank «Sentience Politics» eine Volksinitiative, die die Massentierhaltung in der Schweiz abschaffen will. Der Verein und ähnliche Tierrechtsorganisationen verzeichnen einen stetigen Anstieg von Sympathisanten.

In der Schweiz soll es bald keine Pouletflügeli zu Billigpreisen mehr geben. Dafür will die Denkfabrik «Sentience Politics» sorgen. Sie wird ihre Volksinitiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz» Anfang Juni lancieren, wie Co-Präsidentin Meret Schneider gegenüber watson bekanntgibt. 

Sentience Politics versteht sich als Teil der antispeziesistischen Bewegung. Antispeziesisten verurteilen die Überlegenheit der Menschen gegenüber der Tierwelt. 

Sentience Politics und …

Artikel lesen