Videos

Ein Paket aus China für einen Franken! Wie ist das möglich?

Aliexpress ist die chinesische Version von Amazon. Im Online-Shop gibt es Produkte zu Spottpreisen. Versand bezahlt man keinen. 

17.02.17, 09:35 17.02.17, 10:13

Wie das möglich ist:

Video: watson.ch

Das könnte dich auch interessieren:

Die irische Rebellin, die lieber stirbt, als auf die britische Krone zu schwören

Die Reaktionen dieser Basler Fussball-Reporter nach ihrer falschen Prognose? Unbezahlbar

Swiss-Flug muss in Marseille zwischenlanden

Hier werden zwei Olympia-Skicrosser spektakulär durch die Luft geschleudert

Apple veröffentlicht Notfall-Update für iPhone, Mac und Watch (und TV)

Rumantsch, du hast die schönsten Fluchwörter! Errätst DU, was sie bedeuten?

«Massaker» vor den Toren von Damaskus 

«Vorwärts Marsch!» – hier findest du die schönsten Laternen des Morgestraichs

Die Geburtsstunde einer Legende: Jamaika hat 'ne Bobmannschaft!

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fischbrot 17.02.2017 11:12
    Highlight Hab neulich auch nicht schlecht gestaunt (und mich gefragt wie das geht), als ich über Amazon neue Ohrpolster für meinen On-Ear versandkostenfrei für 2.- bestellt habe, und diese dann aus China kamen.. Verdient da überhaupt noch jemand dran?
    0 0 Melden
    • demokrit 17.02.2017 14:13
      Highlight Die Chinesen ja. Aber die europäischen Steuerzahler subventionieren den Spass.
      3 1 Melden
    • Maett 17.02.2017 14:30
      Highlight @fischbrot: das Thema wurde eigentlich gerade gestern hier behandelt (http://www.watson.ch/Digital/Schweiz/168066085-80-Rappen-f%C3%BCr-ein-Ladekabel--Darum-ist-Aliexpress-so-spottbillig), auch der Grund für die tiefen Versandkosten.

      Die Lösung: die Schweizer Post bezahlt den Import auf Kosten der eigenen Bilanz, weil der Weltpostverein China nach wie vor als Entwicklungsland einstuft.

      Wieso Watson dasselbe Thema innerhalb von 26 Stunden zweimal anspricht, erschliesst sich mir aber auch nicht...
      1 0 Melden