Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tödlicher Unfall am Bahnhof Winterthur – Mann fasst Zug an, stürzt und kommt ums Leben



Am Hauptbahnhof in Winterthur hat sich am Samstagabend ein tödlicher Bahnunfall ereignet. Ein Mann ist vom Perron aus unter einen einfahrenden Zug geraten und wurde dabei so schwer verletzt, dass er auf der Unfallstelle verstarb.

Der Mann befand sich auf dem Perron, als um zirka 21 Uhr ein Zug in den Bahnhof einfuhr. Nach jetzigen Erkenntnissen klopfte oder schlug der Mann an den noch fahrenden Zug, geriet aus dem Gleichgewicht, stürzte zwischen Perronkante und Zug und zog sich so die tödlichen Verletzungen zu. Es handelt sich um einen 54-jährigen Schweizer. (cma)

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

102
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

111
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

145
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

123
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

94
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

102
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

111
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

145
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

123
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

94
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Thinktank 12.11.2017 18:25
    Highlight Highlight Ziemlich gefählich dieses Bahnfahren, es stirbt fast täglich jemand. Beim Autofahren wird mit drakonischen Massnahmen, Kontrollen und Schickanen versucht die Unfälle auf 0 zu bringen. Beim Bund interessiert das Niemanden, alles was man tut, ist die Gleise reinigen.
    • Tschüse Üse 12.11.2017 18:53
      Highlight Highlight Quelle für die Bahn Aussage?
    • ARoq 12.11.2017 18:58
      Highlight Highlight Fast täglich?
      "Rund zwei Tote pro Monat bei Unfällen mit der Eisenbahn"
      https://www.bfs.admin.ch/bfsstatic/dam/assets/3103126/master Seite 13
    • Roman h 12.11.2017 19:26
      Highlight Highlight Und was soll der Bund machen?
      Wenn ich vor ein Auto renne oder vor den Zug, dann bin ich Tod.
      Das kann man nicht verhindern.
      Wenn jemand sein leben riskieren will, kann der Bund rein gar nichts machen
    Weitere Antworten anzeigen
  • ralfre 12.11.2017 15:55
    Highlight Highlight Weil es nicht in de Stadt Zürich passierte und die Redaktionen selbst dort diese Information erhalten würden.
  • Dr. Atom 12.11.2017 15:46
    Highlight Highlight Und dann schaue ich in fassungslosen Augen, wenn ich Gleisüberquerer nicht mit meinem Zug mitnehme!

    Nein, sogar missverstanden wird man, agressiv angepöbelt und beleidigt, wenn man eine Harte Linie fährt, aber es nütz nichts!

    Der Zug bleibt so lange stehen bis diese wieder aussteigen oder Polizei, aber das wird teuer!!!

    Jetzt seht ihr den Grund wiso man solche Nacherziehungs arbeit als Lokführer macht, denn lieber es fruchtet ihrgendwoh mals als wenn ich oder ein anderer Kollege ins Bett gehen muss mit den Bildern ein Junger Mensch überfahren zu haben!
    • Flint 12.11.2017 18:15
      Highlight Highlight Ich würde eher umgehend die Polizei einschalten. Null-Toleranz ist richtig und wichtig.

Brand in der Aarauer Altstadt ausgebrochen

In der Aarauer Altstadt ist in einem Gebäude an der Rathausgasse Feuer ausgebrochen. Das Gebäude befindet sich seit einigen Monaten im Umbau. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind im Einsatz.

Aline Rey, Mediensprecherin der Kantonspolizei, sagt dem watson-Reporter vor Ort, der Brand sei um ungefähr 17.05 Uhr ausgebrochen. Es gebe keine Hinweise auf Verletzte. Im Einsatz sind die Feuerwehren von Aarau, Zofingen, Küttingen und Erlinsbach. Passanten und Anwohner wurde vom Brand weggeschickt.

(az/aeg)

Artikel lesen
Link zum Artikel