Blogs
FragFrauFreitag

Liebe Kafi. Weshalb werde ich nicht überall eingeladen?

Manchmal passt alles. Manchmal nicht.
Manchmal passt alles. Manchmal nicht.
FragFrauFreitag

Liebe herzallerliebste Kafi. Jetzt, nach einigen Bieren und tiefgründigen Gesprächen, stellt sich mir plötzlich die Frage: Weshalb werde ich nicht überall eingeladen? 

Damit du diese Frage verstehst: Ich (aufgestellt, lieb, hilfsbereit) arbeite in einem ca. 70 Personen grossen Betrieb. Ein Betrieb mit einem ziemlich niedrigen Durchschnittsalter (30J.) und alle sind irgendwie miteinander befreundet. Wird aber mal was unternommen ohne mich, trifft mich das. Weshalb werde ich nicht immer eingeladen? Sonja, 24
02.05.2016, 17:5202.05.2016, 18:00
Kafi Freitag
Folge mir
Mehr «Blogs»

Liebe herzallerliebste Sonja

Nach ein paar Bieren fange ich zuweilen auch an, mir Fragen zu stellen, die selbst ein tiefgründiges Gespräch nicht beantworten können. Ich denke sogar, dass solch bierseligen Fragen keinerlei Beantwortung bedürfen, man sollte sie, einmal gestellt, einfach wieder vergessen. Und das würde ich auch Ihnen raten, liebe Sonja.

Ich bin auch nicht immer überall eingeladen, sollte ich deswegen beleidigt oder betroffen sein? Ach was! Und Sie auch nicht. Sie brauchen das nicht auf sich beziehen, es geht halt schon logistisch nicht. Oder wie sollen 70 Menschen Sie immer und zu allem einladen? Und was würde das dann bedeuten; dass Sie diese 70 Personen auch immer einladen müssen? Sehen Sie, wohin das Ganze läuft?

Ebe: vergessen und sich über die Einladungen freuen, die reinkommen, anstatt sich über die zu grämen, die es nicht tun.

Ganz herzlich, Ihre Kafi

FragFrauFreitag
AbonnierenAbonnieren
Fragen an Frau Freitag? ​
Hier stellen!

Kafi Freitag (40!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 11-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
FuriousPete
02.05.2016 21:32registriert Mai 2015
Was für eine absolut langweilige Frage. Und die Antwort erst, bin fast eingeschlafen. Kafi, Sie hatten doch mal so viel Pepp! :-(
398
Melden
Zum Kommentar
avatar
pamayer
02.05.2016 19:24registriert Januar 2016
Manchmal passt's, manchmal nicht.
Es ist leider oder zum glück genau so.
Arbeitete schon an vielen Stellen, mit vielen arbeitsteams. Manchmal wurde ich langsam aussenseiter, oft war's ganz ok -und aktuell ist's einfach grossartig. Ohne, dass ich etwas mehr oder etwas weniger gemacht habe.
241
Melden
Zum Kommentar
6
Wie KI Bauern hilft, Kartoffeln nachhaltiger zu lagern
Künstliche Intelligenz (KI) hält in alle Lebensbereiche Einzug – auch in der Landwirtschaft. Ein breit abgestütztes Forschungsprojekt soll künftig dazu beitragen, dass die ungewünschte Bildung von Austrieben bei Kartoffeln früh erkannt und vorhergesagt werden kann.

Bereits unsere Grossmütter wussten, dass Kartoffeln am besten kühl und dunkel gelagert werden sollen. Sechs bis acht Grad Raumtemperatur gelten als ideal. Bedingungen, die in den meisten Kellern herrschen. Ausserdem sollte die Umgebung schön luftig sein.

Zur Story