Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

He moll sorry. Das Bild passt super zum Text. 
kafi freitag

FragFrauFreitag

Liebe Kafi. Kann eine Freundschaft nach einer Trennung funktionieren? 

Mein neuer Ex-Freund und ich waren zuerst gute Freunde bevor wir zusammen gekommen sind. Als wir eine Beziehung angefangen haben, sind wir bald darauf zusammengezogen. Nun ist die Beziehung vorbei und ich frage mich, ob wir einfach da weitermachen können, wo wir vor der Beziehung standen und auch zusammen wohnen bleiben können? Vielen Dank und liebe Grüsse. Fiona, 24



Liebe Fiona

Aber das ist doch gar kein Problem. Warum die Lebensumstände ändern, nur weil sich der Beziehungsstatus ändert? Das ist doch alles wahnsinnig aufwändig und kompliziert. Das muss doch nicht sein! Man kann doch easy zusammen wohnen bleiben und wenn ein neuer Mann oder eine neue Frau ins Spiel kommt, dann rückt man einfach etwas näher zusammen, damit der Platz im Bettli für alle ausreicht. Auch ich wohne noch mit meinen 8 Exfreunden und ein paar Exmännern zusammen, das Umschreiben des Mietvertrags war mir einfach zu lästig. Das war für meinen neuen Freund am Anfang etwas schwierig, das muss ich zugeben. Aber ein Mann der nicht bereit ist, für mich ein paar Kompromisse einzugehen, hat mich eh nicht verdient. Und das gilt doch auch für Sie, nicht?

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine fröhliche WG und grüsse Sie herzlich! Ihre Kafi.

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​

Hier stellen!

Kafi Freitag (40!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 11-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

YB verliert gegen die Roma mit 1:2

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Louie König
01.07.2016 13:50registriert June 2014
Ich finde es schade, dass Sie, Frau Freitag, mit so beissendem Sarkasmus antworten müssen. Das ist grundsätzlich einfach ein verbaler Mittelfinger an die Fragende, anstatt ein Ratschlag. Befreundet bleiben geht sicherlich, wenn beide Seiten das möchten. Weiterhin zusammen zu wohnen könnte schon zu einem Problem werden, weil man so keinen Abstand zur Beziehung bringen kann, was für mich nach einer Trennung essentiell wäre. Und es wird auch garantiert nicht mehr so sein zwischen den beiden, wie vor der Beziehung, da man sich anders kennengelernt hat während der Beziehung.
9117
Melden
Zum Kommentar
Spooky
01.07.2016 22:15registriert November 2015
"Nun ist die Beziehung vorbei und ich frage mich, ob wir einfach da weitermachen können, wo wir vor der Beziehung standen und auch zusammen wohnen bleiben können?"
Wenn es für euch beide stimmt, könnt ihr machen, was ihr wollt. Alle anderen Bedenken könnt ihr ruhig vergessen - und dazu gehört auch die Antwort von Kafi Freitag.
687
Melden
Zum Kommentar
saukaibli
01.07.2016 14:20registriert February 2014
Freunde bleiben ja, zusammen wohnen nein. Ich kann mir nicht vorstellen damit klar zu kommen, wenn meine Ex ihren neuen Lover mit nach Hause bringt. Freunde bleiben, oder eher Freunde werden, geht hingegen schon, sofern sich beide einig sind, dass die Beziehung keinen Sinn mehr macht. Ich bin sogar der Götti des ersten Kindes einer meiner Ex-Freundinnen und gut mit ihrem jetzigen Lebenspartner befreundet.
591
Melden
Zum Kommentar
15

FragFrauFreitag

Liebe Kafi. Mir ist absolut bewusst, dass ich mit meinen 19 Jahren noch sehr jung bin, trotzdem habe ich manchmal fast ein wenig das Gefühl, etwas zu verpassen

Verstehen Sie mich nicht falsch, ich liebe mein Leben und feiere (es) gerne, dennoch begleitet mich stets eine Angst, dass es noch etwas Tolleres geben könnte, etwas, das mich glücklicher macht, als ich bin; dass ich jetzt unbedingt etwas machen sollte, weil ich es in meinen Dreissigern bereuen könnte, falls ich es nicht getan hätte. Ein explizites Beispiel, was «etwas» ist, bin ich allerdings nicht im Stande zu nennen. Können Sie das verstehen? Ist das jugendlicher Unsinn? Zukunftsangst, Unsicherh

Liebe Hanna Ja, das kann ich verstehen. Gut sogar. Ich erinnere mich, dass ich mich damals ähnlich gefühlt habe. Und auch noch heute habe ich ab und an ähnliche Schübe. Immer dann, wenn ich etwas Neues entdecke, das ich in mein Leben integrieren möchte. Eine neue Lebensweise, eine neue Philosophie oder auch eine weitere Richtung in meiner Arbeit. Ich verschlinge dann zum Beispiel alles, was es darüber zu lesen gibt, und habe trotzdem noch das Gefühl, nirgends zu sein, mehr zu verpassen …

Artikel lesen
Link zum Artikel