DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Portrait of Nora Illi, women's representative of the Islamic Central Council of Switzerland (ICCS), pictured on May 19, 2010 in station square in Berne, Switzerland. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Portrait von Nora Illi, Frauenbeauftragte des Islamischen Zentralrates der Schweiz, aufgenommen am 19. Mai 2010 auf dem Bahnhofplatz in Bern. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Die Konvertitin Nora Illi vom Islamischen Zentralrat im Gespräch mit einer Journalistin. Bild: KEYSTONE

Sektenblog

Das Geschrei um die Burka ist wie das Tuch selbst: Es verschleiert unsere echten Probleme



Grosse Aufregung an allen Stammtischen und bei vielen Fernsehstationen: Die Burka ist los! Der Tenor: Verbietet diesen «schwarzen Leichensack» (Alice Schwarzer), und die Welt läuft wieder so rund, wie sie es von ihrer Form her solle. 

Hier kommen ein paar Punkte, warum man die Burka wirklich doof finden kann:

Nora Illi, Frauenbeauftragte Islamischer Zentralrat Schweiz (IZRS), diskutiert am Dienstag, 25. Mai 2010, in Zuerich. Die Podiumsdiskussion zum Thema

Bild: KEYSTONE

Natürlich ist die Burka ein Fetzen Tuch, das den Frauen die Würde nimmt und ihnen das Gesicht raubt.

Aber ... ja, aber!

Bei uns in der Schweiz kommt es fast einem Lottotreffer gleich, wenn wir eine Frau mit Burka sehen. Und wenn, dann handelt es sich meist um eine Touristin, die viel Geld bringt und meist so schnell wieder verschwindet, wie sie (per Flugzeug) angereist ist. 

Oder es handelt sich um eine Schweizerin, die als Christin getauft und von einem Schweizer Konvertiten in den Sack gesteckt wurde.

Kleine Unterbrechung. Unten geht's weiter ...

Wenn du auch mitreden willst, musst du sie kennen: Hidschab & Co. – islamische Verhüllungen

1 / 10
Hidschab & Co. – Verhüllungen vom Kopftuch bis zur Burka
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Es ist daher lächerlich, wenn wir die Burka zu DEM Problem mit dem radikalen Islam hochstilisieren. Es ist eine Stellvertreter-Diskussion.

In Wirklichkeit ist die Diskussion um die Burka ein Imponiergehabe. Ein Imponiergehabe, das von unserer Ohnmacht ablenkt.

Oder vom eigentlichen Problem:

Vor diesem Hintergrund verkommt das Stück Tuch zur Bagatelle – auch wenn es viel zu gross ist.

Hugo Stamm; Religionsblogger

Hugo Stamm

Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zürcher Kirchen stellen sich gegen den Vatikan: Seelsorger segnet homosexuelle Paare

Kirchen haben europaweit heute gleichgeschlechtliche Paare gesegnet – aus Protest gegen den Vatikan. Auch Zürichs Katholiken machten mit.

Wenn die katholische Kirche in einer moralisch-politischen Frage Zweifel hat, dann entscheidet nicht alleine der Papst, was die kirchliche Lehre ist – sondern die Glaubenskongregation. Sie wurde im Februar dieses Jahres aktiv, als es in einer sogenannten Responsum ad dubium (Antwort auf einen Zweifel) klarstellte: Homosexuelle Paare werden nicht gesegnet!

Die kirchliche Basis will diese Einschätzung aber nicht überall mittragen. Die Bistümer von St. Gallen und Basel haben sich deutlich vom …

Artikel lesen
Link zum Artikel