Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Yonnihof

Schwanger!

Bild: shutterstock

Vom Tag, der mein Leben für immer veränderte.



Ich hatte mir das alles ja ganz anders vorgestellt.

Ich dachte, mein Körper würde mir Rosamunde Pilcher-artig (rest in peace, Rosy) rückmelden, dass das Wunder des Lebens in mir reift. Süsse Lendenfrüchtchen-Vibes. Oxytocin-getränkte Benommenheit. Wie ein Nebel aus regenbogenfarbigen Einhorntränen würde sich die zukünftige Mutterschaft über meine Weltsicht legen. Den Brüdern Grimm würde SCHLECHT werden, da war ich mir sicher.

Am Ende waren da einfach nur diese riesigen Möpse. Wir waren gerade aus dem Urlaub zurück und Freund hatte schon zweimal gefragt, was da eigentlich zwischen Nabel und Schlüsselbein abgehe – ich verwies ihn auf den in den Ferien neu gekauften BH. Damit gaben wir uns beide (aufrichtig) zufrieden.

Verstehen Sie mich nicht falsch, unser Kind war geplant, aber sicher ist ja «nie nichts», wie man bei mir in der alten Heimat sagt. Jedenfalls spürte ich von den oben genannten Zeichen absolut nichts. Und dann kam das altbekannte Ziehen im Bauch, welches jeweils meine Tage ankündigt, und ich liess Freund wissen: «Wir werden wohl weiter üben müssen.» Diese Vorstellung machte ihn natürlich sehr traurig. Nicht.

Es war also ein Sonntag im Februar und wir sassen friedlich co-existierend im Wohnzimmer rum, während draussen der Nebel durch die Lande zog, als mich irgendwas in mir bedeutete, nun doch den romantischen Akt des In-einen-Becher-Pinkelns zu vollziehen. Ich war im Besitz eines Fertilitätsmonitors (eine grossartige Erfindung, übrigens, gerade für Menschen wie mich, die mit Zahlen in etwa so viel anfangen können wie eine Kaulquappe mit einem Fidget Spinner), welcher auch Schwangerschaftstests auswerten kann – durch welche Überlegung auch immer, entschied ich mich jedoch, einen Ultrabilligst-Test aus dem 10er-Pack aus den USA zu verwenden. Wert: Circa zwei Cents. Funktion: Basal. Ästhetik: Mässig. Aber so ein Test muss ja auch nicht zu Heidi Klum auf den Laufsteg.

Item.

Nach drei Minuten starrte ich auf eine fette violette (yeah, Poesie) und eine zarte lila Linie. Nun wusste ich sehr sehr sehr sehr genau, dass jegliche Form einer zweiten Linie ein positives Ergebnis bedeutete. Trotzdem googlete ich den Hersteller, das spezifische Produkt, seine Genauigkeit und las Rezensionen. Wäre ich in der psychischen Verfassung gewesen, ich hätte wohl auch noch den Stammbaum des Firmenbesitzers bis ins Jahr 300 vor Christus durchgesehen, um sicher zu gehen, dass da nicht irgendein Quacksalber zu finden war.

Es bestand kein Zweifel: Der Test war positiv.

Ich sass da, mein Herz schlug bis in meinen Hals und ich sah Freund an, wie er friedlich giggelnd und unendlich ahnungslos irgendeinen lustigen Artikel las. Ich betrachtete ihn und war so verliebt wie noch nie. Bevor ich ihm jedoch irgendwas sagen konnte, musste ich nochmal einen Test machen. Ich brauchte das. Mein Hirn war gleichzeitig überflutet und komplett leer – genau wie meine Blase. Ich musste warten. Ich fühlte mich zurückversetzt in die Studienzeit, an die Tage, an denen Prüfungsresultate rauskamen und ich Stunden damit verbrachte, im System auf «Reload» zu klicken.

Nach circa 20 Minuten presste ich gefühlte zwei Microliter Urin aus meiner Blase und bemühte nun auch die fortgeschrittene Technologie des Fertilitätsmonitors – sowie drei weitere Billigtests. In unendlicher Langsamkeit zählte das kleine Gerät die fünf Minuten bis zum Resultat herunter und tat dieses schliesslich kund – in genau gegenteiliger Weise wie seine rudimentären Billig-Kollegen: Es erschien ein gigantisches Plus in der Mitte des Monitors, geschmückt vom Wort «SCHWANGER» in gefühlter Schriftgrösse 98. Hätte das Ding einen Lautsprecher gehabt, ich wäre im Anschluss taub gewesen.

Es ist ja absolut erstaunlich, wie man über Monate aktiv auf einen Moment hinarbeiten (eine durchaus schöne «Arbeit», wenn wir ehrlich sind) und sich dann doch fürchterlich erschrecken kann, wenn er eintrifft.

BÄM. Hallo Zukunft. Alles anders. Für immer.

Hui.

Ich stand da also im Gammellook in unserem Badezimmer, die Tränen kullerten mir die Wangen runter und mir war kotzschlecht, was deutlich der emotionalen Überforderung geschuldet war und keiner frühzeitigen Schwangerschaftsübelkeit.

Ich hatte mir im Vorfeld vorgenommen, aus dem Überbringen der frohen Botschaft an Freund ein riesiges Tamtam zu machen. Mit Konfetti und einer eigenen Playlist und einer Magnumflasche Champagner, die er ja dann alleine würde trinken müssen und die ihm einen Rausch epischen Ausmasses bescheren würde. A.k.a. «Weisch na deet, womer beidi wäg de Schwangerschaft kotzt händ?!» - «Ah, the memories.»

Passieren tat nichts von alledem.

Ich rief ihn ins Badezimmer (wie er mir später sagte, ging er davon aus, dass ich ihm mal wieder irgendetwas Grossartiges zeigen wollte, was unsere Katze geleistet hatte) und konnte nur wortlos heulend auf die auf der Badablage liegenden Tests zeigen. Ich konnte in Real-Time mit ansehen, wie die Information durch seine Augen, seinen Sehnerv entlang in sein Gehirn gelangte – dort ratterte es einen Moment, dann weiteten sich seine Pupillen, die Tränen schossen in seine Augen und er sah mich ungläubig an. Dann umarmte er mich wortlos für einige Minuten.

Dann lachten wir. Dann heulten wir. Dann lachten wir wieder. Wir verbrachten den Rest des Tages damit, immer wieder ungläubig «Crazy» vor uns hin zu flüstern und dann glücklich bis leicht irr zu lachen.

Sie sehen: Es kam alles anders, als ich es mir je vorgestellt hatte. Und ich glaube, daran wird sich auch die nächsten 20 Jahre nichts mehr ändern.

Yonni Meyer

Yonni Meyer (37) schreibt als Pony M. über ihre Alltagsbeobachtungen – direkt und scharfzüngig. Tausende Fans lesen mittlerweile jeden ihrer Beiträge. Bei watson schreibt die Reiterin ohne Pony – aber nicht weniger unverblümt.
Pony M. auf Facebook
Yonni Meyer online

yonni meyer

Das könnte dich auch interessieren:

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

«Eine Frau zu sein ist brutal anstrengend»

abspielen

Video: watson/Olivia Rasper, Emily Engkent

Abonniere unseren Newsletter

66
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
66Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • HerrWeber 12.04.2019 08:05
    Highlight Highlight Grosses Kino! War bei uns sehr ähnlich ;-) und siehe da anfang des Jahres erblickte unser Sohn das Licht der Welt und hält uns seit da auf Trab ;-D
    Ich wünsche euch alles Gute und starke Nerven in allen Belangen ;-) ihr werdet das alles rocken!
  • Parcival 12.04.2019 01:06
    Highlight Highlight Herzlichen Glückwunsch. 😃 Ich war soeben zum sechsten Mal wieder im Kinderzimmer, um den verlorenen Nuggi zu ersetzen, damit das Kind weiterschlafen kann. 😉
  • saaam 11.04.2019 19:09
    Highlight Highlight Bevor ich glesen habe, dass Freund die Tränen in die Augen geschossen sind, war ich schon selbst am heulen. Soooooo schön, ganz vill Liebi für eu ❤️

    PS: Mein Profilbild ist in diesem Fall vielleicht nicht optimal, aber ich freue mich meeega für euch, wüki.
  • JtotheP 11.04.2019 18:07
    Highlight Highlight 30, M, Vollbart, Klaus Zaugg und alles was mit Sport zu tun hat abonniert.

    Und doch lese ich jeden Bericht von dir und freue mich gerade über die Schwangerschaft einer fremden Frau... Gratuliere 😊👌🏼

    So weiter gehts mit dem Playoff-Finale 💪🏼


    • Lichtblau550 11.04.2019 21:49
      Highlight Highlight Ihr Kommentar ist schon sehr ... herzig. Sorry 😉
    • JtotheP 11.04.2019 22:00
      Highlight Highlight 😄🤷🏻‍♂️
  • Citation Needed 11.04.2019 09:09
    Highlight Highlight Seeeehr schön geschrieben, alles Gute!
  • bcZcity 11.04.2019 08:14
    Highlight Highlight Warum gratuliert man eigentlich zu einer Schwangerschaft? Es ist keine aussergewöhnliche Leistung, Menschen hat es schon so viele, jeden Tag rennen da draussen Schwangere herum, das Kind miss zuerst mal gesund auf die Welt kommen etc. Man sollte eher mal denen gratulieren die sich bewusst gegen Kinder entscheiden. Aber nö, da wird man nur mit grossen Augen angeschaut und gefragt: „Warum?“.

    Ja, WARUM willst DU den ein Kind? Ganz ehrlich, WARUM? Weil es (fast) alle machen? Ruf der Natur? Zu geil und kein Verhütungsmittel? Stammbaum Panik? Angst vor dem Alter?
    • bcZcity 11.04.2019 08:27
      Highlight Highlight Ps. Dies ist keine Kritik per se, nur den Drang dass man Schwangerschaften in Hülle und Fülle auch mal kritisch hinterfragen darf. Manchmal habe ich das Gefühl es wird doch glorifiziert.

      Ich wünsche natürlich auch alles Gute, nur gratulieren, das werde ich nie 😎
    • muesli87 11.04.2019 08:50
      Highlight Highlight Ich habe mich bewusst gegen Kinder entschieden, mags aber jeder Frau gönnen, die sich trotzdem für diesen Schritt entscheidet oder davon überrumpelt wird und den Weg trotzdem weitergeht (ein Dank an mein Mami, ich war nicht geplant) 😘
      Und ich kenne genug Frauen, die hätten gerne ein Kind, können aber, weswegen auch immer, keine bekommen und da find ich’s nur schön und recht, denen zu gratulieren, die sich dafür entschieden haben und wo’s geklappt hat...
      Und nein, mir muss man für meine Entscheidung nicht gratulieren, darf man aber 😂
    • Yonni Moreno Meyer 11.04.2019 09:09
      Highlight Highlight Ich kann den Einwand nachvollziehen. Aber dann müsste man ja auch die Gratulation zum Geburi weglassen. Vielleicht ists einfach ein Mitfreuen, weil man weiss, dass sich ein Wunsch erfüllt (in vielen Fällen zumindest).
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lästermaul 11.04.2019 07:21
    Highlight Highlight Huere gut geschrieben. Und Gratulation zum Glück 👍👍
  • Zeitreisender 10.04.2019 22:49
    Highlight Highlight Herzliche Gratulation und alles Gute! Es kommt ein wenig überraschend, da das Anschaffen einer Katze normalerweise eine selbstgewählte Vorverlegung der Menopause bedeutet. Es wäre zu hoffen, dass nicht Jodok den Namen auswählen darf.
    • Yonni Moreno Meyer 11.04.2019 09:46
      Highlight Highlight Ich bin auch ganz überrascht, dass ich anstatt zu einer sehr jungen Menopausierenden nun zu einer sehr alten Teen-Mom geworden bin. Das Leben steckt voller Überraschungen.
  • blüemli 10.04.2019 21:56
    Highlight Highlight Wow, wie schön! Herzliche Gratulation!

    Ich habe mir unzählige Male vorgestellt, wie das bei uns sein würde ... Würde ich Babyschuhe in der passenden Farbe kaufen und irgendwo in der Wohnung deponieren? Würde ich den Schwangerschaftstest einpacken und meinem Mann als Geschenk überreichen? Oder würde ich ihm ein T-Shirt mit "bester Papa der Welt" schenken?

    Leider kam es nicht einfach anders, als ich mir vorgestellt hatte, sondern gar nicht (gut, das hatte ich mir auch nicht so vorgestellt).

    Nichtsdestotrotz: Eine schöne Schwangerschaft dir, liebe Yonni. Ihr werdet das sicher super machen.
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 10.04.2019 20:10
    Highlight Highlight So schön, ich freue mich riesig für euch! Gratuliere ❤
    Wunderbar geschrieben....ich fühl mich grad zurückversetzt. Immer die Tage bekommen, leider. Fast 2 Jahre lang. Dann der Test - Linie ist Linie, wenn auch ganz schwach. Mooooment, halthalthalt, bin ich bereit dafür? Jaaa! Neeein!! Mooool! Oder? Oh Gott wie wird das? Hach ja...kommt immer anders irgendwie und das eigene, persönliche "irgendwie" ist dad Beste. Und wenn Würmli dann da ist ist eh alles anders - und man kann sich von der ersten Minute nicht mehr vorstellen wies ohne Zwergli war 🌸
  • honesty_is_the_key 10.04.2019 19:37
    Highlight Highlight So schön geschrieben Yonni, da habe ich auch grad fast Freundentränen in den Augen und es wird mir warm ums Herz.

    Ich freue mich sehr für euch, und ich finde eure Reaktion einfach wunderschön. Und es zeigt für mich wie sehr ihr euch liebt, wie sehr ihr verbunden seit, und dass sind doch einfach wirklich sehr sehr gute Voraussetzungen darauf zusammen Eltern zu werden. Was wohl so ziemlich der anspruchsvollste und auch schönste "Job" der Welt ist.

    Herzliche Gratulation euch beiden !
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 10.04.2019 18:05
    Highlight Highlight Danke für diese Rührende Geschichte
    Habe ein paar Freudentränchen verdrückt 😊
  • Lululuichmagäpfelmehralsdu 10.04.2019 15:49
    Highlight Highlight Der Teil wie du beschreibst wie du es Ihm mitteilt und er reagiert, rührt doch glatt zu ein paar tränli da. Aww😘
  • ScottSterling 10.04.2019 15:27
    Highlight Highlight Gratulation :-) Der Artikel hat Erinnerungen geweckt... Ich weiss noch genau, wie wir uns damals zwangen, das Teil 5 Minuten liegen zu lassen und es dann gemeinsam angeschaut haben. So surreal. Geniess die kommende Zeit!
  • philosophund 10.04.2019 15:03
    Highlight Highlight Hahaha. Kommt mir sooooooo bekannt vor. Und jetzt: ciao ciao Freiheit; Kollegen; Hobbies; Ruhe; chillig-TV gucken; Alkohol; Drogen; Selbstbestimmung; Schlaf; Körperform und Sex usw.

    Dafür ein grosses Grüezi zu:
    Bootcamp zum Organisationstalenten;
    TrippTrap; Schmerzen; Nervende Eltern; Milchpumpe; Feuchttücher; Aldi/DM; Largo; usw 🤣🤣🤣
    • Mimimi_und_wow 10.04.2019 16:03
      Highlight Highlight und viel Liebe und Lachen und Staunen...
    • philosophund 10.04.2019 16:05
      Highlight Highlight Btw.. ich hab das Ganze schon drei
      mal durch und gratuliere euch von ganzem Herzen - freuet euch. 👍🏾💪🏾 Aight.
    • Zat 11.04.2019 16:01
      Highlight Highlight Das Buch "Babyjahre" von Kinderarzt Dr. Remo Largo ist wirklich das Beste was es gibt für Gelassenheit mit Baby. Viel daraus gelernt, um die tausend hereinprasselnden Ratschläge besser einordnen zu können.
  • Don Alejandro 10.04.2019 14:29
    Highlight Highlight Meine Kinder sind schon zwar ein bisschen älter, aber nebst den Entbehrungen, das allerbeste was mir im Leben passieren konnte. Es erdet ungemein und lässt (Berufs)Alltagsprobleme nichtig klein werden.
  • Trajane 10.04.2019 14:12
    Highlight Highlight Herzliche Glückwünsche und eine angenehme Schwangerschaft wünsche ich!
  • Hops 10.04.2019 13:57
    Highlight Highlight Juhuuu happy Körpersäfte, Schlafmangel und Pipipausen! Wie toll, so eine unglaublich grossartige Autorin und wundervollen Mensch im Mami-Boot zu haben ❤️❤️❤️. Freue mich auf alle Texte die dazu folgen.
  • Pitefli 10.04.2019 13:43
    Highlight Highlight Von Herzen alles Gute. Ich wünsche dir eine unbeschwerte Schwangerschaft. Geniess es in vollen Zügen den du wirst nur einmal das erste Mal schwanger sein. Beim zweiten hast du dann ein Kleinkind dass an dir klebt und dir überhaupt nichts gönnt 😆 Deshalb schlaf soviel wie du nur kannst, lass dich bei jeder Gelegenheit verwöhnen, stille deine Gelüste und vorallem arbeite nicht bis kurz vor der Geburt. Nochmals alles alles Gute!
    • jules_rules 10.04.2019 22:24
      Highlight Highlight alles Gute yonni, und eine angenehme Schwangerschaft!

      Zu pitefli's anmerkung bezügl. 2. Schwangerschaft: solche szenarien halten mich gerade davon ab, mich für ein zweites Kind bereit zu fühlen. Z.b. mein heutiger Tag: 13-monatige zahnende tochter mit Magen-Darm-grippe will ständig von mir gehalten werden (gefälligst im stehen). Während ich (auch magen-darm +bauchkrämpfe+mens) mich am liebsten mit einer Wärmflasche im bett verkrochen hätte. Da komme ich schon mit einem Kind an meine Grenzen, wie übersteht man sowas mit zweien? Danke für tipps, wie man das leben mit zwei Kindern meistert ;)
    • Pitefli 10.04.2019 23:25
      Highlight Highlight Liebe jules_rules
      Es tut mir leid falls mein Kommentar dich abgeschreckt hat. Ich will nichts schönreden. Der Alltag mit zwei Kindern ist streng zumal bei uns einer immer krank ist aber man ist selber viel gelassener als beim Ersten und je älter sie werden, können sie sich immer wie länger selbst beschäftigen. Wenn ich etwas anders machen könnte, würde ich das zweite Kind nicht schon nach 22 Monaten bekommen. Aber das alles ist motzen auf hohem Niveau. Die schönen und liebevollen Momente überwiegen und mein Herz macht jedes mal einen Sprung wenn meine Kinder zusammen kuscheln
    • Pitefli 10.04.2019 23:29
      Highlight Highlight P.s ich würde die gerne ausführlicher antworten/schreiben aber ich glaub eine persönliche Kontaktaufnahme ist nicht möglich. Oder habe ich dies irgendwie übersehen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lemontree 10.04.2019 12:55
    Highlight Highlight Zwsichen Bauchnabel und Schlüsselbein: habe ich bei meiner Frau damals auch eine leichte Veränderung festgestellt und gesagt „du bist schwanger“. Ungläubiger Blick von ihrer Seite. Termin 2 Wochen später beim Frauenarzt: „Gratulation. Sie sind schwanger. Wie haben Sie das gemerkt? Übelkeit oder was?“. Antwort: Nein, mein Mann meinte es sei was gewachsen da zwischen Bauchnabel und Schlüsselbein.
    😁
    • Yonni Moreno Meyer 10.04.2019 14:40
      Highlight Highlight Das Fiese ist ja, dass die Dinger zwar praller denn je sind, bei Berührung aber saumässig weh tun. Das Leben ist unfair.
    • Lies 10.04.2019 23:34
      Highlight Highlight @yonni: wart mal den Milcheinschuss ab-die werden noch grösser- und das letzte mal, dass sie stehen! 😂 but after all: so worth it! danach schaust du die kühe, die beim bauern am abend gemolken werden wollen ganz anders an, glaub mir! und ja, humor hilft auch hierbei.
      unglaublich, was der weibliche körper alles leisten kann! herzliche gratulation.
    • um80 11.04.2019 00:14
      Highlight Highlight ...ich sage nur: 3 Tage nach der Geburt, Milcheinschuss...ich dachte, ich könne mich nie mehr öffentlich zeigen mit diesen RIESEN DINGERN!
  • Röschtigraben1 10.04.2019 12:47
    Highlight Highlight Härzleche Glückwunsch 😍😍😍

    So schön emotional gschriebe
  • lilagreen 10.04.2019 12:23
    Highlight Highlight mega schön!
  • muesli87 10.04.2019 12:17
    Highlight Highlight Pony bekommt Fohlen 🥰 gratuliere herzlich!
  • Nilda84 10.04.2019 12:10
    Highlight Highlight Ach wie schön! 🥰 Von ganzem Herzen gratuliere ich euch beiden! 🥰
    Es freut mich so sehr zu sehen wie glücklich dein Leben verläuft! Ich mag‘s dir von ganzem Herzen gönnen! 🥰🤩
    Ich hab seit Jahren alle deine Blogs gelesen und mag dir das Glück soo gönnen! 💖
    Geniess es weiterhin in vollen Zügen und ich wünsche dir noch ganz viel Unerwartete und komplett anders als geplante Glücksmomente zu dritt (oder noch mehr? 🤔😅)! 🥰
  • Miicha 10.04.2019 11:49
    Highlight Highlight Liebe Yonni! Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche dir eine gute Schwangerschaft und dann alles gute mit dem/der Kleinen! Bei mir ist der Billigtest schon ein paar Monate her, aber das Ergebnis das selbe 😁.
  • goschi 10.04.2019 11:31
    Highlight Highlight Glückwunsch Yonni :-)

    Ich kann das (als Vater zweier Kinder) gut nachvollziehen. Sehr schön geschrieben und ja, die ganze Sache ist so völlig banal und gewöhnlich und ganz anders als Vorgestellt.

    ich habe mir vorgestellt, wie ich dann beim positiven Ergebnis Juble und umarme und freue und... whatever, kitschige US-Soap eben!
    Real kam eh "..aha.. ja.. ooh.. cool..." raus :D
  • Raembe 10.04.2019 11:13
    Highlight Highlight Ganz herzliche Gratulation.
  • Siriem 10.04.2019 11:11
    Highlight Highlight Danke, wunderschön ehrlich geschrieben. Habe selbst Tränen in den Augen, Erinnerungen werden wach. Habe drei Kleinkinder und soweit ich das bis jetzt beurteilen kann, stimmt der letzte Satz genau.
    Viel Glück!
  • Sherlock_Holmes 10.04.2019 09:57
    Highlight Highlight Ich kann mich noch genau an das erste Mal erinnern.
    Meine Frau kam von der Arbeit nach Hause und unterbrach mein Nickerchen.
    Deshalb dauerte es noch ein paar Sekunden länger, bis ich begriff, was das unscheinbare Teil mit den zwei Linien zu bedeuten hatte.
    Ich fühlte mich noch immer benommen und ein wenig flau in der Magengegend, weshalb wir beschlossen, zur Feier Pizza essen zu gehen.
    Der Gedanke Vater zu werden, hatte etwas unwirklich Grossartiges.
    So muss sich Neil Armstrong gefühlt haben, als er die Stufen des Eagle hinunter stieg und seinen Fuss nach einer Weile auf den Mond setzte.
    • Sherlock_Holmes 10.04.2019 10:16
      Highlight Highlight Natürlich schliesse ich mich der Gratulation an und wünsche euch von ganzem Herzen alles erdenklich Gute.

      Mittlerweile wird unser erstes Mal bald volljährig und hat schon längst ihre Flügel ausgebreitet. Ihr folgten noch zwei Brüder.
      Rückblickend sind wir immer wieder sehr dankbar, dass alle drei so gut unterwegs sind.
    • Astrogator 10.04.2019 12:28
      Highlight Highlight "Deshalb dauerte es noch ein paar Sekunden länger, bis ich begriff, was das unscheinbare Teil mit den zwei Linien zu bedeuten hatte."
      Also richtig begriffen habe ich es erst als ich ein kleines schlafendes Würmchen im Arm gehalten habe.

    • Firefly 10.04.2019 15:34
      Highlight Highlight Pizza essen ist immer gut. Immer!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Emely 10.04.2019 09:56
    Highlight Highlight Gratuliere dir ganz herzlich liebe Yonni! Uns erging es ganz genau gleich wie euch. Wie hatte ich die Überbringung der tollen Botschaft geplant - schlussendlich war ich auch so überwältigt, dass die Neuigkeit unter Tränen überbracht wurde 😊.
  • Astrogator 10.04.2019 09:55
    Highlight Highlight Herzlichen Glückwunsch!
  • Milchschoggiiii 10.04.2019 09:49
    Highlight Highlight eifach ❤
  • Schnymi 10.04.2019 09:46
    Highlight Highlight Gratuliere von ganzem Herzen! Sooo schöne Nachrichten. Erinnere mich, wie es mir vor ca. 10 Monaten so ging... 😍
  • Beckele 10.04.2019 09:43
    Highlight Highlight ...ich werd dann mal des zukünftigen Grosspapis Gemütszustand bei ner nachbarschaftlichen Zigi abchecken....
    "Well done" .... kann man ja schon so sagen!?
  • Janis Joplin 10.04.2019 09:32
    Highlight Highlight Ich weiss noch genau, als wärs gestern gewesen wo ich war, welche Werbung lief, welcher Tag das war etc. als ich die vor Schreck die zwei Linien ablas.
    Die Freude war aber trotz des Mordsschrecks danach überwältigend.

    Für euch hoffe ich, dass bei euch die Freude damals angekommen und auch geblieben ist ♥
  • reamiado 10.04.2019 09:27
    Highlight Highlight Wow, da kann ich nur gratulieren, alles Gute, viele Essiggurken & wenig Beschwerden! ♡

Wenn du RTL II in echt erleben willst, geh' in eine Zürcher Badi

Sie tragen Strings, schminken sich auf dem Badi-WC und nippen an Drinks. Alles, um in ihren Instastories eine gute Falle zu machen. Darüber geilt sich vor allem der Typ auf, der mit seiner Freundin hier ist. Und ich? Hab Spass wie Sau!

Mir fallen die Chicks schon beim Betreten der Badi auf. Sie tragen Schlärpli mit dünnen Absätzen. Auf dem Holzsteg. Und sie sind wahnsinnig parfümiert. In der Badi. Auch sind sie sehr geschminkt und ihr Haar ist frisch gewaschen und mit Babyliss bearbeitet. Beachwaves. Soll so ganz zufällig cool aussehen. Aber hey, mir machen die Girls hier nichts vor. Stehe schliesslich selber sehr auf Beachwaves.

Die eine hat ein sehr kurzes Kleidli an. Rückenfrei. Rosa-weiss kariert. Beim Bücken sieht man …

Artikel lesen
Link zum Artikel