DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Blackberry Priv mit Android, abgerundetem Display und Schiebetastatur kostet viel und kann viel.
bild: engadget

Was jeder Android- und iPhone-Nutzer über Blackberrys erstes Handy mit Android wissen muss

06.11.2015, 12:4506.11.2015, 16:09

Blackberry hat dieses Jahr alle überrascht und wie aus dem Nichts den ersten Blackberry mit Android angekündigt – ein speziell sicheres Premium-Smartphone mit einem 5,4 Zoll grossen Touchdisplay und Schiebetastatur. Das neue Modell heisst Blackberry Priv, wobei Priv für privat steht. Die Kanadier wollen offenbar betonen, dass man auch mit Android und ohne das eigene Betriebssystem sicher bleibe.

Nun kommt der Priv zunächst in den USA auf den Markt – Europa muss noch ein, zwei Wochen warten. Doch schon jetzt schwappt eine Lawine von Testberichten über uns herein. Zeit also, die vielfältigen Meinungen zu Blackberrys erstem Android-Smartphone etwas genauer anzuschauen.

Der interne Speicher von 32 Gigabyte kann per&nbsp;MicroSD-Karten-Slot, der bis zu zwei Terabyte (!) Zusatzspeicher unterstützt, massiv erweitert werden.&nbsp;<br data-editable="remove">
Der interne Speicher von 32 Gigabyte kann per MicroSD-Karten-Slot, der bis zu zwei Terabyte (!) Zusatzspeicher unterstützt, massiv erweitert werden. 
«Zum ersten Mal seit langem hat Blackberry ein Handy, das die Herzen und die Dollars der Kunden zurückgewinnen kann, die es vor Jahren verloren hat.»
Die Kamera löst mit 18 Megapixel auf und schiesst überzeugende Handy-Fotos.<br data-editable="remove">
Die Kamera löst mit 18 Megapixel auf und schiesst überzeugende Handy-Fotos.
bild: cnet.
«Der Blackberry Priv kombiniert gutes Design mit solider Leistung, einzigartigen Funktionen und einer tollen Kamera. Das einzige Problem sind die 700 Dollar Verkaufspreis.»
«Der Priv hat alles, was ein modernes Handy braucht. Einige könnten allenfalls den Fingerprint-Sensor vermissen.»
Bild: mashable / AP/Blackberry
«Der Blackberry Priv ist das sicherste Android-Handy, das es bislang gibt.»
«Blackberry kann die Mobilfunkfirmen umgehen, um Sicherheits-Updates rasch auszuliefern.»
«Den Blackberry Priv würde ich nicht mal meinem schlimmsten Feind empfehlen.»
«Der Blackberry Priv ist für alle, die effizient und sicher arbeiten wollen.»

Bei diesem Slider-Handy hat der Nutzer die Wahl, wie er tippen will

Echte Tastatur oder Touch-Tastatur.
«Der Priv verbindet das Beste aus den Welten von Blackberry und Android, aber perfekt ist er nicht.»
In der Schweiz soll der neue Blackberry Priv vor Weihnachten in den Handel kommen.<br data-editable="remove">
In der Schweiz soll der neue Blackberry Priv vor Weihnachten in den Handel kommen.
bild: cnet

Das könnte dich auch interessieren: Du weisst immer noch nicht, ob du das neue iPhone oder ein Android-Handy kaufen sollst? Dann lass dir von uns helfen

Bild: watson

Das sind die 8 besten E-Mail-Apps für iPhone und Android, die dich keinen Rappen kosten

1 / 27
Das sind die 8 besten E-Mail-Apps für iPhone und Android, die dich keinen Rappen kosten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die populärsten iPhone-Apps im zweiten Corona-Jahr lassen tief blicken
Zum Jahresende «verrät» Apple jeweils die beliebtesten Apps. 2021 ist die Schweizer Corona-Warn-App aus den Top 10 gefallen, dafür hat's eine berüchtigte Schwurbler-App reingeschafft.

Apple hat am Donnerstag seine App-Charts für das zweite Corona-Jahr (2021) bekannt gegeben. Die populärste kostenlose iPhone-App hierzulande sei die vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) herausgegebene Zertifikats-App.

Zur Story