DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Surface Book: Das erste Laptop von Microsoft, das weit mehr als ein gewöhnliches Notebook ist.<br data-editable="remove">
Surface Book: Das erste Laptop von Microsoft, das weit mehr als ein gewöhnliches Notebook ist.

Alles, was du über die neuen Microsoft-Gadgets wissen musst – in 21 Tweets erzählt

Was ist passiert? Microsoft hat am Dienstagabend ein Produktfeuerwerk gezündet: Der grösste Softwarekonzern produziert jetzt auch Laptops, Tablets und Handys, die der Konkurrenz teils weit voraus sind. Eine Übersicht.
07.10.2015, 13:3107.10.2015, 14:14

Surface Book

Das erste Laptop von Microsoft verwandelt sich ...

per Knopfdruck in ein Tablet, das mit Stylus bedient werden kann.

Der Trick: Der schnelle Grafikprozessor befindet sich in der Tastatur, der Hauptprozessor, der weniger Energie verbraucht, steckt im Display, sprich im Tablet. Mehr Infos gibt es hier.

So funktioniert die Transformation von Laptop in Tablet

Animiertes GIFGIF abspielen

Geschmacksache: Das Scharnier sieht etwas aus wie eine Velokette

Animiertes GIFGIF abspielen

Alle neuen Microsoft-Gadgets im Überblick

1 / 30
Microsoft hat gerade sein erstes Laptop präsentiert
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Surface Pro 4

Ein leistungsfähiger Tablet-PC mit magnetischer Cover-Tastatur.<br data-editable="remove">
Ein leistungsfähiger Tablet-PC mit magnetischer Cover-Tastatur.

Die Leistung des neuen Tablet-PCs sei 30 Prozent höher als die des Vorgängermodells und 50 Prozent höher als die eines Macbook Air, sagt Microsoft. Die Frage ist welches Modell.

Lumia 950 und Lumia 950 XL

Das Lumia 950 mit Windows 10.&nbsp;<br data-editable="remove">
Das Lumia 950 mit Windows 10. 
Bild: Richard Drew/AP/KEYSTONE

Mit den Modellen Lumia 950 und Lumia 950 XL stellt Microsoft seine ersten Smartphones vor, die speziell für Windows 10 entwickelt wurden. Und ausserdem die ersten echten Oberklasse-Lumias seit langem. Der wichtigste Unterschied: Das 950 hat einen 5,2-Zoll-Bildschirm, beim 950 XL ist er 5,7 Zoll gross. Die Auflösung ist bei beiden identisch, sie beträgt 2560 x 1440 Pixel.

Der zweite grosse Unterschied: Im Lumia 950 steckt ein Sechskern-Prozessor mit 1,8 GHz, im 950 XL ein Achtkern-Chip mit 2 GHz. Eine 20 Megapixel-Kamera und 2 GB Speicher, der mit MicroSD-Karte (bis 2 Terabyte) erweitert werden, haben beide.

Beide Windows-Smartphones sind ab dem 27. November im Handel und kosten 599 bzw. 699 Franken (UVP). Am 9. Dezember folgt das Budget-Lumia für 128 Franken (UVP)

Soll es etwas edler sein? Von Drittanbietern können offenbar bald Gehäuse im Metall- und Leder-Look gekauft werden.

watson-User&nbsp;unejamardiani hat uns darauf aufmerksam gemacht. Merci!<br data-editable="remove">
watson-User unejamardiani hat uns darauf aufmerksam gemacht. Merci!
bild: mozoaccessories.com

Das Gehäuse ist wechselbar, ebenso wie der Akku.

Die neuen Windows-10-Handys lassen sich per Kabel und einer kleinen Box (siehe Bild) mit beliebigen Monitoren verbinden. So wird jeder PC- oder TV-Bildschirm im Handumdrehen zu einem Windows-PC, zumal sich auch Maus und Tastatur per Bluetooth koppeln lassen.

Microsoft Band 2

Fitness-Armand, Version 2: Der Bildschirm ist bei diesem Gerät leicht gebogen, sodass sich das Armband besser der Form der Handgelenke anpasst. Zusätzlich zu den bei solchen Geräten üblichen Bewegungssensoren und einem GPS-Empfänger hat das Microsoft Band 2 ein eingebautes Barometer zur Höhenmessung.

Ab dem 30. Oktober ist es in den USA für 249 Dollar bestellbar. Die Frage, ob, wann und zu welchem Preis es in der Schweiz angeboten wird, konnte Microsoft noch nicht beantworten. Das erste Modell wurde bei uns nie eingeführt.

HoloLens

Das mit Abstand abgefahrenste Microsoft-Gadget ist die Hologramm-Brille HoloLens

Animiertes GIFGIF abspielen

Eine kleine Demo

Animiertes GIFGIF abspielen

Unter dem Namen Project Xray hat Microsoft in den vergangenen Monaten ein Spiel für die HoloLens entwickelt, das echte und virtuelle Realität verbindet. «Gemischte Realität» nennt der Konzern das – und es sieht beeindruckend aus.

Auf der Bühne wurde gezeigt, wie ein Spieler mit Holobrille im Gesicht sich eine virtuelle Laserkanone als Hologramm auf den Arm steckt. Sekunden später zeigten sich Risse in einer Wand, die schliesslich aufbrachen, sodass ein virtueller Roboter daraus hervorkriechen konnte.

Animiertes GIFGIF abspielen
Welches neue Gadget interessiert dich am meisten?

Hast du die Microsoft-Show verpasst? Die Wiederholung des Livestreams kann man hier anschauen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die verrückte Geschichte des Start-ups, das von der Zürcher Agglo aus die Welt erobert
Die SBB sind eines der ersten Partnerunternehmen, das die autonom fliegenden Drohnen von Sunflower Labs einsetzt. Es ist ein einzigartiges Sicherheitssystem, entwickelt und «assembled in Switzerland».

Langjährige watson-Userinnen und -User erinnern sich vielleicht an das Drohnen-Start-up Sunflower Labs, das von einem unscheinbaren Einfamilienhaus im zürcherischen Birmensdorf aus die Techwelt erobern wollte.

Zur Story