Digital
Elektroauto

Der Renault 5 kommt als Stromer zurück: Das kostet der Elektro-Kleinwagen

Renault hat die elektrische Neuauflage des R5 präsentiert.
Ab Ende Mai bestellbar: der elektrische Renault 5 E-Tech Electric.Bild: renault

Der legendäre Renault 5 kommt als Stromer zurück – das kostet der Elektro-Kleinwagen

Mit dem elektrischen Renault 5 bringen die Franzosen ein Nachfolgemodell des Zoe auf den Markt. Nun sind die Preise verkündet worden.
22.05.2024, 15:5622.05.2024, 16:44
Christopher Clausen / t-online
Mehr «Digital»
Ein Artikel von
t-online
  • Renault bringt den R5 als E-Auto zurück
  • Zum Start ist nur das Modell mit dem grösseren Akku ab 32'900 Euro erhältlich
  • In Deutschland soll die erst 2025 verfügbare Basisversion 25'000 Euro kosten
  • Die Preise für die Schweiz sind noch nicht bekannt
Die Serienversion des Renault 5 E-Tech (Bild) sieht fast genauso aus wie das Konzept-Auto von 2021.
Die Serienversion des Renault 5 E-Tech (Bild) sieht fast genauso aus wie das Konzept-Auto von 2021.bild: renault

Der Renault 5 gehört in seiner Originalversion zu den automobilen Legenden. Ab Ende Mai ist die Neuauflage bestellbar – rein elektrisch, aber mit klaren Retro-Anleihen. Ob die markanten Scheinwerfer, die vertikalen Rückleuchten, die prägnanten Kotflügel oder das angeschrägte Heck: Vieles erinnert an das Erfolgsmodell der 70er- und 80er-Jahre.

Der erste Renault 5 von 1972.
Der erste Renault 5 von 1972

Ab Ende Mai 2024 sind zunächst die Varianten Techno und Iconic Five mit 110 kW/150 PS-E-Antrieb und 52-kWh-Batterie für 410 Kilometer Reichweite verfügbar. Startpreis: ab 32'900 Euro. Renault setzt also zunächst auf die renditestärkeren Versionen.

Der elektrische Renault 5 kommt 2024
Das Kofferraumvolumen beträgt 326 Liter. Zum Vergleich: VW plant den Elektro-Kleinwagen ID.2 mit 490 Litern.Bild: renault

Zur Ausstattung gehören Klimaautomatik mit Wärmepumpe, 18-Zoll-Räder, Rückfahrkamera, zwei 10-Zoll-Displays, Infotainmentsystem, 11-kW-AC-Ladegerät und 100-kW-Schnellladefunktion. Die ersten Auslieferungen starten Ende 2024.

Weitere Ausstattungen folgen 2025

2025 folgen drei weitere Ausstattungen, darunter auch das 24'900 teure Basismodell mit 40-kWh-Batterie für bis zu 300 Kilometer Reichweite. Für Varianten mit kleinem Akku werden zwei Leistungsstufen mit 70 kW/95 PS sowie 90 kW/120 PS zur Wahl stehen. Das Basismodell kann nicht an Schnellladestationen (DC) geladen werden, ist also ausschliesslich für die Kurzstrecke gedacht. Auch bidirektionales Laden fehlt im Basismodell.

Was zudem enttäuscht: Auf dem deutschen Markt führt Renault den elektrischen R5 zunächst ohne die versprochene V2G-Fähigkeit (Vehicle to Grid) ein, also das Rückspeisen von Strom ins Netz. Somit ist selbst bei den teureren Modellen zunächst nur V2L möglich, sprich das Laden von externen Geräten mit 3,7 kW.

Der Blick in den Innenraum

Der elektrische Renault 5 kommt 2024
Bild: renault
Der elektrische Renault 5 kommt 2024
Bild: renault

Mit dem Basispreis von knapp 25'000 Euro positioniert sich Renault aktuell unterhalb des Wettbewerbs. Zum Vergleich: Den Fiat 500e gibts aktuell ab 29'600 Franken, Opel verlangt für den Corsa Electric Yes rund 33'000 Franken. VW hat für 2026 mit dem ID.2 einen E-Kleinwagen angekündigt, der ebenfalls um 25'000 Euro kosten soll. Citroën bringt mit dem e-C3 jedoch demnächst einen elektrischen Kleinwagen, der ab 24‘690 Franken vorbestellt werden kann.

Elektroauto
AbonnierenAbonnieren
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Ein E-Auto für die Massen – das bietet der «ID. 2all» von VW
1 / 14
Ein E-Auto für die Massen – das bietet der «ID. 2all» von VW
Bei den Elektroautos dominieren bislang die grossen und teuren Modelle. Doch nun hat VW einen bezahlbaren Kleinwagen vorgestellt, der bezüglich Leistung und Komfort überzeugen soll.
quelle: volkswagen ag
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das E-Mobil im Test
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
63 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
du_bist_du
22.05.2024 16:36registriert Mai 2020
Ich weiss nicht warum ihr euch über den Preis freut. Es ist und bleibt zu teuer. Die Preise für E-Autos müssen runter.
7525
Melden
Zum Kommentar
avatar
Raketenwissenschaftler
22.05.2024 16:20registriert Januar 2023
Hübsch anzusehen, die Sitze und das Armaturenbrett mit Stoffbezug lassen 70er Feeling aufkommen. Toll gemacht zum realistischen Preis.
407
Melden
Zum Kommentar
avatar
Darkside
22.05.2024 16:41registriert April 2014
Sehr stylisch, aber der Preis ist ja jenseits für so ein kleines Auto.
4124
Melden
Zum Kommentar
63
DDoS-Attacken auf Bund, Bürgenstock, Flughafen – russische Hacktivisten bekennen sich
Tage vor Beginn der Ukraine-Friedenskonferenz fahren pro-russische Cyberkriminelle erste Attacken gegen die Schweiz. Einmal mehr rückt die Gruppe «NoName057(16)» in den Fokus.

In der Schweizer Bundesverwaltung ist es am Donnerstag zu IT-Problemen gekommen. Unter anderem betroffen war der Zoll, wie es hiess. Dort wurde bei Zollanmeldungen auf ein Notfallverfahren umgestellt.

Zur Story