Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Attila Hildmann vs. Hooligans gegen Satzbau

Attila Hildmann (rechts) setzte ein Kopfgeld auf Netz-Aktivisten aus. Diese liessen ihn nun in eine Falle tappen. screenshot: twitter/@LarsWienand

Attila Hildmann setzt Kopfgeld auf Netz-Aktivisten aus – und tappt in die eigene Falle

Neue Schmach für Attila Hildmann: Er wollte die antifaschistische Satire-Gruppe «Hooligans gegen Satzbau» outen und hat sich selbst reinlegen lassen. Die Gruppe erteilt damit ihm und seinen Anhängern eine Lektion.

Lars Wienand / t-online



Ein Artikel von

T-Online

Der Verschwörungsideologe Attila Hildmann war sich sicher, seinen Anhängern einen grossen Erfolg zu präsentieren. Er glaubte, die Identität von «Antifa-Terroristen» enttarnt zu haben. In Wahrheit aber waren es Neonazis, die ihm die Satire-Gruppe «Hooligans gegen Satzbau» untergejubelt hatte. Als fast parallel die Facebook-Seite von «HoGeSatzbau» nicht mehr abrufbar war, sah Hildmann offenbar ein weiteres Indiz. «Überläufern» stellte er Geld in Aussicht, denen, die weiter gegen ihn vorgingen, drohte er.

Der einst als Vegan-Koch und Bio-Unternehmer bekannte Hildmann bekommt seit Wochen heftigen Gegenwind, weil er mit abstrusen Thesen zu Corona auftritt und mit Aufrufen zum Umsturz und Drohungen auffällt. Er hat deshalb Geld versprochen: 1'000 Euro für Hinweise, die ihm Namen von Mitgliedern des Kollektivs «Anonymous Deutschland» und der Gruppe «Hooligans gegen Satzbau» liefern. Wütend war er auf beide Gruppen vorher schon.

Sperre von Hildmanns Instagram-Account erreicht

«Anonymous» recherchiert zu Hildmann und veröffentlicht Leaks und Bilder, die ihn als lächerlich vorführen. Von «Anonymous» wurde auch seine Seite gehackt und seine Telegram-Gruppe zeitweilig fast übernommen. Die «Hooligans gegen Satzbau» hatten unter anderem zum Melden von Hildmanns Instagram-Account aufgerufen, der prompt gesperrt wurde. Hildmann tobte. «Hooligans gegen Satzbau» sind eine kleine Gruppe, die seit Jahren mit satirischen Aktionen auffällt. Gegründet hatte sie sich als Reaktion auf plumpe Hetze in Zeiten der «Hooligans gegen Salafisten». 180'000 Abonnenten hat ihre Facebook-Seite. Die Macher treten mit Maske und mit Namen wie «Grafikhool» und «Kiki Klugscheisser» auf.

Hildmann setzte ein Kopfgeld auf die Administratoren von «Hooligans gegen Satzbau» und Anonymous Germany aus. Am Wochenende sprach er an einer Corona-Demo Morddrohungen gegen den Grünen-Politiker Volker Beck aus.

So wurde Hildmann reingelegt

Aber Hildmann glaubte am Samstagabend, die wahre Identität zu enthüllen. Dabei hatte er sich täuschen lassen: «Wir haben uns gedacht, helfen wir ihm doch, uns zu finden», erklärte «Grafikhool» zu t-online.de. Im Impressum der Seite steht ein Daniel Schmidt, das Impressum war Hildmann schon aufgefallen. «Daniel Schmidt ist die in gegenseitigem Einvernehmen und anwaltlich bevollmächtigte Person, die rechtliche Vertretung und Ansprechpartner für unsere Inhalte ist», erklären die Hooligans auf Nachfrage. «Und Daniel Schmidts gibt es viele.»

Attila Hildmann vs. Hooligans gegen Satzbau

1000 Euro Belohnung: Hildmann lobt eine Kopfgeld-Prämie für Hinweise zur Identität der «Hooligans gegen Satzbau» aus – und bekam die Hinweise von den «Hooligans» selbst.

Attila Hildmann bekam einen Daniel Schmidt. «Wir haben gegoogelt und einen passenden gefunden», so «Kiki Klugscheisser» zu watson-Medienpartner t-online.de. Ein paar Screenshots waren schnell gebastelt, die mit Foto und Klarnamen zeigen, wer vermeintlich die Facebook-Seite der «Hooligans» mit Inhalten befüllt. Dazu dann ein bearbeitetes Foto und ein fiktiver WhatsApp-Chat-Verlauf, fertig war der Köder.

Bild

Die Netzaktivisten jubeln Hildmann einen Neonazi als angeblichen Administrator von «Hooligans gegen Satzbau» unter. bild: hogesatzbau

Hildmann tappt in die Falle

Hildmann biss begierig zu. Er verkündete, der Antifa auf die Spur gekommen zu sein und teilte dazu mit seinen fast 70'000 Abonnenten auf Telegram das – von ihm unkenntlich gemachte – Foto eines Daniel Schmidt, ein Neonazi. Er gehört der «Aryan Circle Germany» um einen verurteilten Totschläger aus dem NSU-Umfeld an. Im März war die Gruppe Ziel einer grossangelegten Durchsuchungsaktion. Auch ein weibliches Mitglied des «Arischen Zirkels» liess sich Hildmann als «HoGeSatzbau»-Aktivistin unterjubeln. «Hab sogar die Adressen», frohlockte er.

Bild

Fake-Foto: Attila Hildmann hatte als Tipp zur Identität der «Hooligans gegen Satzbau» eine Fotomontage erhalten. Mit einer Bildersuche hätte er schnell herausfinden können, dass das Foto einen Neonazi bei einer Demo in Hamburg zeigte.

Die Gruppe hatte für ihre Hinweise eigentlich auch noch die Belohnung von Hildmann abstauben wollen. Über ein Fakeprofil hatten die Hooligans auf verschiedenen Wegen Hildmann kontaktiert und gegen die versprochene Belohnung Hinweise angeboten. «Wir hätten die versprochenen 1'000 Euro gerne an Exit gespendet.» Das ist eine Initiative, die beim Ausstieg aus der rechtsextremen Szene hilft. Hildmann habe aber auf keine der Nachrichten reagiert. Er wolle offenbar doch nicht für Hinweise zahlen. 

Also mussten sie Hildmann die Info anders zukommen lassen – über eine Person in Hildmanns Online-Umfeld («Die, die seinem Treiben nicht tatenlos zuschauen wollen, sind sehr gut vernetzt und näher an ihm dran, als er glaubt»). Hildmann bekam so die manipulierten Screenshots und zögerte nicht lange. «Dabei hätte er nur das Bild durch eine Rückwärtssuche laufen lassen müssen und hätte dann gesehen, dass er einem Fake aufgesessen ist.» Dass er das nicht getan habe, sei gerade typisch für Hildmann und die Szene: «Was plump in ihr Bild passt, wird weitergegeben, ohne es zu hinterfragen.» Das zu zeigen ist für die «Hooligans gegen Satzbau» der eigentliche Sinn.

epa08540647 German vegan chef Attila Hildmann, speaks to his followers during an anti-restrictions protest at the Lustgarten park in Berlin, Germany, 11 July 2020. Hildmann supporters demonstrate mainly against the social and economical restrictions imposed due to the coronavirus pandemic. Counter demonstrators from the 'Berlin Against Nazis' (Berlin Gegen Nazis) movement, Antifascists and left-leaning groups, protests against what they refer to as an exploit of Hildman and his followers constitutional right to express Anti-Semitic and racist ideas, lies and hate.  EPA/OMER MESSINGER

Hildmann sieht sich als Sprachrohr der deutschen Corona-Proteste. Bild: keystone

Hildmann reagierte am Sonntag. Er löschte die Postings mit dem Neonazi nicht. Er schrieb: «Es hätte gut sein können, dass es echte Antifa-Namen sind.»

Lesetipp: Hooligans gegen Satzbau erklären im Detail, wie sie Attila Hildmann mit den eigenen Waffen geschlagen haben

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Sieg Fail: So doof sind Nazis

Maskenpflicht: «Masken haben nicht die Fähigkeit, deine Sauerstoffaufnahme zu reduzieren»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

61
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
61Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Balikc 20.07.2020 19:26
    Highlight Highlight Irgendwie erinnert er mich an Isnogud, den bösartigen Grosswesir aus den Comics von Goscinny und Tabary.

    "Ich will Kanzler werden anstelle des Kanzlers!!!"
    Benutzer Bild
  • landre 20.07.2020 17:13
    Highlight Highlight Eine Gurke oder Banane ist keine Wurst, so wie beide kein Penis sind...Auch wenn solche Typen anderes(?) auftischen wollen?
  • Grabeskaelte 20.07.2020 16:37
    Highlight Highlight Der Hirsehitler kriegt zuviel Aufmerksamkeit. Lasst das Rumpelstilzchen rumhüpfen.
    • Neemoo 21.07.2020 13:02
      Highlight Highlight Ich finde nicht, dass ein solcher Mensch mit diesen Ideologien einfach "rumhüpfen" darf.
      Dieser "AH" ist krank!
    • Grabeskaelte 21.07.2020 20:20
      Highlight Highlight Natürlich ist er krank. Deswegen braucht er ja professionelle Hilfe und kein öffentliches shaming welches im schlimmsten Fall noch mehr verwirrte/ängstliche Menschen in seine Arme und zu seinen kruden Theorien treibt.

      Besser wäre, seine Socialmediachannels zu kapern und mit den Tatsachen zu fluten. Da bin (unter vielen anderen) ich übrigens in seiner Telegram Gruppe dran
  • Kritiker 2.1 20.07.2020 15:31
    Highlight Highlight Deutschland 2020: Ein veganer Türke dreht wegen eines Virus durch und Neonazis(?!) folgen ihm... Wenn es nicht wahr wäre, wäre es dermassen absurd. 😳 🤣 Ok, absurd ist es dennoch. 🤷🤣 So viele Widersprüche auf einem Haufen - gilt das nicht schon als Paradoxon? 🧐
    • α Virginis 20.07.2020 16:23
      Highlight Highlight Nee, als Paradoxon nicht. Ein Paradoxon hat Logik als Hintergrund. Das ist nur noch Geisteskrank...
    • Kritiker 2.1 20.07.2020 17:54
      Highlight Highlight Und ich dachte bislang, auch Geisteskrankheiten können logisch diagnostiziert werden... 🤣
    • α Virginis 20.07.2020 18:53
      Highlight Highlight Omann, Kritiker, ich lach mich grade krumm :)))
  • The oder ich 20.07.2020 15:00
    Highlight Highlight #Avocadolf
  • Calvin Whatison 20.07.2020 13:44
    Highlight Highlight 🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤡🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️

    Findest du mich Aaatilllllla 🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️🤣🤦🏻‍♂️
  • Balikc 20.07.2020 13:06
    Highlight Highlight Hey Attila, wanna hear a Joke?
    Benutzer Bild
    • Balikc 20.07.2020 20:35
      Highlight Highlight Jaja, ich weiss, einmal hätte gereicht. Aber als um 19 Uhr Kommentare vom ganzen Nachmittag aufgeschaltet waren und meiner von 13 Uhr nicht, dachte ich er wäre untergegangen...
  • Makatitom 20.07.2020 13:02
    Highlight Highlight Wie lange es wohl noch gehen mag bis die Deutschen Behörden den Gurkengöbbels einbuchten, oder wenigstens in eine geschlossene einweisen. Dort kann er ja dann ein Buch schreiben, Titel:
    Mein Krampf
    • bbelser 20.07.2020 13:56
      Highlight Highlight Als Vegan-Koch würde er das Buch wohl eher mit
      "Mein Mampf"
      betiteln...
    • McStem 20.07.2020 14:09
      Highlight Highlight Würde ein Kochubuch mit dem Titel "Mein Mampf" bevorzugen.
    • Koukla 20.07.2020 14:19
      Highlight Highlight Gurkengöbbels :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Yogi Bär 20.07.2020 12:42
    Highlight Highlight Vollpfosten pur....
  • α Virginis 20.07.2020 12:00
    Highlight Highlight Ich lach mich krumm, dieser Aluhutträger und Nazi-Typ sollte mal nen guten Psychiater aufsuchen ;)
    • Pümpernüssler 20.07.2020 17:50
      Highlight Highlight Der arme Psychiater...
    • the Wanderer 21.07.2020 06:23
      Highlight Highlight der wird dann halt auch seine Zucchetti-Spaghetti essen müssen....armer Kerl
  • malu 64 20.07.2020 11:50
    Highlight Highlight Zum Glück gibt es solche Komiker wie Hidmann!
    Sie machen den Alltag lustiger.
    • caro90 20.07.2020 12:55
      Highlight Highlight Nein, sie sind gefährlich. Es gibt mehr Menschen als wir glauben, die lieber jeden Schwachsinn glauben, als zu aktzeptieren, wie die Welt ist. Gegen eine Regierung, Bill Gates oder whatever zu kämpfen gibt denen mehr Hoffnung, als einer Pandemie und Klimawandel quasi ohnmächtig ausgesetzt zu sein. Schon vor fast 100 Jahren gabs einen Idioten mit denselben Initialen. Die Gefahr, die davon ausging, wurde auch zu wenig ernst genommen. Und heute kann man nicht verstehen, wie ein solcher Irre Millionen Menschen umbringen konnte. Stoppt AH diesmal vorher!
  • Martel 20.07.2020 10:54
    Highlight Highlight Könnte ihm nicht jemand einen Screenshot schicken, dass Corona kein Witz ist? Vielleicht glaubt er es dann...
    • Rikku 20.07.2020 19:33
      Highlight Highlight Das passt nicht in sein Weltbild, deswegen ist jeder Screenshot in diese Richtung Fake von der Lügenpresse.
      Man müsste das ganze etwas anders präsentieren, vielleicht in Richtung:
      Corona wurde erfunden, weil die Chemtrails nicht funktioniert haben. Also musste der Flugverkehr lahm gelegt werden, bis die Reste aus der Luft weg waren. Und jetzt wird ein neues Mittel eingesetzt, das durch 5G schädlicher wird. Einziger Schutz: Schutzmasken und Impfen.
      Bill Gates steckt heimlich hinter den Schwurblertheorien, damit es die Dummen besonders schlimm erwischt.
      Oder so...
    • Balikc 20.07.2020 20:50
    • Rikku 21.07.2020 22:00
      Highlight Highlight @Balikc
      Hahahahaaaa die sind gut 😂😂😂
  • Else Schrödingers Schwarzes Schlafschaf 20.07.2020 10:14
    Highlight Highlight Falls jemand bei FB ist (Gruppe: Nothing but the Truth - Aufklärung über die Verschwörungsszene)
    Unter dem Beitrag ist der Kommentarstrang von Bianca sehr lesenswert, sie hat AH ziemlich treffend analysiert.
    https://www.facebook.com/groups/NbtT.DasOriginal/permalink/616696368969595/
    • DieFeuerlilie 20.07.2020 11:59
      Highlight Highlight Ich habe keinen FB-Account (bewusst nicht) und möchte auch keinen.

      Kann das also vielleicht jemand rauskopieren und hier reinstellen?

      Weil.. lesen würd‘ ich’s schon gern.. 😁
    • femelchen 20.07.2020 19:14
      Highlight Highlight Ich wurde gebeten meine Kommentare hier zu Posten. Es sind einige, da sie einer Diskussion entstammen. Der Einfachheit halber Copy und paste ich einfach nur. 😅
    • femelchen 20.07.2020 19:16
      Highlight Highlight Naja, so dumm ist er nicht. Seine Äußerungen sind alle so gestaltet, dass er nicht wirklich droht. Er sagt nie, ich mache das, sondern "man sollte" oder er nutzt Symbole wie diese Schwerter. Er sagt nicht Juden sind schlecht, sondern "böse Menschen sind schlecht, auch jüdische böse Menschen" Er sagt nicht "Hitler war gut", sondern "er war gut im Vergleich zu Merkel", die ja angeblich mehr Menschen töten will, als Hitler das tat. Er sagt auch nicht er sei rechts....
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 20.07.2020 09:46
    Highlight Highlight Diese Verschwörungsspinner sind doch echt die dümmsten Idioten die frei herum laufen. 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

    Plärren herum, dass sie alles kritisch hinterfragen, glauben aber eigentlich alles unhinterfragt, nur weil in ihr Weltbild passt?
    Selbst wenn man ihnen offensichtlich Blödsinn erzählt, damit sie sich lächerlich machen.
    • bbelser 20.07.2020 14:01
      Highlight Highlight Etwas dümmer sind doch die, die einem Hildmann blind nachlaufen.
      Ohne sie wäre Hildmann ein irrelevanter Schwafulator... Ein mediales Nichts.
    • Musikuss 20.07.2020 14:17
      Highlight Highlight Koks- Konsum reicht völlig aus, um in kürzester Zeit zu verblöden, grössenwahnsinnig zu werden und gleichzeitig sich überall verfolgt zu fühlen. An diesem Verhalten kann man Kokser leicht erkennen (echte Traumas mal ausgeschlossen). Ich kenne das aus der Musikbranche, da nützt es gar nichts, wenn ihr mich blitzt, es ist trotzdem wahr.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 20.07.2020 15:10
      Highlight Highlight @Musikuss
      Kannte genug Koksnasen um das definitiv bestätigen zu können.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Neemoo 20.07.2020 09:43
    Highlight Highlight Geschieht diesem"AH" nur recht.
    Solche "Verschwörungterroristen", gehören blossgestellt!
    • caro90 20.07.2020 12:49
      Highlight Highlight Diese Initialen kommen mir düster bekannt vor...
    • Zinni 20.07.2020 19:49
      Highlight Highlight Also, was bedeutet denn jetzt A.H.? Attila Hildmann, Adolf Hitler oder AluHut? Je nach kontext passen alle drei.

Anonymous knöpft sich Corona-Verschwörungstheoretiker vor – dort fliegen nun die Fetzen

Das Hacker-Kollektiv Anonymous löschte über 2000 Personen aus einer bei Verschwörungstheoretikern beliebten Telegram-Chatgruppe. Bei Attila Hildmann, dem umstrittenen Sprachrohr der deutschen Corona-Querulanten, liegen die Nerven blank.

Vegankoch und Kochbuchautor Attila Hildmann verbreitet seit Ausbruch der Corona-Pandemie Verschwörungstheorien rund um das Coronavirus. Mit seinen Videos und Postings richtet er sich an Aluhüte und Nationalisten, da er das Volk vor einem von den Eliten und der eigenen Regierung geplanten Genozid schützen müsse, den er nach einer «Zwangsimpfung» durch Bill Gates erwartet. Laut Hildmann, der sich selbst als deutscher Nationalist bezeichnet, wollen Merkel, Gates und Co. mit dem Coronavirus …

Artikel lesen
Link zum Artikel