Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05173867 A hostess shows the switching of components of the South Korean LG Electronics' new G5 smartphone, a new smartphone concept that allows to swap different parts of the phone, during a preview day of the the Mobile World Congress in Barcelona, Spain, 21 February 2016. The Mobile World Congress 2016 will run from 22 to 25 February 2016.  EPA/TONI ALBIR

Zum Einstecken: Das LG G5 lässt sich modulartig erweitern.
Bild: EPA/EFE

Sony Xperia X und LG G5: Das bieten die neuen Android-Handys

Während die südkoreanische Nummer 2 auf ein neuartiges Erweiterungs-Konzept setzt, versuchen die Japaner mit einem schlauen Autofokus zu punkten.



Hat LG das Smartphone neu erfunden?

Fakt ist: Das neue Flaggschiff der Südkoreaner, das LG G5, hebt sich mit einem ungewöhnlichen Erweiterungskonzept von der Konkurrenz ab. Während Samsung bei seinen am Sonntag vorgestellten Top-Modellen, dem Galaxy S7 und dem Galaxy S7 Edge, auf fest verbaute Akkus in einem wasserdichten Gehäuse setzt, ist beim LG G5 der Akku austauschbar. 

Der untere Rand des Aluminium-Gehäuses kann nicht nur abgenommen werden, um die Batterie aufzumotzen. Man kann über den Schacht auch andere Zubehörmodule anschliessen, wie zum Beispiel eine Kamera-Erweiterung. Und auch das Koppeln mit einer High-End-Musikanlage (von Bang & Olufsen) ist möglich.

Weitere Erweiterungsmodule dürften in naher Zukunft folgen. Die ersten Reaktionen der in Barcelona weilenden Tech-Journalisten auf das LG G5 fielen jedenfalls positiv aus.

«Mit dem G5 hat LG ein erstes Ausrufezeichen beim noch jungen Mobile World Congress 2016 gesetzt. Das Konzept des zur Erweiterung nutzbaren Akkuschachts gefällt uns sehr gut, zumal der Austausch der Module leicht und schnell funktioniert. Besonders gut finden wir das Kameramodul, das im weitesten Sinne nur ein Kameragriff ist. Es erleichtert die Bedienung der guten Hauptkamera des G5 und sorgt für mehr Akku-Power. Für Audio-Liebhaber dürfte das Audio-Modul ebenso interessant sein.»

quelle: golem.de

Die südkoreanische Nummer 2 (hinter Samsung) müsse innovativ sein, können ketzerische Stimmen einwenden. Denn das Angebot an Android-Smartphones ist riesig und wird mit den Ankündigungen und Präsentationen diese Woche noch viel grösser.

Wobei die grundlegenden Spezifikationen des LG G5 die Fachpresse ebenfalls zu überzeugen vermochten.

«LG hat es beim G5 geschafft, dass der Akku trotz Metallgehäuse austauschbar ist und Ihr eine microSD-Karte einlegen könnt. Das ‹Always On›-Display und die Dual Camera sind kein Spielkram, sondern erwiesen sich schon im ersten Test als praktisch. Speicher, Prozessor und Display sind eines Flaggschiffs würdig. Auch ohne die Module ist das LG G5 ein gelungenes Smartphone.»

quelle: curved.de

Kleiner Wermutstropfen: Zum Preis und der Verfügbarkeit des LG G5 hat der Hersteller bislang keine genauen Angaben gemacht.

Weitere Eindrücke gibt es im Hands-on-Video von Curved

abspielen

YouTube/Curved

Hier das LG G5 im Hands-on-Video von Giga.de

abspielen

YouTube/GIGA TECH

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Und so schlägt sich das LG G5 im Vergleich mit dem Vorgängermodell G4

abspielen

YouTube/GIGA TECH

Neues von Sony

Sony hat zum Auftakt des Mobile World Congress gleich drei neue Android-Smartphones angekündigt, die bezüglich Design an bisherige Geräte anknüpfen. Das Xperia X, das Xperia XA und das Xperia X Performance besitzen alle 5-Zoll-Displays und unterscheiden sich bezüglich Ausstattung und Preis.

BARCELONA, SPAIN - FEBRUARY 22:  President and CEO of Sony Mobile COmmunication Hiroki Totoki presents the new Sony Xperia X device on the opening day of the World Mobile Congress at the Fira Gran Via Complex on February 22, 2016 in Barcelona, Spain. The annual Mobile World Congress hosts some of the world's largest communications companies, with many unveiling their latest phones and wearables gadgets.  (Photo by David Ramos/Getty Images)

Hiroki Totoki, CEO von Sony Mobile Communication, mit dem Xperia X. 
Bild: Getty Images Europe

Als neues Topmodell wird das Xperia X vermarktet, das die Japaner mit den folgenden Vorzügen anpreisen:

Im Hands-on-Video von Android Police steht der neue Autofokus im Zentrum

abspielen

YouTube/Android Police

Das Xperia X soll ab Juni 2016 mit der jüngsten Android-Generation 6.0 (Marshmallow) in Lime-Gold, Graphit-Schwarz, Weiss und Rosé-Gold für voraussichtlich 649 Franken in der Schweiz erhältlich sein.

Das Promo-Video von Sony

abspielen

YouTube/Sony Xperia

Dazu schreibt das deutsche Techportal heise.de:

«Der integrierte Flash-Speicher von 32 GByte lässt sich per MicroSD erweitern, eingebaut sind 3 GByte RAM und ein nicht wechselbarer 2620-mAh-Akku, der per Quickcharge laut Sony nur 10 Minuten braucht, um für 5,5 Stunden Laufzeit zu laden. Für viele eine Enttäuschung dürfte der Prozessor sein: Der Qualcomm Snapdragon 650 ist eher der Mittelklasse zuzuordnen und nicht so performant wie der Snapdragon 820 im LG G5.»

quelle: heise.de

Das Xperia X Performance sei das einzige der drei neuen Sony-Smartphones, das den Titel «High End» komplett verdiene. Dies, weil es einen deutlich schnelleren Prozessor besitzt. Sony nennt als unverbindliche Preisempfehlung (UVP) 749 Franken. Hierzulande soll das Android-Gerät ab Juli verfügbar sein.

Das Xperia XA, ein Mittelklasse-Handy mit Plastik-Rückseite, soll 319 Franken kosten und ab Juni 2016 erhältlich sein.

Schliesslich hat der japanische Elektronikhersteller auch noch drahtlose, wasserdichte Bluetooth-Ohrstöpsel (Xperia Ear) vorgestellt. Diese sollen ebenfalls im Sommer auf den Markt kommen.

So berichtet The Verge über die neuen Sony-Produkte

abspielen

YouTube/The Verge

Alle Sony-Ankündigungen findet man hier im Firmen-Blog.

(dsc)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Blutgruppe 22.02.2016 19:26
    Highlight Highlight Kleiner Input:
    Das wirkliche Oberklassephone von Sony ist das X Performance, nicht nur das X.
    Es hat einen Snapdragon 820, ansonsten die selben Specs wie das X und ist ausserdem noch wasserdicht (ist das X nicht).
    Ich hoffe, es kommt in die Schweiz, sonst muss ich es importieren.
    Weiss da wer etwas?
    • The Destiny // Team Telegram 23.02.2016 00:22
      Highlight Highlight Es wird sehr wahrscheindlich nicht in UK und DE kommen, aber in anderen europäischen Ländern.
    • @schurt3r 23.02.2016 09:08
      Highlight Highlight Ja, einverstanden. Laut Sony wird es ab Juli 2016 für voraussichtlich 749 Franken (hierzulande) erhältlich sein.
    • Blutgruppe 23.02.2016 19:07
      Highlight Highlight Super, vielen Dank!
      Hier noch ein erster Testbericht dazu:
      https://www.androidpit.de/sony-xperia-x-performance-test

Ich habe «Handy-freie» Ferien überlebt – hier der schonungslose Bericht

Eine fast zweiwöchige Auszeit vom Internet, keine Mobilgeräte, kein Fernsehen: Mit diesem Ziel fuhren wir zuversichtlich in die Südschweiz ...

Vergiss «Digital Detox»!

Also nicht die Idee, die dahinter steckt, sondern den Begriff an sich: «Digitales Entgiften» klingt so gesundheitsfanatisch und hat mich früher immer abgeschreckt.

Dabei können sich Handy-freie Ferien lohnen und sogar genial werden. Wenn man gewisse Fehler vermeidet ...

Im Folgenden erwartet dich ein persönlicher Erfahrungsbericht, von dem du vielleicht den einen oder anderen praktischen Tipp mitnehmen kannst.

Als wir familienintern und im Freundeskreis diskutierten, wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel