DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das neue Samsung-Handy kann man wieder kabellos aufladen.<br data-editable="remove">
Das neue Samsung-Handy kann man wieder kabellos aufladen.
screenshot: youtube

«Geleakt»: Sehen wir hier das nigelnagelneue Galaxy S7 im Video?

16.02.2016, 13:4116.02.2016, 16:18

Am kommenden Sonntag, 21. Februar, will Samsung offiziell sein neues Flaggschiff, das Android-Smartphone Galaxy S7, präsentieren. Das ist kurz vor Beginn des Mobile World Congress in Barcelona.

Wer das neue Top-Gerät der Südkoreaner «in Action» sehen will, muss sich laut US-Medienberichten nicht so lang gedulden. Das folgende Video steht unter dem Titel «Get Ready for #TheNextGalaxy» im offiziellen YouTube-Kanal von Samsung Indonesien zur Verfügung. Ein Versehen?!

Das Video soll unter anderem die Gerüchte bestätigen, dass Samsung am äusserlichen Design nicht viel geändert hat. Das Galaxy S7 erinnere von der Ästhetik her stark an das Galaxy S6 Edge.

Oder ist in dem Video gar nicht das neue Flaggschiff zu sehen? Bei YouTube ist darüber eine heftige Diskussion entbrannt.

Das Galaxy S7 soll wasserdicht sein und sich – wie die aktuellen Top-Modelle – über ein Ladekissen kabellos mit Strom versorgen lassen (Wireless Charging). Ausserdem soll die neue Hauptkamera (12 Megapixel) auch bei Nacht gute Aufnahmen ermöglichen.

Der Schutz der Privatsphäre soll ein weiteres Feature sein, wie auf dieser Galaxy-Website geheimnisvoll angekündigt wird.

Und noch eine positive Nachricht: Das neue Samsung-Flaggschiff soll im Gegensatz zu den Vorjahresmodellen wieder einen Slot für micro-SD-Speicherkarten besitzen.

Der Verkaufsstart soll am 11. März erfolgen. Zumindest in den USA.

via The Verge

(dsc)

Galaxy S6 edge+: Das edle Samsung-Smartphone im Test

1 / 15
Galaxy S6 edge+: Das edle Samsung-Smartphone im Test
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel