DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Good-News

Der vierfach amputierte Hund, der kranke Menschen glücklich macht

03.10.2018, 06:0403.10.2018, 08:25
Bild: humane society hero dog

Eigentlich ist es ein Wunder, dass Chi Chi noch lebt. Der vierjährige Golden Retriever wurde in seiner alten Heimat Südkorea misshandelt, mit zusammengebundenen Beinen in einen Abfallsack gesteckt und seinem Schicksal überlassen.

Dank mutigen Helfern schaffte es die Hündin in ein Tierspital, wo ihr die Ärzte ihre Beine amputieren mussten.

Eine Familie aus Phoenix, Arizona, adoptierte Chi Chi schliesslich. Erst nach langer Zeit gelang es ihr, wieder Vertrauen zu Menschen zu fassen. Aber auch in ihrer neuen Heimat, war Chi Chi vom Unglück verfolgt. Im November vergangenen Jahres wurde bei ihr Krebs diagnostiziert.

Und doch hat Chi Chi ihre Lebenslust nicht verloren: Heute zaubert sie als Therapiehund anderen Menschen mit Amputationen ein Lächeln ins Gesicht. Und das mit so viel Erfolg, dass sie sich gegen 300 andere Hunde durchgesetzt hat und zum American Hero Dog des Jahres 2018 gekürt wurde. (wst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tweets bloss per Gedankensteuerung verschicken – er hat's getan
Einen Tweet verschicken, ohne dafür eine Computertaste zu drücken oder etwas zu sagen? Das geht! Ein gelähmter Australier hat mithilfe eines Implantats als erster per Gedankensteuerung einen Tweet geteilt.

Nachdem ihm ein Chip ins Hirn implantiert wurde, postete ein gelähmter Mann zum ersten Mal einen Tweet, in dem er nur seine Gedanken dafür nutzte.

Zur Story