International
Australien

In Australien kommen Emojis auf die Nummernschilder

Wenn aus Satire Realität wird – Emojis kommen bald auf Nummernschilder🤔

20.02.2019, 14:4721.02.2019, 05:17
Mehr «International»
So könnte das bald aussehen.
So könnte das bald aussehen.screenshot 7news

Ja, du hast richtig gelesen. Emojis auf Nummernschildern. Das soll ab nächstem Monat möglich sein. Zumindest im australischen Bundesstaat Queensland.

Zu Beginn ist die Auswahl an Emojis jedoch stark beschränkt. Und zwar sind folgende verfügbar: Der Tränenlachende😂, der Zwinker-Smiley😉, Sonnenbrille😎, Herzchen-Auge😍 und der Klassiker: das lächelnde Emoji😊.

Emojis auf Nummernschildern: Brauchen wir das in der Schweiz auch?

Die Emoji-Nummernschilder sind aber nicht gratis: Fahrer müssen zwischen 160 und 500 australische Dollar dafür hinblättern, berichtet 7News. Umgerechnet sind das 110 bis 360 Schweizer Franken.

Rebecca Michael, die Sprecherin des Royal Automobile Club of Queensland (RACQ), begründete gegenüber 7News: «Seit einiger Zeit kann man seine Lieblings-Sportgruppe oder -Stadt [mit einem Symbol] auf seinem Nummernschild unterstützen. Ein Emoji ist da nichts anderes.»

Übrigens: Vor gut zwei Jahren wurde bereits darüber berichtet. Allerdings war es dazumals noch Satire aus der Feder des Postillons. (jaw)

Postillon-Leser wissen's früher 😉

Bild

So werden diese Emojis interpretiert

Video: nico franzoni, melvin kleinert

Emojis sind keine Kunst? Denkste! 25 künstlerische Promi-Porträts nur aus Emojis

1 / 26
Emojis sind keine Kunst? Denkste! 25 künstlerische Promi-Porträts nur aus Emojis
Leonardo DiCaprio

Bild: Instagram (@yungjake)
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
TheOnlyZeus
20.02.2019 16:37registriert Februar 2019
Naja, vor ein paar Jahren hätte ich auch noch nicht gedacht, dass es mal Emojis in News-Titeln geben wird - von daher erstaunt mich eigentlich nichts mehr. :P
1530
Melden
Zum Kommentar
avatar
Thisguy
20.02.2019 17:41registriert Februar 2018
Kann mir die erste Verfolgungsjagd gut vorstellen:
"Dispatch we are chasing a suspect in a Honda Civic. License Plate: pile of shit, police officer, middlefinger."
🤣
1121
Melden
Zum Kommentar
avatar
mrgoku
20.02.2019 15:04registriert Januar 2014
nummerschild bestehend aus stinkefinger und kackhaufen... geil
1073
Melden
Zum Kommentar
11
Vor Island: Frau nach 36 Stunden lebend aus dem 10 Grad kalten Meer gerettet
Eine vermisste Frau wurde nach 36 Stunden lebend aus dem Meer geborgen. Die Retter sprechen von einem Wunder.

Eine Frau ist eineinhalb Tage, nachdem sie im Meer vermisst wurde, lebend gefunden worden. Sie wurde von der Besatzung eines kleinen Boots entdeckt und an Land gebracht. Zuvor hatte die Frau versucht, von der Insel Engey aus zurück ans Festland bei Reykjavik (Island) zu schwimmen. Die Wassertemperatur beträgt dort im Moment rund zehn Grad. «Die lebensbedrohliche Kälteschockreaktion beginnt bei Wassertemperaturen unter 25 Grad Celsius und hat ein Maximum zwischen 10 und 15 Grad Celsius», heisst es in einem Papier des Ruderverbands Schleswig-Holstein.

Zur Story