International
Belgien

Führerloser Zug tötet in Belgien zwei Menschen ++ mehrere Verletzte

Führerloser Zug tötet in Belgien zwei Menschen ++ mehrere Verletzte

28.11.2017, 05:2228.11.2017, 06:39
Mehr «International»

Bei einem doppelten Zugunglück in Belgien sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Sieben weitere wurden bei den Unfällen in der Provinz Hennegau, rund 50 Kilometer südlich von Brüssel, verletzt.

Das Foto zeigt das zerstörte Auto. 
Das Foto zeigt das zerstörte Auto. 

So lief das Drama ab: 

  • Zuerst kollidierte ein Zug auf einem Bahnübergang mit einem Auto. 
  • Arbeiter eilten mit einem Kranzug herbei, um den Bahnübergang wieder zu flicken. 
  • Bei den Reparaturen löste sich der beschädigte Zug und erfasste die Arbeiter, zwei davon starben. 
  • Der losgelöste Zug kollidierte Berichten zufolge wenige Kilometer weiter mit einem Personenzug am Bahnhof von La Louvière nördlich von Morlanwelz in der Provinz Hennegau. Dabei wurden fünf Personen leicht verletzt. Nach Angaben der Eisenbahnpolizei werde eine weitere Person noch vermisst.

(sda/dpa/amü)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
80 Kaninchen aus Gehege von Hotel im Schwarzwald (DE) gestohlen

Aus dem Tiergehege eines Hotels im baden-württembergischen Löffingen haben Unbekannte 80 Kaninchen gestohlen. Wie die Polizei in Freiburg im Breisgau am Montag mitteilte, ereignete sich der Diebstahl der Tiere bereits am Montag vergangener Woche.

Zur Story