International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06721242 A tractor-trailer carrying liqiud chocolate has overturned on a Polish A2 highway in central Poland, 09 May 2018. The chocolate coveed six lanes on the A2 motorway, blocking traffic in both directions.  EPA/TwojaSlupca.pl POLAND OUT  EDITORIAL USE ONLY

Die ausgelaufene Schokolade blockierte sechs Spuren der Autobahn. Bild: EPA/PAP

Holy shit: Ausgelaufene Schokolade blockiert polnische Autobahn



Ein Sattelzug ist am Mittwochmorgen auf einer polnischen Autobahn umgekippt und hat Tonnen von flüssiger Schokolade verschüttet, die sich zu einem riesigen, klebrigen Belag verfestigen, wie die Nachrichtenagentur AP berichtet.

Der Privatsender TVN24 zeigte Bilder eines umgestürzten Lastwagens mitten in einem See von brauner Schokolade, die sechs Fahrspuren auf der Autobahn A2 überdeckte und den Verkehr in beide Richtungen blockierte.

epa06721241 A tractor-trailer carrying liqiud chocolate has overturned on a Polish A2 highway in central Poland, 09 May 2018. The chocolate coveed six lanes on the A2 motorway, blocking traffic in both directions.  EPA/TwojaSlupca.pl POLAND OUT  EDITORIAL USE ONLY

Der umgestürzte Lastwagen mitten in einem See von brauner Schokolade. Bild: EPA/PAP

«Kühle Schokolade ist schlimmer als Schnee»

Rettungsbeamte sagten, dass sich die flüssige Schokolade verfestigte, während sie abkühlte und für die Reinigung grosse Mengen heisses Wasser benötigt würden. Senior Brigadier Bogdan Kowalski von der Feuerwehr von Slupca, einer Stadt in Westpolen, sagte: «Die abekühlte Schokolade ist schlimmer als Schnee».

TVN24 berichtete von der Unfallstelle, dass der Fahrer mit einem gebrochenen Arm in ein Krankenhaus gebracht wurde. Weitere Verletzte soll es nicht gegeben haben. Der Unfall ereignete sich am Morgen, als wenig Verkehr herrschte. (whr)

Aktuelle Polizeibilder

Dieser Roboter macht eine schönere Pizza als du

abspielen

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sheez Gagoo 09.05.2018 15:40
    Highlight Highlight Da muss man einen anderen Lastwagen mit heisser Milch drüberkippen.
  • SemperFi 09.05.2018 13:27
    Highlight Highlight Irgendwie besser als Schweinehälften.
  • lilie 09.05.2018 13:19
    Highlight Highlight Einfach die Kinder aus den umliegenden Dörfern mit Messer und Gabeln an den Unfallort schicken - Problem in 30 min gelöst! (15 min, wenn sie in Polen auch "Schoggiessen" spielen...). 😉
  • Theor 09.05.2018 13:19
    Highlight Highlight Das ist das eine Bild, dass ein ganzer "Fail Dienstag"-Push rechtfertigen könnte. Laster kaputt, Strasse blockiert...und...last but not least...Schoggi...futsch!

    Das bricht mir das Herz! T____T
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 09.05.2018 12:56
    Highlight Highlight Bitte verwendet das Wort "Shit" nicht im Titel, wenn es um Schoggi geht. Mässi!
    • Paddiesli 09.05.2018 13:52
      Highlight Highlight Das "Holy" ist auch überschoggiflüssig.
      Lieber: "Heiiiilige Sch.....okokalde!" ;)

Starkes Erdbeben erschüttert Athen – Tausende rennen auf die Strassen

Ein Erdbeben hat am Freitag Athen mit seinen rund 3,8 Millionen Einwohnern erschüttert. Zahlreiche staatliche Gebäude mussten aus Sicherheitsgründen evakuiert werden, Tausende Menschen rannten auf die Strassen, wie Augenzeugen berichteten. Es gab aber nach ersten Erkenntnissen kaum Verletzte.

Vielerorts fiel der Strom aus. Die Feuerwehr musste ausrücken, um Menschen aus steckengebliebenen Fahrstühlen zu befreien. Auch die Telekommunikation brach vorübergehend zusammen.

Dem ersten Beben, das vom …

Artikel lesen
Link zum Artikel