International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump takes questions during a press briefing with the coronavirus task force, in the Brady press briefing room at the White House, Tuesday, March 17, 2020, in Washington. (AP Photo/Evan Vucci)
Donald Trump,NAT Trump

Den Ernst der Lage erkannt: Donald Trump an der Medienkonferenz vom Dienstag im Weissen Haus. Bild: AP

Es ist ein «Krieg»: Trump macht Corona-Kehrtwende – und Fox News zieht mit

Lange hat Donald Trump das Coronavirus ignoriert und verharmlost. Nun inszeniert sich der US-Präsident als «Feldherr» im Krieg gegen die Pandemie. Und findet, er habe alles richtig gemacht.



In der Welt des Trumpismus hat eine Devise viel Gewicht: Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern? In der Corona-Krise treibt der US-Präsident sie auf die Spitze. «Wir müssen das loswerden, wir müssen diesen Krieg gewinnen, und im Idealfall schnell», sagte Trump am Dienstag im Weissen Haus. Es gehe nicht nur um die Wirtschaft, «sondern das Leben vieler Menschen».

Es ist die spektakuläre Kehrtwende eines Präsidenten, der die Gefahr durch das Coronavirus erst ignoriert und dann kleingeredet hat. Ende Januar antwortete er auf die Frage eines Reporters zu der Gefahr einer Pandemie, man habe die Lage «total unter Kontrolle». Bereits damals hatte das Gesundheitsministerium vergeblich versucht, Trump vor genau dieser Gefahr zu warnen.

Von «Es geht weg» bis «Okaaaay» – Trump über Coronavirus

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

Ende Februar sagte er, das Virus werde «wie durch ein Wunder» verschwinden. Bei einem Wahlkampfauftritt in South Carolina bezeichnete der Präsident die Kritik von Demokraten und Medien an seinem Krisenmanagement als «Scherz». Und noch im März argumentierte er via Twitter, eine «normale» Grippewelle sei gefährlicher als die Lungenkrankheit Covid-19.

Trump änderte seine Meinung sehr schnell...

Mindestens 100 Tote

Das Virus aber ist ein Feind, den Trump nicht als «Hexenjagd» dämonisieren kann. Das scheint ihm gedämmert zu haben, denn die Fakten sprechen eine grimmige Sprache: Am Dienstag erreichte das Coronavirus mit West Virginia den 50. und letzten US-Bundesstaat. Mindestens 100 Personen sind bislang laut «Washington Post» gestorben, und die Zahl dürfte rasch weiter ansteigen.

Zahlreiche Städte und Regionen haben ähnlich drastische Massnahmen ergriffen wie in Europa. Schulen, Läden, Theater und Restaurants wurden geschlossen, das öffentliche Leben steht weitgehend still. In San Francisco hat Bürgermeisterin London Breed eine Ausgangssperre verhängt. Die Menschen müssten zu Hause bleiben, «ausser für grundlegende Bedürfnisse».

Auch wirtschaftlich soll schnell gehandelt werden. Finanzminister Steve Mnuchin schlägt dem Kongress ein «Rettungspaket» über eine Billion Dollar vor, mit ausdrücklicher Unterstützung von Präsident Trump. 250 Milliarden Dollar sollen als Checks direkt an die amerikanische Bevölkerung ausbezahlt werden. Damit würde faktisch das berüchtigte «Helikoptergeld» eingeführt.

Ein Glas Corona

Im Gleichschritt mit Donald Trump haben auch viele treue Gefolgsleute einen Sinneswandel vollzogen. Das gilt nicht zuletzt für seinen Haussender Fox News. Die «Washington Post» hat ein Video zusammengestellt, das zeigt, wie die Moderatorinnen und Moderatoren nach Trumps Ausrufung des nationalen Notstands am letzten Freitag ihre Tonalität innerhalb weniger Tage auf den Kopf gestellt haben.

abspielen

Die Corona-Kapriolen von Fox News. Video: YouTube/Washington Post

Manche Republikaner hatten es auch dann noch nicht kapiert. Politiker forderten die Bevölkerung auf, weiterhin auswärts essen zu gehen. Senator John Cronyn aus Texas postete ein Foto mit einem Glas Corona-Bier (!) in einem Restaurant. Der frühere Sheriff des Landkreises Milwaukee behauptete, der Finanzinvestor und Philanthrop George Soros stecke hinter der Virus-Panik.

Republikaner glauben Trump

Wie sehr Trumps Realitätsverweigerung zur republikanischen Basis durchgedrungen ist, zeigt eine am Dienstag veröffentlichte Umfrage des öffentlich-rechtlichen National Public Radio (NPR). Nur 40 Prozent der Republikaner bezeichneten das Coronavirus als reale Bedrohung. Im Februar waren es noch 72 Prozent. 74 Prozent erklärten, sie vertrauten den Informationen von Präsident Trump.

Sie werden nun seiner Kehrtwende folgen, denn auch Trumps Fans kümmern sich nicht um sein Geschwätz von gestern. Am Montag behauptete der Präsident, das Virus sei «aus dem Nichts» gekommen: «Wir haben ein Problem, über das vor einem Monat noch niemand nachgedacht hat.» Seinem Krisenmanagement gab er die Note 10: «Ich denke, wir haben grossartige Arbeit geleistet.»

Coronavirus: Was du wissen musst

Flatten The Curve (Washington Post)

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

81
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
81Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Vollkornzwieback 19.03.2020 12:48
    Highlight Highlight Ist jetzt auch nicht recht, oder was?
  • optimistic 19.03.2020 09:31
    Highlight Highlight Kaum zu glauben das die Menschen auf der Welt immer noch so eine Person wie Trump unterstützen. Er hat nicht vieles falsch gemacht, sondern alles. Gleichgültig und Arrogant tretet er auf und verspottet alle und danach spielt er den grossen Held. Einfach nur lächerlich.....
    • smartash 19.03.2020 13:40
      Highlight Highlight Das zeigt wie weit die Spaltung der USA geht.
      Trumps Wähler wissen, dass er ein Lügner ist.
      Doch sie arrangieren sich lieber mit einem frauenverachtenden, demagogischem Narzissten,, als dass sie den „Feinden“ (Liberale) die Macht überlassen. Ein Pakt mit dem Teufel um an der Macht zu bleiben
  • TheGoblin 19.03.2020 08:03
    Highlight Highlight ...auch Trump: ich bin ein stabiler Vegetarier, Fleisch essen ist Böse. Ich habe den Stab angewiesen mir meine Steaks nur noch mit doppelter Menge Pommes zu servieren.
  • Kubod 19.03.2020 02:00
    Highlight Highlight Ich sehe, dass die Amerikaner nicht klüger oder dümmer sind, als der Rest der Welt.
    Dumm ist eigentlich nur, dass soviel Wirtschafts- und militärische Macht in einem Staatswesen vereinigt ist.
    Das potenziert die Auswirkungen der Dummheit, wenn sie staatstragend geworden ist.
    • optimistic 20.03.2020 08:24
      Highlight Highlight Amerika versucht erneut mit einer Masche die Arme im Vordergrund zu stellen um sogenannte Hilfe anzubieten. Sie vertuschen das ganze als Übung auf eine evt. Katastrophe vor. Es sind auch immer die anderen Schuld wenn etwas geschiet. Sie sind ja die guten. Wer wird dann diese Kosten tragen müssen? Die Amerikaner oder die EU? Bis vor kurzem hies es sie seien verschuldet in Bilionenhöhen Beträge. Ist das erneut einen Versuch an Geld zu kommen. Oder wieder nur eine Blendung für die Gesellschaft um erneut im Mittelpunkt zu stehen? Hier gehts nicht um Klugheit sondern Ausnützung einer Situation.
  • Scipia della Rovere 19.03.2020 00:03
    Highlight Highlight ...und er hängt sein Mäntelchen nach dem Winde.
  • theshark 18.03.2020 23:54
    Highlight Highlight Ich gehe trotz allem Morgen arbeiten

    Will ja nicht zur Belastung euch allen Steuerzahler werden
    • Raembe 19.03.2020 05:07
      Highlight Highlight Wenn Du Leute ansteckst, wirst Du das so oder so.
  • insert_brain_here 18.03.2020 23:46
    Highlight Highlight Willkommen im Zeitalter der Postrealität...
  • Bowerick Wowbagger 18.03.2020 23:32
    Highlight Highlight Do ein Theater wegen 15 Amerikanern 🤥
  • William Wallace 18.03.2020 22:16
    Highlight Highlight Fake News Watson kopiert trabantenmässig die linksextremen Sender der USA. Trump hat früher reagiert als alle anderen - aber das wird nicht erwähnt. Dass sich die Massnahmen und die Rhetorik von Trump und seiner Administration verschärft hat mich Lernfähigkeit zu tun - sie machen einen guten Job und werden es weiterhin tun. Seit drei Jahren hat die linke Presse das Trump Virus und infiziert damit ahnungslose Leser ...
    • Eine_win_ig 18.03.2020 23:20
      Highlight Highlight Quellen? Beweise? Ich sehe sehr viele Interviews, Tweets, Aussagen Trumps, die genau das Gegenteil zeigen... wenn er also so gut und so früh reagiert hat, dann könnem Sie das sicher belegen, oder? :)
    • Bowerick Wowbagger 18.03.2020 23:34
      Highlight Highlight @Will: hast ironieoff vergessen. Merke, 80% der Menschen können Ironie als solche nicht erkennen
    • smartash 19.03.2020 14:56
      Highlight Highlight ich würde dem Willi ja gerne einen Blitz geben....
      aber ist grad so schön auf 88 und ich finds irgendwie passend 😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tag ohne Sonne 18.03.2020 22:14
    Highlight Highlight Wenn ich das lese kommt mir "1984" in den Sinn.
    Da sagt die Regierung auch plötzlich das Gegenteil vom Vortag. Also der Verbündete ist plötzlich der Totfeind und es wird so gesagt, als sei es nie anders gewesen und das Volk schreit wie blöd Tot dem Erzfeind. Die Romanfigur fragt sich, bin ich der einzige der es merkt das die gestern noch unsere Verbündete waren?
    Scheint als hätten die Trump Fans effektive aufgehört zu Denken! Dachte "1984" sei Übertrieben und Unrealistisch aber ein Unsymphatischer Dorftrottel der nur dank Papis Geld nicht unter der Brücke Landete, erreichte das!
  • sven m m jakal 18.03.2020 21:21
    Highlight Highlight Aufhören mit Trump. Bietet dem keine Plattform mehr
  • zombie woof 18.03.2020 20:38
    Highlight Highlight taugliches Hirn ist spärlich vorhanden in Amerika
    • Tag ohne Sonne 18.03.2020 22:03
      Highlight Highlight Es gab mal so einen Witz:
      Das Hirn eines Schweizer Regierungsmitglied Kostet Fr. 10 000.--
      Das Hirn eines Französischen Regierungsmitglied Kostet auch Fr. 10 000.--
      Das Hirn eines EU Regierungsmitglied Kostet auch Fr. 10 000.--
      Das Hirn eines Amerikanischen Regierungsmitglied Kostet auch Fr. 150 000.--!
      Fragt einer? Sind die so viel besser das die so Teuer sind?
      Nein, man muss 15x mehr Köpfe öffnen um eines zu finden!

  • Amras 18.03.2020 20:31
    Highlight Highlight Das Weisse Haus sollte auch mal desinfiziert werden.
  • Stekisaurus 18.03.2020 20:20
    Highlight Highlight Vermutlich hat Trump kapiert dass die Corona-Leugner Leute sind, welche er zum erneuten Wahlsieg braucht und muss diese nun schützen. Sonst nimmt der Virus sie ihm weg. Hauptsache es passiert was gegen den Virus
  • sikki_nix 18.03.2020 19:45
    Highlight Highlight Ich gebe ihm auch eine note 10! Aber auf einer Skala bis 100. die 10 kriegt er für das zuliefern unterhaltsamer realsatire an die amerikanischen late night shows
  • MaskedGaijin 18.03.2020 19:00
    Highlight Highlight Es ist noch nicht lange her, da wurde Beda Stadler für ähnliche Kommentare wie Trump, hier auf Watson gefeiert.
    • Fichtenknick 18.03.2020 20:23
      Highlight Highlight Absolut nicht begriffen, worum es geht. Nochmals lesen und über den hinkenden Vergleich nachdenken bitte.
    • Herren 18.03.2020 20:38
      Highlight Highlight Welche Kommentare? Welcher Artikel?
  • poltergeist 18.03.2020 18:44
    Highlight Highlight Ich ertrage den einfach nicht mehr. Amis und ihre Kriegsrhetorik. Wenn sich endlich alle jetzt an die Anweisungen halten und die Chinesen aufhören alles zu essen was da kreucht und fleucht werden wir in Zukunft vielleicht von solchen Geschichten verschont.
    • Garp 18.03.2020 19:30
      Highlight Highlight Neue Viren kommen nicht immer aus China. Das kann überall passieren.
    • Bowerick Wowbagger 18.03.2020 23:35
      Highlight Highlight Die Schweinegrippe kommt als Beispiel aus Mittelamerika
  • swisskiss 18.03.2020 18:22
    Highlight Highlight Und die beste Aussage des Feldherren in der heutigen PK:"Wir schicken 2 Lazarettschiffe nach New York.Weisse Schiffe mit einem grossen roten Kreuz auf der Seite. Die sind tiptop in Schuss."

    Was ich an Trump so schätze. Sobald er das Maul aufmacht, verliert dieser Virus viel von seinem Schrecken. Denn man weiss, es geht noch schlimmer. Dummheit ist die grössere Gefahr für die Menschheit.

    Es wäre schön, wenn der Virus und Trump im November beide besiegt werden, keinen Schaden mehr anrichten können und einfach verschwinden...
  • Chrigi-B 18.03.2020 17:55
    Highlight Highlight Herrlich diese Kommentare hier.

    Wisst ihr was der Unterschied von den USA und der Schweiz ist?

    Wenn die USA die Nationalgarde und Armee aufbietet sind Ressourcen ohne Ende verfügbar - die ist nicht zu Tode gespart wie die unsrige. Die haben auch Militärspitäler inkl. Vollausrüstung und nein, die müssen keine Leute aus dem zivilen Gesundheitswesen abziehen (zumindest bei der Armee).

    Hört jetzt bitte auf andere Ländern zu kritisieren. Wir konzentrieren uns jetzt besser auf uns!

    Aber eben, watson kann sich nicht mal jetzt den täglichen Artikel über die Orange verkneiffen.
    • DieFeuerlilie 18.03.2020 19:32
      Highlight Highlight Und täglich grüsst das Murmeltier.. 😁

      ...
      Aber eben, Chrigi-B kann sich nicht mal jetzt den täglichen Motzkommentar über die Orangen-Kritiker verkneif(f)en.
    • Sherlock_Holmes 18.03.2020 19:34
      Highlight Highlight Stimmt, die USA haben immer noch enorme Ressourcen u.a. ein stehendes Heer, dass in kurzer Zeit überall eingesetzt werden kann, dazu hochqualifizierte Wissenschaftler, einen grossartigen Gemeinschaftssinn an der Basis und viele kluge, integre Menschen.

      Jede Medaille hat bekanntlich jedoch zwei Seiten...

      Viel zu viele haben faktisch kaum genug, um zu leben. Behörden und Fachleute, die jetzt bitter benötigt würden, wurden eingeschränkt oder gestrichen. Nicht zuletzt in der Grundversorgung des Gesundheitswesens.

      Jene trifft es am härtesten.

      Umso verheerender ist das Gebaren des Präsidenten.

    • Imfall 18.03.2020 19:54
      Highlight Highlight 😂😂😂😂


      träum weiter!
  • Stefan Morgenthaler-Müller 18.03.2020 17:55
    Highlight Highlight So, Corona wird jetzt von Trump gefeuert!
  • Unsportlicher 18.03.2020 17:34
    Highlight Highlight Früher sagte man, das ist ein Volltrottel!

    Darf man nicht mehr, wenn es sich um einen Staatsmann handelt.

    Darum bezeichne ich ihn als gefährlichen, geistig Verwirrten .
  • Black Cat in a Sink 18.03.2020 17:18
    Highlight Highlight Unglaublich... und er kommt durch damit! Jetzt wird er noch Helikoptergeld verteilen und alle kriechen ihm auf den Leim...
  • Ichweissmeinennamennichtmehr 18.03.2020 17:03
    Highlight Highlight 74 Prozent erklärten, sie vertrauten den Informationen von Präsident Trump. 😱🤯

    Oh man... Da kann man nur verlieren!
  • bokl 18.03.2020 17:02
    Highlight Highlight Bildunterschrift: "Den Ernst der Lage erkannt!"

    Dahinter stehen Leute dicht an dicht, im Publikum ist jeder Sitz besetzt. Gar nichts haben sie erkannt ...
  • BratmirnenStorch 18.03.2020 16:57
    Highlight Highlight Sorry, aber der Typ ist definitiv minderhirnig.
    • theshark 18.03.2020 17:32
      Highlight Highlight Eben nicht! Das Volk die Amis, ja.
  • Lubi Dragojevic 18.03.2020 16:51
    Highlight Highlight Wie kann man so eine Person noch ernst nehmen? Erst die ganze Erde für dumm verkaufen und jetzt glaubt ihm sein Volk trotzdem? Naja, anscheinend sind wir die Dummen.
    • theshark 18.03.2020 17:31
      Highlight Highlight Witzig deine Schreibweise.
      Wo du Recht hast, haste Recht.
      Wird wohl so enden: Ich habe die Situation erkannt, uns Amerikanern geht es wieder gut. Der wiederwahl wieds helfen. Nur dein "wir" sind die dummen im Bezug auf Trömp, da stimme ich dir nicht zu. In der CH ist der Bundesrat der der nicht reagiert-e. Das ist hier die Schande.
    • Lubi Dragojevic 18.03.2020 18:52
      Highlight Highlight Stimme dir auch völlig zu. Jedoch mein "wir" ist nicht nur auf uns CH bezogen, dachte an die restlichen auf der Welt bis auf die Amys. Sorry für die Verwirrung.
    • Bowerick Wowbagger 18.03.2020 23:32
      Highlight Highlight Geisterfahrerlogik
    Weitere Antworten anzeigen
  • Heinzbond 18.03.2020 16:49
    Highlight Highlight Könnte nochmal erwähnt werden, dass er exklusiv für die USA eine Firma kaufen wollte, die einen Impfstoff herstellen oder testen lässt...
    Dass so ein Verhalten schlimmer ist als anderen Leuten das Klopapier weg zu kaufen...

    Deutlich schlimmer, dass das Konsequenzen haben muss...
    • theshark 18.03.2020 17:33
      Highlight Highlight Sachlich: wer die Mittel dazu hat, tja. Business, hart aber wahr.
    • Henzo 18.03.2020 18:19
      Highlight Highlight Fast schon ein James Bond oder Mission Impossible würdiger Bösewicht.
    • homo sapiens melior 18.03.2020 19:12
      Highlight Highlight Nach einer aktuellen Meldung hat sich das als Fake-News herausgestellt. Quelle sei ein einziger "nicht genannter Politiker", der diese angebliche Information der welt.de gesteckt hat. Die hat darüber geschrieben und darauf beruhen alle weiteren Meldungen.
      Auf Nachfragen weiss man aber weder bei der betroffenen Firma CureVac, der Regierung oder sonstwo irgendwas von dieser Ente.
    Weitere Antworten anzeigen
  • WeiserKaiser 18.03.2020 16:46
    Highlight Highlight Realsatire vom Feinsten
  • Clank 18.03.2020 16:45
    Highlight Highlight Er gehört auch selber zur Risikogruppe.
    • Bowerick Wowbagger 18.03.2020 23:39
      Highlight Highlight Nö, der ist sicher. Auch Viren haben ihren Stolz
  • BlickvonAussen 18.03.2020 16:40
    Highlight Highlight "Republikaner glauben Trump"

    Was hat Goebbels nach seiner Sportpalatsrede gesagt?

    Goebbels bezeichnete seine Rede im Anschluss unter Vertrauten als „Stunde der Idiotie. Wenn ich den Leuten gesagt hätte, springt aus dem dritten Stock des Columbushauses, sie hätten es auch getan
  • Walter Flickenteppich Ballaballa 18.03.2020 16:34
    Highlight Highlight Es ist eigentlich vollkommen belanglos, aber welcher Virus hat seine Haare und sein Hirn befallen?
    • Neemoo 18.03.2020 19:06
      Highlight Highlight Das nennt sich "Dummheit"
  • [CH-Bürger] 18.03.2020 16:33
    Highlight Highlight eben noch ein HOAX, jetzt plötzlich eine Bedrohung?! 🤔

    "Wir haben ein Problem, über das vor einem Monat noch niemand nachgedacht hat"?!?! 🤔🤔

    "Ich denke, wir haben grossartige Arbeit geleistet"?!?!?! 🤔🤔🤔


    sorry Leute, ich kapiers nicht... wäre er ein Komiker, gings in die Kategorie "nicht lustig" - so aber... rette sich wer kann, liebe Amis!!
  • feuseltier 18.03.2020 16:31
    Highlight Highlight Jede Erkältung, Grippe, etc. alle sog. "oberen Atemwegs-Erkrankungen" können in die Lunge gehen, also bitte. Jeder Arzt sagt einem das, dass man es so schnell als möglich behandeln muss.
    Dr. med. Bircher, Chef-Arzt
    Play Icon
    Benutzer Bild
    • ChlyklassSFI 18.03.2020 17:46
      Highlight Highlight Ach, Füsilier. Ich wünsche dir gute Gesundheit.
  • trichie 18.03.2020 16:30
    Highlight Highlight In erster Linie ist das ein Armutszeugnis für Fox... offensichtlicher kann es ja kaum noch sein dass sie politischen Opportunismus höher als Fakten gewichten.

    Aber auf der anderen Seite wird es wohl genau das sein was sie jetzt kommunizieren das einen Riesen Unterschied machen kann. Wenn selbst die Trump/Fox-hörigen daheim bleiben besteht die Chance das Virus genügend einzudämmen...
    • BratmirnenStorch 18.03.2020 17:00
      Highlight Highlight Fox braucht Quote. Mit diesem Deep Shit Program bekommen die die Quote auch. Man stelle sich vor, was wir noch alles serviert bekommen, wenn dieses Genie nochmal 4 Jahre im Weissen Haus sitzt.
    • sowhat 18.03.2020 20:15
      Highlight Highlight Gebratener Storch, ich würde mittlerweile eine gut dotierte Wette eingehen, dass er nochmal 4 Jahre kriegt.
      Obwohl ich kein wettender Mensch bin, glaubeich, diese Wette könnte ich nicht verlieren.
    • BratmirnenStorch 18.03.2020 21:02
      Highlight Highlight Ich fürchte fast nichts mehr als das...
  • Jaklar 18.03.2020 16:28
    Highlight Highlight Sorry aber wer jetzt trump noch traut ist einfach nicht mehr bei guter psychischer verfassung.
    Das ganze desaster das er angerichtet hat, ist dermassen klar. Trump ist ein versager.
  • SeboZh 18.03.2020 16:27
    Highlight Highlight We live in a sick world.... Auf verschiedene Arten
  • De-Saint-Ex 18.03.2020 16:21
    Highlight Highlight Ach ja, für Amerikaner ist alles ein „Krieg“ und mit solchen Gestalten an der Macht kann dieses Virus Problem tatsächlich zum Supergau mutieren. Überhaupt ist der (zumindest bisherige) Umgang mit diesem Virus um ein Vielfaches gefährlicher als das Virus selbst.
  • Basswow 18.03.2020 16:15
    Highlight Highlight 🙈
    Benutzer Bild
  • Projektionsfläche 18.03.2020 16:13
    Highlight Highlight Es tut mir leid, aber ich finde keine anderen Worte mehr: Wer diesen Menschen im November im Amt bestätigt oder ihn auch nur sonstwie unterstützt, hat ohne jeden Funken eines Zweifels einfach nicht mehr alle Latten am Zaun. Oder niedere Absichten. Oder beides.

    „Wie tief ist die Sonne unseres Zeitalters gesunken, wenn solche Pygmäen solche Schatten werfen!“ - Robert Scheu, 1926
  • banda69 18.03.2020 16:12
    Highlight Highlight Donald Trump.

    Nichts weiter als ein inkompetenter Rechtspopulist.
    Benutzer Bild
  • DeDanu 18.03.2020 15:59
    Highlight Highlight Der unendlich weise Blonde hat uns mit seiner nächsten Weisheit bereichert. Seine Worte und seine grenzenlose Klugheit werden das Virus 🦠 natürlich in kürzester Zeit besiegen . 😂😂😂
    • Heinzbond 18.03.2020 17:04
      Highlight Highlight Äh 🇰🇵 war der andere Abzweig... Aber usa sind auf gutem Weg dahin...
  • So oder so 18.03.2020 15:58
    Highlight Highlight Ha Ha sich zuerst lustig darüber machen und dann grosser Retter spielen. Seine verblödeten Wähler, die wohl jetzt nach dem Hamstereinkauf die Knarre am Putzen sind zu Hause, werden ihm zujubeln.

Zwischen den USA und China ist ein Coronavirus-Krieg ausgebrochen

Journalisten werden ausgewiesen, Verschwörungstheorien werden verbreitet: Washington und Peking zetteln einen neuen Kalten Krieg an.

Zuerst hat die Trump-Regierung die Anzahl der chinesischen Journalisten in den USA von 160 auf 100 reduziert. Die Antwort aus Peking liess nicht lange auf sich warten: Am Dienstag sind Journalisten der «Washington Post», der «New York Times», des «Wall Street Journal» die Akkreditierungen entzogen worden, will heissen, sie werden ausgewiesen.

Die Trump-Regierung rechtfertigt ihre Ausweisung damit, dass die chinesischen Journalisten in Tat und Wahrheit Spione seien. (160 Korrespondenten sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel