DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

AfD-Datenleck: Adressen von 2000 Parteitagsbesuchern auf linker Website veröffentlicht

01.05.2016, 10:0301.05.2016, 10:47

Auf dem Stuttgarter AfD-Bundesparteitag hat ein Datenleck für grosse Aufregung gesorgt. Auf einer linken Internetseite waren am Sonntag die Namen, Adressen und Telefonnummern von rund 2000 Parteimitgliedern veröffentlicht wurden.

Parteichef Jörg Meuthen kündigte eine «strafrechtliche Verfolgung» an. Meuthen sagte, er könne verstehen, dass dieses Datenleck unter den Mitgliedern für erhebliche Unruhe sorge. «Das ist kein Spielchen, was da stattfindet», fügte er hinzu. (wst/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Thierry Muglers totaler Wahnsinn – Abschied von einem, der jeden Traum lebte
Paris hat eine seiner letzten Designerlegenden verloren. Ohne Thierry Mugler wird jetzt vieles fad scheinen. Sein Tod kam überraschend, nächste Woche wollte er seine neuste Zusammenarbeit verkünden.

Es sei bei einem Unfall im Fitnessstudio zertrümmert worden, sagte Manfred Thierry Mugler, wenn ihn in den letzten Jahren jemand auf sein Gesicht ansprach. Er habe sich danach vielen rekonstruierenden Operationen unterziehen müssen. Dass er davor schon mit ästhetischen Eingriffen experimentiert hatte, war kein Geheimnis.

Zur Story