DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump erhält angeblich eine Milliarde Dollar für eigene Social-Media-Plattform

05.12.2021, 03:5106.12.2021, 06:42

Der frühere US-Präsident Donald Trump hat für sein geplantes Online-Netzwerk und einen damit verbundenen Börsengang Unterstützung laut einer eigenen Ankündigung bei finanzkräftigen Investoren gefunden. Diese wollten eine Milliarde Dollar bereitstellen, teilten am Samstag die von Trump gegründete Trump Media & Technology Group (TMTG) und das Partnerunternehmen Digital World mit.

Im Zuge der laufenden Ermittlungen gegen die Trump-Organisation soll Trumps persönliches Vermögen stark gesunken sein, schreibt der Guardian. Im Oktober habe das US-Magazin «Forbes» den ehemaligen US-Präsideten erstmals aus seiner Liste der 400 reichsten Amerikaner gestrichen.

Wer genau die Investoren hinter der eine Milliarde Dollar sind, wurde in der Mitteilung nicht gesagt. Das Geld käme zu den 293 Millionen Dollar hinzu, die Digital World bereits im September bei seinem Börsengang im September erzielt habe, erklärten die beiden Unternehmen.

Donald Trump wurde von Twitter – seinem bevorzugten Kommunikationskanal – auf Lebzeiten verbannt.
Donald Trump wurde von Twitter – seinem bevorzugten Kommunikationskanal – auf Lebzeiten verbannt.Bild: keystone

Trump war nach der Kapitol-Erstürmung vom 6. Januar von grossen Online-Plattformen wie Facebook, Twitter und YouTube verbannt worden. Der 75-Jährige hat seine eigene Plattform als Gegenentwurf zur «Tyrannei» der grossen Technologie-Konzerne angekündigt.

Sie soll unter dem Namen «Truth Social» firmieren und Anfang kommenden Jahres an den Start gehen. Trump erfreut sich an der konservativen Basis nach wie vor grosser Beliebtheit und liebäugelt mit einer erneuten Präsidentschaftskandidatur 2024.

Digital World Acquisition Corp ist eine sogenannte Special Purpose Acquisition Company (Spac). Als Spac ist es gewissermassen eine leere Hülle, die bereits an der Börse gehandelt wird. Die Nutzung solcher Börsenvehikel ist in den USA ein zunehmend beliebter Weg für einen Gang an die Wall Street.

(saw/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Trump und Bolton - eine Feindschaft in Bildern

1 / 17
Trump und Bolton - eine Feindschaft in Bildern
quelle: ap/ap / pablo martinez monsivais
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Best Of Trump

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Wer redet, der schiesst nicht» – Baerbock verteidigt deutschen Ukraine-Kurs

Die deutsche Aussenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat die Absage Berlins an eine Lieferung von Waffen in die Ukraine verteidigt.

Zur Story