International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nicolas Sarkozy, head of France's Les Republicains political party and former French president, delivers a speech during a meeting with Les Republicains party members in Brumath near Strasbourg, France, July 9, 2016. REUTERS/Vincent Kessler/File Photo

Nicolas Sarkozy. Bild: VINCENT KESSLER/REUTERS

Kärcher reloaded - Sarkozy will 2017 wieder Präsident sein



Frankreichs Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy will sich bei der Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr wieder aufstellen lassen. Der 61-Jährige werde in einem Buch, das am Mittwoch erscheinen soll, seine Bewerbung für die Präsidentschaftskandidatur der konservativen Republikaner verkünden, verlautete am Montag aus seinem Umfeld.

Auch auf seiner Facebook-Seite postete Sarkozy einen Hinweis auf sein neues Buch «Alles für Frankreich». «Ich habe mich entschieden, Kandidat für die Präsidentschaft 2017 zu werden», heisst es auf der Seite. «Ich fühle, dass ich die Kraft habe, diesen Kampf in einem so schwierigen Moment unserer Geschichte zu führen.»

Dieselbe Nachricht verschickte er auch auf Twitter:

In Frankreich wird im Frühjahr 2017 ein neuer Präsident gewählt, Sarkozy muss sich zuvor den Vorwahlen der Konservativen stellen. (sda/afp/meg)

In Kürze folgt mehr.

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Rund 330 Hospitalisierte – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Verhüllungskünstler Christo ist tot

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Peinliche Pannen: Wenn sich Politiker blamieren

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gähn on the rocks änd röll 22.08.2016 20:30
    Highlight Highlight Das muss aber wirklich ein geiler Job sein, dieses Präsidentenamt.
  • Gurgelhals 22.08.2016 20:19
    Highlight Highlight Das nennt man dann wohl vom Regen in die Traufe und dann wieder zurück in den Regen...

    Da sich Hollande eine Wiederwahl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit abschminken kann, hoffe ich mal, dass sich der z.Z. in den Umfragen vorne stehende Alain Juppé in den Vorwahlen gegen Sarkozy durchsetzen kann. Ich kann zwar nicht beurteilen, ob Juppé fürs Amt wirklich taugt, aber besser als nochmals fünf Jahre Petit Nicolas wird er wohl schon sein.
    • NWO Schwanzus Longus 22.08.2016 23:18
      Highlight Highlight Ich glaube das er gegen Marine Le Pen wenig Chancen hat. Soviel ich weiss soll sie Umfragen führend sein. Denn alle anderen Kandidaten stehen für Kriegseinsätze und die Franzosen haben es satt damit. Hollande ist ja auch Spezialist in dem.
    • Gurgelhals 23.08.2016 22:31
      Highlight Highlight Wenn es Marine Le Pen in die Stichwahl schafft (was durchaus im Rahmen des Wahrscheinlichen liegt), wird der andere Kandidat im zweiten Wahlgang mit grossem Mehr gewählt werden, weil sich dann - wie schon 2002 bei Chirac vs. Le Pen (damals noch der Papa) - die Links- und Rechtswähler zwar zähenknirschend aber zuverlässig gegen Rechtsextrem verbünden werden.

      Das Wahlsystem in Frankreich mit zwei Wahlgängen hat bisher eigentlich immer zuverlässig funktioniert, wenn es darum ging Extremparteien draussen zu halten (auch bei den Parlamentswahlen).
  • rodolofo 22.08.2016 20:14
    Highlight Highlight Louis de Funés zum wievielten Mal?
  • Schläfer 22.08.2016 19:38
    Highlight Highlight Mja. Genau den hat Frankreich und die Welt jetzt noch (mal) gebraucht.
  • Fabio74 22.08.2016 18:56
    Highlight Highlight Vorher wenig gebracht dem Land. Eine weitere Nullnummer für Frankreich?

Du hoffst auf Sommerferien im Ausland? So stehen die Chancen in 10 Ländern

Kann man in diesem Sommer trotz der Coronavirus-Pandemie ins Ausland fahren oder soll ich mein bereits gebuchtes Ferienhäuschen jetzt stornieren? Hier eine Übersicht über 10 der beliebtesten Ferien-Destinationen der Schweizer – und wann sie ihre Grenzen voraussichtlich wieder öffnen.

Nach wochenlangem Shut- und Lockdown haben zahlreiche Länder mit ersten Lockerungen der Massnahmen gegen das Coronavirus begonnen – oder stehen kurz davor.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Was bedeutet das für Auslandreisen? Kann ich meine Verwandten im Ausland jetzt wieder besuchen? Soll ich mit der Stornierung des gebuchten Ferienhaus noch warten? Eine Übersicht über die Situation an der Grenze und die Einreisebestimmungen in 10 der von Schweizern meistbereisten Länder. Doch …

Artikel lesen
Link zum Artikel