DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Volk stimmt umstrittenem Flughafen bei Nantes zu

27.06.2016, 01:0027.06.2016, 07:14
Seit Jahrzehnten umstritten: Der Grossflughafen bei Nantes soll dereinst 4,5 Millionen Passagieren pro Jahr abfertigen.<br data-editable="remove">
Seit Jahrzehnten umstritten: Der Grossflughafen bei Nantes soll dereinst 4,5 Millionen Passagieren pro Jahr abfertigen.
Bild: STEPHANE MAHE/REUTERS

Das seit Jahren umstrittene Projekt eines Grossflughafens bei Nantes hat am Sonntag die Zustimmung der Einwohner in der Region an der französischen Atlantikküste bekommen. Präsident François Hollande hatte das Votum nach Protesten von Umweltschützern angekündigt.

Für den Bau sprachen sich nach Angaben der zuständigen Regionalverwaltung vom Sonntagabend nach Auszählung aller 212 befragten Gemeinden 56,9 Prozent der Wahlberechtigten aus. 43,1 Prozent votierten gegen das Projekt. Etwa 53 Prozent der knapp 970'000 Stimmberechtigte beteiligten sich an der Abstimmung.

Der Aéroport du Grand Ouest soll den bestehenden Flughafen Nantes Atlantique ablösen und auch für Grossraumflugzeuge wie den Airbus A380 ausgelegt sein. Eine Eröffnung des seit den 1960er Jahren geplanten Flughafens war bereits 2008 geplant worden.

Der Flughafen soll dereinst 4,5 Millionen Passagiere pro Jahr abfertigen können, längerfristig sollen die Kapazitäten verdoppelt werden. Umweltschützer hatten immer wieder gegen das Projekt demonstriert und dabei auch Baugelände besetzt. (trs/sda/dpa)

Demo gegen Flughafen eskaliert – im Februar 2014

1 / 10
2014_02_23 - Frankreich - Demo gegen Flughafen eskaliert in Nantes
quelle: x02520 / stephane mahe
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Französischer Neonazi (26) baut vier radioaktive Bomben für Schulprojekt

Verbindung in die Neonazi- und Ku-Klux-Klan-Szene: Ein 26-Jähriger hat in Frankreich vier Bomben gebaut, die mit radioaktivem Material gefüllt waren. Das hatte er offenbar auf Ebay gekauft.

Ein französischer Berufsschüler soll vier Bomben mit Uranstaub gebaut haben. Gekauft hatte er das radioaktive Material offenbar bei Ebay, heisst es in einem Bericht der französischen Zeitung «Le Canard Enchaîné». Der 26-Jährige ist ein Sympathisant des Ku-Klux-Klans (KKK) und ein Neonazi. 

Die Polizei nahm den Mann in Colmar nahe der Grenze zur Schweiz fest. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung seien grosse Mengen Neonazi-Materialien sowie eine Ku-Klux-Klan-Haube und ein Umhang einer illegalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel