DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

GrĂĽnen-Politikerin on fire đź”Ą â€“ Hasselmann demontiert im Bundestag die AfD

14.12.2017, 09:2014.12.2017, 14:10

Im deutschen Bundestag herrscht momentan Ausnahmestimmung. Die SPD und Union nähern sich in der Aussicht auf Sondierungsgespräche zwar an, doch eine Regierung steht noch nicht. Das hindert jedoch die Union, SPD und FDP nicht, ein kontroverses Anliegen durchzuboxen.

Der neue Bundestag will die in der vergangenen Legislaturperiode beschlossene Regelung zur automatischen Lohnanpassung der Abgeordneten weiterfĂĽhren. Die Lohn soll sich also weiterhin an der allgemeinen Lohnentwicklung anpassen. Dieser Beschluss passt der AfD ganz und gar nicht.

Im Moment erhält ein Abgeordneter 9524 Euro. Die BezĂĽge waren zuletzt zum 1. Juli 2017 um 2,3 Prozent oder 215 Euro gestiegen. 

«Schämen Sie sich nicht?», fragte der AfD-Abgeordnete Stefan Keuter am Mittwoch im Bundestag die versammelten Politiker. Die AfD-Politiker meckerten munter weiter, verschwiegen jedoch, dass sie selbst wenig Widerstand gegen die Regelung geleistet hatten.

Dies passte der GrĂĽnen-Politikerin Britta Hasselmann gar nicht. Sie warf der AfD Scheinheiligkeit vor und wurde in ihrer Rede plötzlich richtig laut. FĂĽr ihren emotionalen Vortrag erntete die Politiker jede Menge Applaus. Film ab:

(nfr)

55 Perfektionisten bei der Arbeit: Besser geht nicht

1 / 57
55 Perfektionisten bei der Arbeit: Besser geht nicht
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein Werbespot spaltet Deutschland

Video: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstĂĽtze uns per BankĂĽberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

55 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Der_kleine_Teufel
14.12.2017 10:13registriert November 2017
Ich liebe diese lebhaften Debatten, wie sie im deutschen Bundestag stattfinden. Dagegen ist der Nationalrat eher einschlaffördernd.
27174
Melden
Zum Kommentar
avatar
Polaroid
14.12.2017 09:59registriert September 2014
Die Dame ist mir echt sympathisch
356180
Melden
Zum Kommentar
avatar
A_C_Doyle
14.12.2017 09:50registriert Januar 2017
So jetzt genug geklatscht und zugestimmt, schaut doch mal bitte das ihr es hinkriegt so wie ihr gewählt wurdet sowas wie ne Regierung hinzustellen.
18050
Melden
Zum Kommentar
55
Die Ukraine meldet weitere tote Zivilisten in Donezk – das Nachtupdate ohne Bilder

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj pocht auf weitere Strafmassnahmen des Westens gegen Russland. Das sechste Sanktionspaket der europäischen Staaten müsse beschleunigt werden, sagte das Staatsoberhaupt in einer Videobotschaft, die in der Nacht zum Sonntag veröffentlicht wurde. Darüber habe er zuletzt auch mit Italiens Regierungschef Mario Draghi gesprochen. Viele westliche Staaten haben bereits beispiellose Strafmassnahmen gegen Russland verhängt.

Zur Story