DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Falscher Arzt fliegt nach Jahren auf – wegen eines kleinen Fehlers

08.02.2019, 13:3508.02.2019, 14:06
screenshot catchmeifyoucan

«Sind Sie d'accord?», fragt der leitende Arzt Frank Abagnale den Assistenzarzt neben ihm, als er erschrocken auf das offen gebrochene Bein des Patienten vor ihm schaut und die Diagnose der Krankenschwester bestätigt haben will. «Sind Sie d'accord?», fragt er erneut. Der irritierte Assistent schaut ihn an und sagt: «Ob ich auch denke, dass das ein Beinbruch ist? Ja, Sir.» Abagnale nickt und läuft weiter. Niemand hat bemerkt, dass er kein Blut sehen kann.

Die Szene aus dem Film «Catch Me If You Can», in dem Leo DiCaprio den Fälscher und Hochstapler Frank Abagnale Jr. spielt, der jahrelang als falscher Pilot und Arzt durch die Welt reist und die Behörden an der Nase herum führt, scheint die Runde gemacht zu haben.

Der Italiener Matteo P. wandert auf den Spuren von Abagnale: In Rumänien wurde er verhaftet, als er über die Grenze nach Ungarn fliehen wollte. Das ist seine Geschichte:

Das ist Matteo P.:

Bild: Facebook

Bis vor Kurzem sah P. aus wie ein Arzt, sprach wie ein Arzt, verhielt sich wie ein Arzt, hatte alle Dokumente, die ein Arzt so braucht und er arbeitete auch als Arzt. Das Problem: Matteo P. war kein Arzt.

bild: facebook

Der 38-jährige Italiener hatte sich mit falschen Papieren zum Doktor gemacht und sich so eine Anstellung in der rumänischen Hauptstadt Bukarest verschafft. Zuvor war er bereits seit Jahren in diversen italienischen Kliniken am Werk.

Seine Betrügerei wäre wohl noch einige Zeit weitergegangen, wäre eine rumänische Kollegin P.s nicht stutzig geworden. Ihr sei es verdächtig vorgekommen, dass P. die Hände nicht fachgerecht desinfizierte, Probleme hatte beim Anziehen der Handschuhe und die Spritze falsch hielt. Als es bei einer Brust-OP dann auch noch zu Problemen kam, verständigte sie die Spital-Leitung, wie libertatea.ro berichtet.

bild: facebook

Diese verständigte dann die Polizei. Matteo P. ergriff die Flucht, die wenig später an der ungarischen Grenze ihr Ende nahm. Jetzt sitzt er in Bukarest in Untersuchungshaft und wartet auf seinen Prozess.

Dabei waren die Rumänen nicht die Ersten, die P. auf die Schliche kamen. Bereits im Jahr 2011 wurde Anzeige gegen ihn erstattet – damals noch in Italien. P. hatte einem Namensvetter und Arzt ganz einfach die Zulassungspapiere gestohlen und als Arzt praktiziert.

Offenbar hatten sich die Kollegen von P.s grosszügiger Fachbibliothek mit medizinischen Werken blenden lassen. (aeg)

Betrüger kopieren Facebook-Accounts und kassieren ab

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Starkes Beben erschüttert Thessaloniki und Halbinsel Chalkidiki

Ein Seebeben nahe der bei Touristen beliebten griechischen Halbinsel Chalkidiki und der Hafenstadt Thessaloniki hat am Sonntagmittag die Menschen auf die Strassen getrieben. Dem Geodynamischen Institut Athen zufolge hatte das Beben eine Stärke von 5.4 und lag rund 22 Kilometer südlich der Küste in 19 Kilometern Tiefe. Die Erdstösse spürten die Menschen sogar noch in der gut 500 Kilometer entfernten Hauptstadt Athen. Unmittelbar nach dem starken Beben gab es zunächst mehrere schwächere Beben der Stärke 2.6 bis 2.8. Über Verletzte oder Schäden war zunächst nichts bekannt. (sda/dpa)

Zur Story