International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Massenpanik in Disco mit 6 Toten: 15-Jähriger festgenommen



epa07217318 Rescuers assist injured people outside the nightclub 'Lanterna Azzurra' in Corinaldo, near Ancona, Marche Region, central Italy,  08 December 2018. At least six people, all but one of them minors, were killed and about 35 others were injured in a stampede of panicked concertgoers early 08 December, at a nightclub in a small town on Italy's central Adriatic coast. The incident took place at the packed club hosting a concert by popular Italian rapper Sfera Ebbasta.  EPA/STRINGER

Fünf Minderjährige und eine Erwachsene kamen bei der Massenpanik in einer Disco ums Leben. Bild: EPA/ANSA

Die italienische Polizei hat einen 15-Jährigen aus Ancona festgenommen, der mit Pfefferspray in der Nacht auf Samstag eine Massenpanik mit sechs Toten in einer Diskothek in Corinaldo nahe Ancona ausgelöst haben soll. Bei ihm wurden Kokain und Heroin sichergestellt.

Dies berichteten italienische Medien am Montag. Der Teenager wurde mithilfe von Zeugen identifiziert. Die Ermittler befragten mehr als 80 Lokalbesucher.

Gegen den Festgenommenen gebe es keine Videobeweise. Eine Reizgasflasche wurde gefunden und konfisziert. Vermutet wird, dass der Jugendliche das Reizgas gesprüht haben könnte, um Panik auszulösen und Gäste des Lokals zu bestehlen.

Der Gesundheitszustand von sieben schwerverletzten Jugendlichen im Spital von Ancona blieb stabil, aber weiterhin kritisch, berichteten Ärzte am Sonntag. Mehrere Leichtverletzte konnten die Spitäler der Gegend mittlerweile verlassen. Die Todesopfer waren 14 bis 16 respektive 39 Jahre alt. (sda/apa)

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Nach dem vielen Schnee kommt der Föhnsturm

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Regierung in Italien geplatzt: Conte verliert Renzi als Partner

Mitten in der Corona-Krise ist in Italien die Regierung von Ministerpräsident Giuseppe Conte geplatzt. Der Chef der mitregierenden Partei Italia Viva, Matteo Renzi, kündigte am Mittwoch die Rücktritte der beiden von seiner Partei gestellten Ministerinnen an. Dabei handelt es sich um Landwirtschaftsministerin Teresa Bellanova und Familienministerin Elena Bonetti. Ausserdem werde der Staatssekretär im Aussenministerium, Ivan Scalfarotto, abtreten.

Mit den Auszug von Renzis Kleinpartei Italia Viva …

Artikel lesen
Link zum Artikel