DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was macht dieser russische Jet über Washington?

10.08.2017, 17:03
Die russische Maschine über der US-Hauptstadt.
Die russische Maschine über der US-Hauptstadt.
screenhsot: cnn

Ungewöhnlicher Anblick gestern in Washington: Ein russischer Flieger kreist über der Machtzentrale der USA – und das auf nur rund einem Kilometer Höhe. Bei der Maschine handelt es sich um eine Tupolev Tu-154, sie ist unbewaffnet.

Der Jet fliegt über das Weisse Haus, das Pentagon und den Sitz des CIA. Später fliegt die Tupolev auch noch zum Luftwaffenstützpunkt Joint Base Andrews im US-Bundesstaat Maryland und zu einem von Trumps Golfplätzen.

Was auf den ersten Blick wie eine russische Provokation anmutet, geschieht mit voller Erlaubnis der US-Regierung.

Zwischen Russland und 34 weiteren Staaten, unter anderem NATO-Mitgliedern, besteht das sogenannte «Open Skies»-Abkommen. Dieses erlaubt den Mitgliedern, Aufklärungsflüge durchzuführen, Fotos, Radar- und Infrarotaufnahmen zu machen.

An Bord der Maschine befinden sich sogar Mitarbeiter des US-Militärs. Sie kontrollierten den Flug der Russen. Seit 2002 ist das Abkommen in Kraft, bereits 1200 derartige Flüge wurden durchgeführt. (cma)

Donald Trump – sein Leben in Bildern

1 / 22
Donald Trump – sein Leben in Bildern
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Wie links ist Joe Biden wirklich?

Der US-Präsident ist nicht über Nacht zum Revolutionär mutiert. Er passt sich pragmatisch den neuen Umständen an.

Auf der Meinungsseite des «Wall Street Journal» werden einmal mehr konservative Krokodils-Tränen vergossen. «Er hat uns Normalität verkauft – Mr. Biden werde ein kompetenter, beruhigender, überparteilicher Moderater sein, der einen Kampf ‹um die Seele der Nation› führen werde», klagt das Blatt. «Das war damals. Nun entpuppt er sich als radikaler, aggressiver Parteipolitiker, der eine Art politische Revolution vorantreibt, welche er noch in den Primärwahlen verurteilt hat.»

In der «Financial …

Artikel lesen
Link zum Artikel