International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hintermann des Attentats auf Malala: USA setzen Kopfgeld auf Terroristen aus

09.03.18, 07:01 09.03.18, 07:12


Das US-Aussenministerium hat für Informationen über drei hochrangige pakistanische Terroristen Belohnungen in Millionenhöhe ausgesetzt. Bis zu fünf Millionen Dollar soll es für Hinweise zum Aufenthaltsort des Chefs der pakistanischen radikalislamischen Taliban, Mullah Fazlullah, geben.

epa04533805 A video grab taken from an undated handout video released by the Tehrik-e-Taliban Pakistan (TTP) shows its head Mullah Fazlullah (C) at an undisclosed location at Pak-Afghan border. According to reports,on 18 December 2014 Mullah Fazalullah who the Pakistani authorities alleges to be hiding in Afghanistan's Kunar province, had ordered his fighters to attack the Army Public School. Pakistani Army Chief General Raheel Sharif had also visited Kabul on 18 December 2014 a day after the school attack, reportedly providing the Afghan government and commander of International Security Assistance Force, the specific intelligence on Fazalullah's involvement. Pakistani Taliban Maulana Fazlullah, whose also ordered the attempted murder of teenage education campaigner Malala Yousafzai, winner of the 2014 Nobel Peace Prize.  EPA/TTP HO BEST QUALITY AVAILABLE

Mullah Fazlullah (m.). Bild: EPA/TTP HANDOUT

So heisst es in einer in der Nacht zum Freitag veröffentlichten Stellungnahme. Fazlullah sei unter anderem für das Attentat auf die Schülerin und spätere Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai verantwortlich.

Erst vor zwei Tagen hatten die USA mit einem Drohnenangriff in Ostafghanistan einen Sohn von Mullah Fazlullah getötet. Es war der vierte hohe pakistanische Staatsfeind, den die USA in den vergangenen Wochen ausgeschaltet haben.

Bis zu drei Millionen Dollar Belohnung sind für Informationen über den Anführer der mit den Taliban lose verbündeten pakistanischen Terrororganisation Jamaat ul-Ahrar (JUA), Abdul Wali, ausgesetzt. Der gleiche Betrag wird für Hinweise auf den Chef der ebenfalls mit den Taliban verbundenen militanten Gruppe Lashkar-e-Islam, Mangal Bagh, geboten.

Alle drei Gruppen stellten Bedrohungen für die USA und Pakistan dar. Ausserdem sei es eines ihrer Ziele, US-Truppen aus dem Nachbarland Afghanistan zu vertreiben.

Die Belohnungen sowie die Drohnenkampagne sind möglicherweise ein Versuch, die stark angespannten Beziehungen zu Pakistan zu verbessern. Die USA werfen Pakistan zunehmend scharf vor, die afghanischen Taliban zu unterstützen und so die internationalen Aufbaubemühungen im Land zu destabilisieren. (sda/dpa)

Emily vs. Oliver: Das «Wein doch!»-Battle

Video: watson/Emily Engkent, Oliver Baroni

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Liebe zu den Bauern endet beim Portemonnaie

Riesen-Show von Shaqiri – deshalb wechselte ihn Klopp trotzdem in der Halbzeit aus

St.Gallen verbietet Burkas – 3 Dinge, die du dazu wissen musst

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

Wie ein Fussball-Teenie 600'000 Franken für Koks und Alk verprasste und abstürzte

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie der Pilz aus Mario Kart: So beschreibt Stormy Daniels Trumps bestes Stück

Die US-Pornodarstellerin Stormy Daniels stellt Donald Trump in ihrem angekündigten Buch ein miserables Zeugnis aus - nicht als Präsident, sondern als Liebhaber. Das angebliche Abenteuer mit Trump vor zehn Jahren hat sie in keiner Weise beeindruckt.

Dies sei «der am wenigsten beeindruckende Sex» gewesen, den sie je gehabt habe, heisst es in am Dienstag veröffentlichten Vorabauszügen in der britischen Zeitung «Guardian». Trump habe diese Meinung seinerzeit «aber eindeutig nicht geteilt», …

Artikel lesen