DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
BILD: IMGUR/WATSON

HAPPY BIRTHDAY an die ärmsten Tröpfe der Welt! 9 Dinge, die wohl nur Schaltjahr-Kinder verstehen

29.02.2016, 07:5029.02.2016, 08:09

Der 29. Februar mag für die meisten kein wahnsinnig aufregender Tag sein. Ausser, dass er eben nicht allzu oft vorkommt. Genauer gesagt tut er das nur alle vier Jahre. Für diejenigen, die sich diesen Tag ausgesucht haben, um auf die Welt zu kommen, ist er deswegen umso spektakulärer. 

Feiern wir heute also alle, die nur alle vier Jahre zum Geburtstag-Feiern kommen – mit diesen Dingen, die nur Schaltjahr-Kinder nachvollziehen können. 

Im Gegensatz zu anderen Menschen ist für sie Geburtstag SEHR WOHL etwas Besonderes.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube

In den Jahren mit 365 Tagen dürfen sie sich entscheiden, ob sie lieber am 28. Februar (Winter) oder doch lieber am 1. März (Frühling)  feiern wollen. Auch nicht schlecht. 

Bild: flickr

Je nachdem wissen die Partygäste nicht, ob sie jetzt «schon dürfen» oder ob sie dir nun «nachträglich gratulieren» sollen. 

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Oder aber: Das Gefühl, wenn man nur einmal in vier Jahren eine Geburtstagsparty schmeissen will – und keiner kommen kann. 

Animiertes GIFGIF abspielen

Leute, die finden: «Oh nein, du hast am 29. Februar Geburtstag? Ist das nicht mega beschissen?»

bild: quickmeme

Zumal der 18. Geburtstag mit 2000-prozentiger Wahrscheinlichkeit NICHT auf einen 29. Februar fällt. 

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: imgur 

Dafür der 20. Yay! 

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur 

Die Tatsache, dass sie mit 24 Jahren eigentlich erst 6 Jahre alt sind. 

bild: imgur 

Irgendwann hat man den Witz aber auch mal gehört.  

Animiertes GIFGIF abspielen

Immerhin haben die meisten Schaltjahr-Kinder – wenn sie dann endlich Geburtstag haben – ihren Ehrentag für sich allein. 

Also: Happy Birthday, ihr Schaltjahr-Kinder! 

Haben wir welche unter uns? Bitte melden! 

(sim)

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kartoffelsalat mit Kiwis, Salami und Pfirsiche: Was man uns früher als «fein» angedreht hat

Foodporn – heutzutage ist er allgegenwärtig. Boaaaahhhh mmmmmmh NOMNOMNOM:

Darum geht es aber nicht in diesem Artikel.

Oh nein.

Es geht um eine Zeit, in der Essen – sagen wir mal – anders war. 

Hand hoch! Wer kennt dieses Buch?

Jap, das war in den Siebzigerjahren das offizielle «Lehrmittel der hauswirtschaftlichen Fortbildungsschule des Kantons Zürich» (und somit der Vorgänger vom allseits beliebten «Tiptopf»). Ausserdem liefert es wunderbares Anschauungsmaterial, um die …

Artikel lesen
Link zum Artikel