International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Sintflutartige Regenschauer führten zu Überschwemmungen in mehreren schwedischen Städten.   screenshot twitter/ eoraborealis

Dieser Bahnhof ist auch ein Swimmingpool



Hier wird eine U-Bahn-Station kurzerhand zum Swimmingpool

Video: srf

Schweden erlebt dieses Jahr einen sehr heissen und trockenen Sommer. Rettungskräfte bekamen die verheerenden Waldbrände nur mit grosser Mühe unter Kontrolle. Insgesamt waren es deren 25.

Die Dürreperiode wurde jedoch am Wochenende unterbrochen. Stürme brachten starke Regenschauer mit sich und führten in mehreren Städten zu sintflutartigen Überschwemmungen, wie The Local berichtet.

Die Unterführungen des Hauptbahnhofs in Uppsala wurden regelrecht geflutet. Für einige ein Ärgernis, mit Arbeitskleidung oder Gepäck durch das Wasser zu waten – für andere eine willkommene Erfrischung. 

Das ist der höchste künstliche Wasserfall der Welt

Video: srf

Duzende wollten sich den Spass nicht entgehen lassen – es kommt schliesslich nicht jeden Tag vor, dass man durch einen Bahnhof schwimmen kann. Ausgerüstet mit Wasserpistolen, Taucherbrille und allem möglichen Aufblasbarem begaben sich zumeist jungen Menschen in die Bahnhofspassage und liessen sich vor sich im Wasser treiben.

Das Vergnügen war aber nur von kurzer Dauer. Bereits nach wenigen Stunden war die Unterführung ausgepumpt und trocken gelegt. Der Bahnhof konnte anschliessend seinen Normalbetrieb wieder aufnehmen.

Hier einige Eindrück vom Badespass in Uppsala.

Helikopter fliegen Wasser auf die Alp

Video: srf

(vom)

Dieser Wurm wandert wohl bald durch unsere Abwasserrohre

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Erste Frau pfeift Champions-League-Spiel der Männer

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Fehlgeburt – Meghan Markle hat ihr ungeborenes Kind verloren

Immer wieder wurde spekuliert, dass Meghan mit ihrem zweiten Kind schwanger sei. Zuletzt wurde sogar ihr Prozessbeginn von Anfang Januar in den Herbst verschoben – auf Bitte von Meghan Markle. Über die Gründe schwieg das Gericht, der Richter teilte lediglich mit, dass die Entscheidung «vertraulich» sei. Erste Gerüchte machten die Runde, dass Meghan aufgrund einer Schwangerschaft nicht nach London reisen könne.

Eine Meghan nahestehende Person sagte kürzlich «Hollywood Life» zu einer möglichen …

Artikel lesen
Link zum Artikel