International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Sintflutartige Regenschauer führten zu Überschwemmungen in mehreren schwedischen Städten.   screenshot twitter/ eoraborealis

Dieser Bahnhof ist auch ein Swimmingpool



Hier wird eine U-Bahn-Station kurzerhand zum Swimmingpool

abspielen

Video: srf

Schweden erlebt dieses Jahr einen sehr heissen und trockenen Sommer. Rettungskräfte bekamen die verheerenden Waldbrände nur mit grosser Mühe unter Kontrolle. Insgesamt waren es deren 25.

Die Dürreperiode wurde jedoch am Wochenende unterbrochen. Stürme brachten starke Regenschauer mit sich und führten in mehreren Städten zu sintflutartigen Überschwemmungen, wie The Local berichtet.

Die Unterführungen des Hauptbahnhofs in Uppsala wurden regelrecht geflutet. Für einige ein Ärgernis, mit Arbeitskleidung oder Gepäck durch das Wasser zu waten – für andere eine willkommene Erfrischung. 

Das ist der höchste künstliche Wasserfall der Welt

abspielen

Video: srf

Duzende wollten sich den Spass nicht entgehen lassen – es kommt schliesslich nicht jeden Tag vor, dass man durch einen Bahnhof schwimmen kann. Ausgerüstet mit Wasserpistolen, Taucherbrille und allem möglichen Aufblasbarem begaben sich zumeist jungen Menschen in die Bahnhofspassage und liessen sich vor sich im Wasser treiben.

Das Vergnügen war aber nur von kurzer Dauer. Bereits nach wenigen Stunden war die Unterführung ausgepumpt und trocken gelegt. Der Bahnhof konnte anschliessend seinen Normalbetrieb wieder aufnehmen.

Hier einige Eindrück vom Badespass in Uppsala.

Helikopter fliegen Wasser auf die Alp

abspielen

Video: srf

(vom)

Dieser Wurm wandert wohl bald durch unsere Abwasserrohre

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Die Nachricht ging am Mittwoch um die Welt: Astronomen konnten erstmals ein Bild von einem Schwarzen Loch machen. Das aufgenommene Exemplar befindet sich in der 55 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie Messier 87. Forscher hatten acht Einzelobservatorien auf vier Kontinenten rechnerisch zu einem Superteleskop zusammengeschlossen. Bislang gab es von Schwarzen Löchern lediglich Illustrationen.

Das Foto ist eine Sensation – für die einen. Für andere ist es...ja was ist es denn eigentlich? …

Artikel lesen
Link zum Artikel