DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Adam Levine of Maroon 5 performs at the New Orleans Jazz and Heritage Festival on Saturday, April 29, 2017, in New Orleans. (Photo by Amy Harris/Invision/AP)

Bild: Amy Harris/Invision/AP/Invision

Move B*tch? Maroon 5 sollen beim Super-Bowl auftreten – so reagiert das Internet 



Michael Jackson, Madonna, Beyoncé, Justin Timberlake und bald auch ... Maroon 5. 

Dem Wochenblatt «Variety» zufolge soll die Band um Frontmann Adam Levine in der Halbzeit des NFL-Finales im Mercedes-Benz-Stadion in Atlanta auftreten. 

Im vorigen Februar spielte Justin Timberlake vor mehr als 70 000 Zuschauern im Bank Stadium und Millionen an den Bildschirmen beim Endspiel der Football-Teams New England Patriots und Philadelphia Eagles.

Spekulation «gehört dazu»

Die Berichte wurden von der Football-Liga NFL weder bestätigt noch dementiert. Es sei eine Super-Bowl-Tradition, über die Künstler bei der Halbzeitshow zu spekulieren, sagte ein NFL-Sprecher unter anderem dem «Hollywood Reporter». 

Im Sinne dieser Tradition hofft das Internet diesmal jedenfalls, dass es sich bei der Meldung um einen schlechten Scherz handelt. Und das nicht nur, weil Maroon 5 wohl eher selten in der Spotify-Hot-Rotation des durchschnittlichen Superbowl-Guckers auftaucht. 

Hey NFL, lokale Künstler, kännsch? 

Sichere Sache? 

Eine kurze Notiz mit möglichen Alternativen: 

Und das sagt Mr. "Welcome to Atlanta where the playas play" himself (Trikot beachten): 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Excuse me say what!? 😳

Ein von @ ludacris geteilter Beitrag am

Super Bowl 2017: Von politischen Statements bis hin zum sexy Meister Proper

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

China hat erstmals mehr CO2-Emissionen als alle Industrieländer zusammen

Als grösster Kohleverbraucher und bevölkerungsreichstes Land ist China entscheidend für den Kampf gegen die Erderwärmung. Doch seine Emissionen steigen stetig. Pro Kopf führen hingegen weiter die USA.

Chinas jährlicher Ausstoss von Treibhausgasen übersteigt nach einer neuen Studie erstmals die Emissionen aller entwickelten Länder zusammen. In ihrem Vergleich mit den EU-Ländern, den USA und den anderen Mitglieder der Industrieländerorganisation OECD schätzt die US-Denkfabrik Rhodium Group …

Artikel lesen
Link zum Artikel