International
Sport

So reagiert das Internet auf Maroon 5 beim Super Bowl

Adam Levine of Maroon 5 performs at the New Orleans Jazz and Heritage Festival on Saturday, April 29, 2017, in New Orleans. (Photo by Amy Harris/Invision/AP)
Bild: Amy Harris/Invision/AP/Invision

Move B*tch? Maroon 5 sollen beim Super-Bowl auftreten – so reagiert das Internet 

20.09.2018, 17:2723.11.2018, 13:42
Mehr «International»

Michael Jackson, Madonna, Beyoncé, Justin Timberlake und bald auch ... Maroon 5. 

Dem Wochenblatt «Variety» zufolge soll die Band um Frontmann Adam Levine in der Halbzeit des NFL-Finales im Mercedes-Benz-Stadion in Atlanta auftreten. 

Im vorigen Februar spielte Justin Timberlake vor mehr als 70 000 Zuschauern im Bank Stadium und Millionen an den Bildschirmen beim Endspiel der Football-Teams New England Patriots und Philadelphia Eagles.

Spekulation «gehört dazu»

Die Berichte wurden von der Football-Liga NFL weder bestätigt noch dementiert. Es sei eine Super-Bowl-Tradition, über die Künstler bei der Halbzeitshow zu spekulieren, sagte ein NFL-Sprecher unter anderem dem «Hollywood Reporter». 

Im Sinne dieser Tradition hofft das Internet diesmal jedenfalls, dass es sich bei der Meldung um einen schlechten Scherz handelt. Und das nicht nur, weil Maroon 5 wohl eher selten in der Spotify-Hot-Rotation des durchschnittlichen Superbowl-Guckers auftaucht. 

Und das sagt Mr. "Welcome to Atlanta where the playas play" himself (Trikot beachten): 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Excuse me say what!? 😳

Ein von @ ludacris geteilter Beitrag am

Super Bowl 2017: Von politischen Statements bis hin zum sexy Meister Proper

Video: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
polopol88
20.09.2018 20:20registriert Februar 2015
Das hier wieder angefangen wird darüber zu diskutieren ob der/die Künstler schwarz sind oder nicht knn ich einfach nicht verstehen. Wieso muss immer eine Diskussion um die Hautfarbe angeregt sobald einem was nicht passt??
7317
Melden
Zum Kommentar
avatar
A_C_Doyle
21.09.2018 07:41registriert Januar 2017
Kann mir mal jemand erklären was dagegen spricht? Is jetzt auch nicht mein Musikstil aber die beiden Twitter Posts scheinen sich einfach nur nen Afroamerikanischen Künstler zu wünschen und werfen den Maroon 5 Leuten vor das sie Weiss sind.

Hab ich irgendwas verpasst?

Sind wir jetzt schon so weit das man vor lauter vorgeheuchelter Toleranz nur noch Afroamerikanische Künstler an sowas spielen darf weil es rasistisch ist nen weissen da hin zu stellen. Merken die Leute eigentlich noch irgendwas 0.o
338
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pax Mauer
20.09.2018 20:07registriert Februar 2015
Hab zuerst was von Maronni gelesen...
203
Melden
Zum Kommentar
13
H&M steckt in der Krise – und will darum jetzt «nachhaltige» Fast-Fashion machen
Für H&M, die Fast-Fashion-Ikone der Nullerjahre, lief es zuletzt nicht gut. Hunderte Filialen schlossen, die Chefin trat ab. Nun gibt ein Start-up Hoffnung – H&M will damit Billig-Kleidung nachhaltiger machen.

Stockholm ist eine Stadt, in der man schnell schlechte Laune bekommen kann, obwohl es doch so schön hier ist. Dazu noch im Frühling, wenn die Leute besser aussehen als sonst, Sonnenbrille auf, leichter Trenchcoat, dass man ganz verlegen wird angesichts der eigenen Unzulänglichkeiten. Steigern lässt sich das Gefühl noch, wenn man die Zentrale des schwedischen Modekonzerns H&M mitten in der Stadt betritt.

Zur Story