DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei spricht von Tausenden: Massive Zunahme gewaltbereiter Islamisten in Schweden



Die Zahl gewaltbereiter Islamisten in Schweden ist nach Einschätzung der Sicherheitspolizei des Landes explosionsartig gestiegen. «Wir haben nie zuvor solch ein Ausmass beobachtet», sagte der Chef der Säpo, Anders Thornberg, am Freitag schwedischen Medien.

Während 2010 noch 200 radikale Islamisten in Schweden vermutet worden seien, gehe man nun von Tausenden aus. Dabei handle es sich um Personen, die mit Extremismus und Gewalt sympathisierten und um Leute, die inspirierten, rekrutierten und Geld für die Terrororganisation «Islamischer Staat» («IS») sammelten.

Die Sicherheitspolizei geht davon aus, dass nur eine geringe Anzahl der gewaltbereiten Islamisten in der Lage ist, Terroraktionen auszuführen. Den Grund für den Anstieg sieht die Säpo in der zunehmenden Propaganda des «IS». Die Kriege in Syrien und im Irak hätten zu einer Bündelung der islamischen Extremisten geführt. (sda/dpa)

Die Tricks der Terroristen

1 / 11
Die Tricks der Terroristen
quelle: ap / repro:ronald zak
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Terror des sogenannten «Islamischen Staates»

Intelligent, homophob, autoritätsgläubig: Warum Ingenieure die besten Dschihadisten sind

Link zum Artikel

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

Link zum Artikel

Gute Frage: Weshalb werden französisch sprechende Muslime öfter radikal als alle anderen?

Link zum Artikel

Wir sollten uns an den Terror gewöhnen, aber das können wir nicht

Link zum Artikel

Bilal reist in den Dschihad und rechnet dann mit dem «IS» ab – Kurz darauf ist der Deutsche tot

Link zum Artikel

Kein Mensch versteht Syrien, weil alle von Syrien sprechen, aber etwas anderes meinen

Link zum Artikel

Perfide Propaganda: Wie der «IS» mit «JiHotties» und Social Media westliche Frauen fängt

Link zum Artikel

Nein, Herr Trump, Obama ist NICHT der Gründer des «IS» – aber ganz unschuldig ist er auch nicht

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Saudi-Arabien ist weltweit einer der Hauptunterstützer radikal-islamischer Strömungen»

Link zum Artikel

Studie zeigt: So denken Muslime weltweit über den «Islamischen Staat»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vier Tote in Behinderten-Wohnheim: Tatverdächtige Mitarbeiterin wird begutachtet

Nach der Gewalttat mit vier Toten und einer Schwerverletzten in einem Behinderten-Wohnheim in der ostdeutschen Stadt Potsdam soll die tatverdächtige Pflegemitarbeiterin auf ihre Schuldfähigkeit untersucht werden.

Die Begutachtung sei beauftragt worden, sagte der Sprecher der Potsdamer Staatsanwaltschaft, Sebastian Thiele, am Freitag. Die 51-Jährige war am Donnerstag von einer Haftrichterin vorläufig in die Forensik der Psychiatrie in Brandenburg/Havel eingewiesen worden. Nach Angaben von Thiele …

Artikel lesen
Link zum Artikel