International
Islamischer Staat (IS)

Studie zeigt: So denken Muslime weltweit über den «Islamischen Staat»

Studie zeigt: So denken Muslime weltweit über den «Islamischen Staat»

10.12.2015, 15:3811.12.2015, 06:44
Mehr «International»

Für Donald Trump ist die Sachlage klar: Wer Muslim ist, unterstützt den «IS» oder befürwortet zumindest insgeheim die Handlungen der dschihadistischen Terrormiliz – Ausnahmen bestätigen die Regel. Aus diesem Grund forderte der verbale Querschläger und US-Präsidentschaftskandidat in einer Mitteilung vor einigen Tagen, bis auf weiteres die Grenzen für Muslime zu schliessen. 

Bild
Bild: JONATHAN DRAKE/REUTERS

Trump berief sich dabei auf eine Umfrage unter Muslimen in den USA, die aufzeige, dass mehr als die Hälfte die Einführung der Sharia begrüsse, ein Viertel Gewalt anwenden würde, um Beleidigungen gegen den Islam zu rächen und ein Fünftel die gewaltsame Durchsetzung der Sharia gutheissen würde.

Islamischer Staat (IS)
AbonnierenAbonnieren

Die Umfrage wurde vom Center for Security Policy durchgeführt, einem Thinktank, der sich dem Vorwurf der Verbreitung extremistischer und verschwörungstheoretischer Ansichten ausgesetzt sieht.

Terrorismus
AbonnierenAbonnieren
Mehrheit gegen Trumps Forderung
Eine Mehrheit der US-Bürger lehnt laut einer Umfrage die Forderung des republikanischen Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump nach einem vorübergehenden Einreiseverbot für Muslime ab. Laut der am Donnerstag veröffentlichten Erhebung für das «Wall Street Journal» und den Sender NBC sind 57 Prozent der US-Bürger dagegen, Muslime vorerst nicht mehr ins Land zu lassen. 25 Prozent schlossen sich dagegen Trumps Forderung an. Die Umfrage ergab zudem, dass 59 Prozent der US-Bürger eine positive Meinung zu Muslimen haben, 29 Prozent sehen Muslime negativ. Den Angaben zufolge haben sich diese Prozentsätze seit dem Jahr 2002 kaum verändert. (kad/sda/afp)

Eine andere Studie ging derweil im Wahlkampfgetöse von Donald Trump unter. Die Umfrage, die vom renommierten Pew Research Center durchgeführt wurde, zeigt auf, wie gross die Unterstützung für den «IS» in verschiedenen, mehrheitlich muslimischen Ländern ist. 

Bild
bild: screenshot/pewresearchcenter

Der Befund der Studie: Die Bevölkerung in den elf untersuchten Ländern lehnt die Terrororganisation mit überwältigender Mehrheit ab. Im Libanon, wo der «IS» im November einen verheerenden Anschlag durchführte, sehen 98 Prozent der befragten Sunniten die Dschihad-Miliz negativ. In Israel äusserten gerade mal vier Prozent der befragten Araber Sympathien für den «IS». Einzig Nigeria fällt etwas aus dem Rahmen: Im bevölkerungsreichsten Land Afrikas gaben 20 Prozent der Befragten an, dem «Islamischen Staat» mit Sympathien zu begegnen. (wst)

Islamischer Staat

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
NWO Schwanzus Longus
10.12.2015 16:21registriert November 2015
Schön zu Wissen das etwa 6% der befragten Buddhisten Malaysias dem ISIS Positiv gegenüber stehen. Ziemlich Komisch dieses Resultat.
730
Melden
Zum Kommentar
avatar
Eman Kcin
10.12.2015 17:26registriert Juli 2015
Ich finde die Frage ähnlich blöd wie die von vom "Center for Security Policy". Den IS "gut" Finden ist relativ schwierig.
Viel Spannender wäre doch die Fragen:
- Einstellung zur Sharia (inkl. Straffmassen)
- Einstellung zu Menschenrechten vs. Sharia
- Einstellung zur Missionierung
494
Melden
Zum Kommentar
avatar
StealthPanda
10.12.2015 16:21registriert September 2015
Naja ok die Prozent Angaben sind wirklich klein. Doch im Verhältnis zur Bevölkerung sind es verdammt viele:
Libanon 27% Sunnitisch davon 1% = ca. 15582 Daesh "Anhänger"
Israel 20.7% Araber davon 4%= ca. 69290 Daesh " Anhänger"
Nehme jetzt noch mangels Platz beim Kommentarfeld Nigeria als ausreisser.
Nigeria: 50.5% Muslimisch davon 20% = ca. 17'892'731 Daesh "Anhänger".
Nur diese 3 Länder beherbegen also 17'977'603 potenzielle Terroristen. Übrigens schreib ich das nicht um der Hetze willen sondern um zu zeigen das man jede Zahl klein machen kann wenn man will. So und jetzt Peace ;)
4410
Melden
Zum Kommentar
17
Neues Parlament in Iran kommt zusammen

Das neu gewählte Parlament in Iran ist am Montag erstmals zusammengekommen. Die Abgeordneten eröffneten die erste Sitzung der 12. Legislaturperiode mit einer Rezitation des Korans, wie der staatliche Rundfunk berichtete. In den kommenden Tagen wird auch das einflussreiche Amt des Parlamentspräsidenten neu gewählt. Bisher hatten der amtierende Parlamentspräsident Mohammad Bagher Ghalibaf, der religiöse Hardliner Modschtaba Solnur sowie Irans früherer Aussenminister Manutschehr Mottaki ihre Ambitionen für das Amt verkünden lassen.

Zur Story