International
Umwelt

Zu wenig Wasser: In Teilen Irlands herrscht ein Gartenschlauchverbot

Zu wenig Wasser: In Teilen Irlands herrscht ein Gartenschlauchverbot

30.08.2022, 07:3122.08.2023, 14:15
Mehr «International»

Im Südwesten Irlands ist Giessen mit dem Schlauch bis auf weiteres verboten. Das erste Gartenschlauchverbot des Sommers ist in der Nacht zum Dienstag um Mitternacht in Kraft getreten, weil die anhaltende Trockenheit Zehntausende Haushalte dem Risiko aussetzt, dass ihre Wasserhähne trocken bleiben. Das Versorgungsunternehmen Irish Water hat das Verbot, das offiziell als Wasserschutzanordnung bezeichnet wird, für 40'000 Menschen erlassen, die 30 stark dezimierte Vorratsspeicher im Westen des County Cork nutzen.

Wassersparaufruf auf der Autobahn zwischen Dublin und Belfast.

Belfast Northern Ireland UK July 24 2021 LED sign by the Belfast to Dublin motorway with conserve water message
Wassersparaufruf auf dem Motoway zwischen Dublin und Belfast. (Archivbild aus dem Jahr 2021)Bild: Shutterstock

Wie die «Irish Times» berichtet, sind dort die Wasserpegel auf «historische Tiefstände» gesunken. Das Verbot tritt in Kraft, nachdem im Nachbarland England bereits im Laufe des Monats August sechs Wasserversorgungsunternehmen in verschiedenen Regionen ähnliche Verbote verhängt hatten.

Die Anordnung in Cork verbietet es den Iren im grössten County des Landes, mit dem Gartenschlauch das Auto zu waschen, den Garten oder Topfpflanzen zu giessen oder ein grosses Planschbecken zu füllen. Die Niederschlagsmengen in der betroffenen Region lagen seit November unter dem Durchschnitt, mit Ausnahme des Juni.

125 Euro Busse

In einer Erklärung von Irish Water heisst es: «Es wird sechs bis acht Wochen mit Regenfällen brauchen, um die Wasservorräte wieder aufzufüllen.» Es wird befürchtet, dass sehr trockenes Wetter in den nächsten Wochen die Versorgung im Südwesten Irlands weiter unter Druck setzen wird.

«Die Verwendung eines Wasserschlauchs für eine Stunde entspricht dem täglichen Wasserverbrauch einer durchschnittlichen Familie, und es handelt sich im Allgemeinen um eine nicht lebensnotwendige Verwendung von Wasser», sagte Margaret Attridge, Regionalmanagerin von Irish Water, dem «Irish Independent». Wer gegen das Verbot verstosse, müsse mit einer Geldstrafe von 125 Euro rechnen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Europa trocknet aus
1 / 15
Europa trocknet aus
Ein Teil des Flussbettes des Var ist ausgetrocknet.
Saint-Martin-du-Var, 7. August 2022.
quelle: keystone / sebastien nogier
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Dutzende Pubs schliessen jeden Monat in Grossbritannien

Das Pub-Sterben in Grossbritannien hat sich fortgesetzt. Im ersten Quartal machten 239 Kneipen dicht, wie der Immobilienberater Altus Group am Montag unter Berufung auf Regierungsangaben mitteilte.

Zur Story