International
USA

Axl Rose ist gerade so richtig sauer auf Trump

Axl Rose of the band AC/DC performs at the Olympic Stadium in London, Saturday, June 4, 2016. (Photo by Mark Allan/Invision/AP)-
Axl Rose ist «not amused» über Donald Trump.Bild: Mark Allan/Invision/AP/Invision

Axl Rose ist gerade so richtig sauer auf Trump – und liest ihm die Leviten

05.11.2018, 02:1205.11.2018, 04:56
Mehr «International»

Kultrocker Axl Rose ist sauer auf die Republikaner von US-Präsident Donald Trump, weil sie ohne Genehmigung Musik seiner Band Guns N' Roses während des Wahlkampfes spielen. Rose hat dazu aufgerufen die Demokraten zu wählen.

Es gebe jemanden im Weissen Haus, der wenig Achtung vor der Wahrheit, Moral oder Empathie jeder Art habe, twitterte Rose am Sonntag.

In einer Reihe weiterer Tweets liess der Frontmann von Guns N' Roses seinem Frust freien Lauf, weil die Republikaner Schlupflöcher suchten, um ohne Genehmigung Musik der Gruppe auf politischen Veranstaltungen zu spielen.

Es sei schon eine Art Ironie, dass Trump-Unterstützer der «Anti-Trump-Musik» zuhörten, spottete der Sänger. «Ich kann mir nicht vorstellen, dass viele von ihnen das verstehen oder sich darum scheren.»

Rose hatte in der vergangenen Woche dazu aufgerufen, bei den Zwischenwahlen an diesem Dienstag für die oppositionellen Demokraten zu stimmen.

Auch andere Musiker haben Trump gebeten, keine Songs von ihnen während Wahlkampfveranstaltungen zu spielen. Dazu gehören Steven Tyler von Aerosmith, Twisted Sister sowie Elton John, wie die Nachrichtenseite «The Hill» berichtete.

Guns N' Roses landeten in den 80ern und 90ern mit «November Rain», «Sweet Child O' Mine», «Knockin' On Heaven's Door» und «Paradise City» grosse Hits. Die Musiker um Axl Rose und Gitarrist Slash waren danach lange zerstritten. Die Band trat 2016 erstmals nach 20 Jahren wieder in Original-Formation auf. (sda/dpa)

AC/DC rockten Stade de Suisse

1 / 7
AC/DC rockten Stade de Suisse
Guns-N'-Roses-Frontmann Axl Rose rockte das Stade de Suisse. (Bild: KEYSTONE/Lukas Lehmann)
quelle: keystone / lukas lehmann
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Trump stahl diesem Basketballer die Karriere

Video: watson/nico franzoni, corsin manser
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
s'Paddiesli
05.11.2018 06:40registriert Mai 2017
Künstler dieser Welt, vereinigt euch! Denn ihr werdet zu den Ersten gehören, die darunter zu leiden haben, wenn ihr dem Regime nicht passt!
14222
Melden
Zum Kommentar
5
«Ich hätte das nie erwartet» – neue Informationen zu Trump-Attentäter Crooks

«Es reden alle nur über Bidens Gesundheit, das ist sicher ganz im Sinne der Republikaner» sagte USA-Expertin Claudia Brühwiler letzte Woche im Gespräch mit watson.

Zur Story