DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gebäude in Flammen in Ventura.
Gebäude in Flammen in Ventura.Bild: AP/Ventura County Fire Department

Zehntausende fliehen in Kalifornien vor Flammen-Inferno – bereits 150 Gebäude zerstört

05.12.2017, 16:4505.12.2017, 17:04

Schwere Waldbrände haben in Kalifornien Zehntausende Menschen in die Flucht getrieben. Über 150 Gebäude wurden zerstört.

Nach Angaben der Behörden brach das Feuer unweit der Ortschaft Ventura zwischen Santa Barbara und Los Angeles aus. In den betroffenen Bezirken waren nach einem Bericht der «Los Angeles Times» 260'000 Menschen ohne Strom.

Windböen führen zur explosionsartigen Ausbreitung der Brände.
Windböen führen zur explosionsartigen Ausbreitung der Brände.Bild: EPA/VENTURA COUNTY FIRE DEPARTMENT

Nach Angaben lokaler Medien breiteten sich die Brände explosionsartig aus und nahmen in kürzester Zeit bereits eine Fläche von mehr als 120 Quadratkilometern ein.

Die Behörden erwarteten, dass das Feuer in den Bergen zwischen Ventura und Santa Paula bis zu 200 Quadratkilometer Fläche umfassen würde. 27'000 Personen seien auf der Flucht vor den Flammen. Mehr als 150 Gebäude wurden zerstört, darunter auch ein grösseres Wohngebäude.

150 Gebäude wurden bereits zerstört.
150 Gebäude wurden bereits zerstört.Bild: EPA/EPA

Hunderte Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen, die von starken Windböen immer neu angefacht wurden. «Die Aussichten für eine Eindämmung sind nicht gut», sagte Venturas Feuerwehrchef Mark Lorenzen der «Los Angeles Times»: «Wirklich, das wird von Mutter Natur entschieden.»

2017 war für Kalifornien und andere westliche Staaten der USA wegen anhaltender Trockenheit ein besonders schlimmes Waldbrandjahr. (whr/sda/dpa)

5000 Feuerwehrleute kämpfen gegen Waldbrände in Kalifornien

Video: srf

Aktuelle Polizeibilder

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Zweiter Tank explodiert – Treibstofflager in Kuba brennt weiter

Auf Kuba kämpfen Feuerwehrkräfte weiter gegen den Brand eines Treibstofflagers im Norden der Karibikinsel. Ein zweiter Brennstofftank sei explodiert, zudem sei die Abdeckung eines weiteren Tanks des Lagers im Hafen von Matanzas eingestürzt, berichteten kubanische Medien am Sonntagabend (Ortszeit).

Zur Story