DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So schlimm hat das Feuer noch nie in Kalifornien gewütet:

1 / 36
So schlimm hat das Feuer noch nie in Kalifornien gewütet
quelle: epa/epa / peter dasilva
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Camp»-Feuer fordert 83 Tote – Arnold Schwarzenegger besucht Brandgebiet



Der frühere kalifornische Gouverneur und Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger hat sich mit Leidtragenden der verheerenden Waldbrände in Nordkalifornien getroffen. Der 71-Jährige habe die Verwüstung in der Ortschaft Paradise gesehen und sich mit Menschen getroffen, die alles verloren hätten.

epa07057068 Austrian-US actor and former Governor of California Arnold Schwarzenegger poses during an interview at the opening of the body building Arnold Classic Europe in Barcelona, Spain, 29 September 2018.  EPA/ENRIC FONTCUBERTA

Bild: EPA/EFE

Dies schrieb der gebürtige Österreicher am Mittwoch auf Twitter. «Aber ich habe auch den Geist von Amerika gesehen», schrieb Schwarzenegger mit Blick auf den unermüdlichen Einsatz von Feuerwehrleuten und freiwilligen Helfern.

Er dankte den Teams, die sich um die Betroffenen kümmern. «Das sind wahre Action-Helden», sagte der Schauspieler. Schwarzenegger packte selbst mit an und teilte Frühstück aus. Er rief auch zu Spenden auf. Dem Sender KCRA zufolge spendete er aus eigener Tasche 100'000 Dollar für die Feuerwehr. Von 2003 bis 2011 war Schwarzenegger Gouverneur von Kalifornien, danach ging er wieder als Schauspieler vor die Kamera.

83 Tote bei «Camp»-Feuer

Die Zahl der Opfer des verheerenden Brandes im Norden Kaliforniens ist weiter angestiegen. Mindestens 83 Menschen seien beim sogenannten «Camp Fire» ums Leben gekommen, teilte der Sheriff des betroffenen Bezirks Butte County am Mittwochabend (Ortszeit) mit.

Zwei weitere Leichen seien in dem abgebrannten Gebiet rund um den Ort Paradise nördlich von Sacramento geborgen worden.

Einsatzkräfte in dem Gebiet sind weiter auf der Suche nach Vermissten. Deren Zahl lag zuletzt noch immer bei über 500 Menschen. Die Flammen selbst sind laut Behörden mittlerweile zu rund 85 Prozent eingedämmt. Das schlimmste Feuer in Kalifornien seit Beginn der Aufzeichnungen hat mehr als 13'000 Wohnhäuser zerstört. (sda/dpa)

Der tödlichste Brand in der Geschichte der USA:

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Muskel-Barbie – gegen sie sieht Arnold Schwarzenegger alt aus:

1 / 20
Muskel-Barbie: Gegen sie sieht Arnold Schwarzenegger alt aus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

China hat erstmals mehr CO2-Emissionen als alle Industrieländer zusammen

Als grösster Kohleverbraucher und bevölkerungsreichstes Land ist China entscheidend für den Kampf gegen die Erderwärmung. Doch seine Emissionen steigen stetig. Pro Kopf führen hingegen weiter die USA.

Chinas jährlicher Ausstoss von Treibhausgasen übersteigt nach einer neuen Studie erstmals die Emissionen aller entwickelten Länder zusammen. In ihrem Vergleich mit den EU-Ländern, den USA und den anderen Mitglieder der Industrieländerorganisation OECD schätzt die US-Denkfabrik Rhodium Group …

Artikel lesen
Link zum Artikel