International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Emergency personnel respond after a brand-new pedestrian bridge collapsed onto a highway at Florida International University in Miami on Thursday, March 15, 2018. The pedestrian bridge collapsed onto the highway crushing multiple vehicles and killing several people. (Pedro Portal/Miami Herald via AP)

Die Brücke über der mehrspurigen Autobahn war noch nicht eröffnet. Bild: AP/Miami Herald

Mindestens vier Tote bei Einsturz von Fussgängerbrücke in Miami

15.03.18, 19:39 16.03.18, 12:13


Beim Einsturz einer nagelneuen Fussgängerbrücke nahe der US-Metropole Miami sind nach Angaben der Feuerwehr mindestens vier Menschen getötet worden. Neun weitere Menschen seien verletzt in Spitäler gebracht worden, sagte der Feuerwehrchef des Bezirks Miami-Dade, Dave Downey, in der Nacht zum Freitag vor Medien.

Die Suche nach möglichen anderen Opfern werde fortgesetzt. Zuvor hatte Floridas Senator Bill Nelson von sechs Toten gesprochen.

Die Brücke war erst am Samstag aufgerichtet worden und sollte Anfang 2019 offiziell für den Fussgängerverkehr freigegeben werden. Sie sollte Berichten zufolge so stabil ausgelegt sein, dass sie Hurrikanen widerstehen kann.

Emergency personnel work at the scene of a collapsed pedestrian bridge at Florida International University on Thursday, March 15, 2018, in the Miami area. The brand-new pedestrian bridge collapsed onto a highway crushing multiple vehicles and killing several people. (WTVJ NBC6 via AP)

Trümmer der Fussgängerbrücke. Bild: AP/WTVJ NBC6

Die 950 Tonnen schwere Brücke sackte am Donnerstag plötzlich in ganzer Länge von etwa 53 Metern zusammen und fiel auf die darunterliegende, siebenspurige Strasse. Dabei begrub sie mehrere Autos unter sich.

Fernsehbilder zeigten, dass von manchen Fahrzeugen nurmehr die Stossstange unter dem Beton hervorragte. Eine Augenzeugin sagte dem Sender ABC, der Einsturz habe sich angehört wie ein Erdbeben.

epa06606847 View of the collapsed pedestrian bridge on the Florida International University in Miami, Florida, USA on 15 March 2018. A recently installed pedestrian bridge at Florida International University west of Miami collapsed, crushing cars on a state highway and killing several people, according to local officials.  EPA/CRISTOBAL HERRERA

Mehrere Autos wurden durch die herabstürzenden Brücke zertrümmert. Bild: EPA/EPA

Die Brücke führte von der Stadt Sweetwater zum Campus der Florida International University (FIU). In Sweetwater leben Berichten zufolge etwa 4000 FIU-Studenten. Die Universität erklärte in einer Mitteilung, sie sei schockiert und bestürzt über das Unglück. US-Präsident Donald Trump nannte das Unglück auf Twitter herzzerreissend.

Zur Unglücksursache gab es zunächst keine Angaben. Der Bauträger kündigte eine Untersuchung an. Die Baukosten gab der «Miami Herald» mit 14,2 Millionen US-Dollar an. Floridas Gouverneur Rick Scott sagte, wenn Fehler gemacht worden seien, würden die Betreffenden zur Verantwortung gezogen werden. (viw/sda/dpa)

Die Live-Schaltung der «Washington Post»

Video: YouTube/Washington Post

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

22
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gregor Hast 17.03.2018 08:02
    Highlight Das ist wirklich sehr, sehr traurig!!!!
    0 0 Melden
  • Habedi 16.03.2018 07:32
    Highlight <ironie>Wären alle Fussgänger bewaffnet gewesen, wäre das sicher nicht passiert!!!!</ironie>
    12 8 Melden
  • Donald 16.03.2018 00:08
    Highlight Ist keine Autobahn, eine normale Strasse in Amerika.

    Was ist sie Grundlage für die Aussage, dass so etwas in den USA selten vorkommt? Ich habe das Gefühl, von solchen Einstürzen nur von diesem Land zu hören.
    6 7 Melden
  • rauchzeichen 16.03.2018 00:02
    Highlight um gottes willen, bewaffnet die mittelstreifen!
    16 4 Melden
  • riqqo 15.03.2018 23:08
    Highlight Gebt den Menschen in Amerika Brücken, damit sie sich wehren können!
    10 5 Melden
  • Pana 15.03.2018 20:18
    Highlight Schlimm. Aber muss CNN wirklich "BREAKING" schreiben?
    67 17 Melden
    • exeswiss 15.03.2018 22:16
      Highlight well die brücke "collapsed" sie brach ja nicht, da die pfeiler nachgaben und sie nicht in der mitte auseinandergebrochen ist. /klugscheissmodus off

      aber natürlich, breaking news is halt standard :>
      26 5 Melden
  • Zing1973 15.03.2018 19:46
    Highlight Bei der maroden Infrastruktur in den USA, überrascht mich so ein Bericht leider nicht. Dass musste ja irgendwann mal passieren.🙁
    36 74 Melden
    • saukaibli 15.03.2018 21:05
      Highlight Naja, eine fünf Tage alte Brücke als marod zu bezeichnen finde ich ein wenig übertrieben. Ich würde die Ursache jetzt eher bei übertriebenen Sparmassnahmen, Betrug bei Zulieferer oder Baufirma oder Unfähigkeit der Arbeiter suchen.
      101 1 Melden
    • maljian 15.03.2018 21:10
      Highlight Marode?
      Wohl eher pfusch am Bau, wenn die Brücke erst Samstag fertiggestellt wurde.
      82 0 Melden
    • c_meier 15.03.2018 21:15
      Highlight Die Brücke war nach dem Artikel gerade erst neu gebaut worden
      aber das Thema Infrastruktur in den Staaten ist nicht neu, hier 21 Minuten aus dem Jahr 2015 (sorry ja wieder John Oliver ;)
      41 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

USA setzen 5 Millionen Dollar Kopfgeld auf Dschihadisten aus

Die USA haben ein millionenschweres Kopfgeld auf ein führendes Mitglied des Terrornetzwerks Al-Kaida ausgesetzt. Das State Department in Washington erklärte am Donnerstag, es biete jedem fünf Millionen Dollar, der die Behörden zu Chalid Batarfi führen oder zu seiner Festnahme beitragen könne.

Zudem verdoppelten die USA das Kopfgeld auf den mutmasslichen Emir Al-Kaidas auf der arabischen Halbinsel, Kasim al-Rimi, auf zehn Millionen Dollar.

Batarfi hatte im Januar Muslime dazu aufgerufen, als …

Artikel lesen