International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Emergency personnel respond after a brand-new pedestrian bridge collapsed onto a highway at Florida International University in Miami on Thursday, March 15, 2018. The pedestrian bridge collapsed onto the highway crushing multiple vehicles and killing several people. (Pedro Portal/Miami Herald via AP)

Die Brücke über der mehrspurigen Autobahn war noch nicht eröffnet. Bild: AP/Miami Herald

Mindestens vier Tote bei Einsturz von Fussgängerbrücke in Miami



Beim Einsturz einer nagelneuen Fussgängerbrücke nahe der US-Metropole Miami sind nach Angaben der Feuerwehr mindestens vier Menschen getötet worden. Neun weitere Menschen seien verletzt in Spitäler gebracht worden, sagte der Feuerwehrchef des Bezirks Miami-Dade, Dave Downey, in der Nacht zum Freitag vor Medien.

Die Suche nach möglichen anderen Opfern werde fortgesetzt. Zuvor hatte Floridas Senator Bill Nelson von sechs Toten gesprochen.

Die Brücke war erst am Samstag aufgerichtet worden und sollte Anfang 2019 offiziell für den Fussgängerverkehr freigegeben werden. Sie sollte Berichten zufolge so stabil ausgelegt sein, dass sie Hurrikanen widerstehen kann.

Emergency personnel work at the scene of a collapsed pedestrian bridge at Florida International University on Thursday, March 15, 2018, in the Miami area. The brand-new pedestrian bridge collapsed onto a highway crushing multiple vehicles and killing several people. (WTVJ NBC6 via AP)

Trümmer der Fussgängerbrücke. Bild: AP/WTVJ NBC6

Die 950 Tonnen schwere Brücke sackte am Donnerstag plötzlich in ganzer Länge von etwa 53 Metern zusammen und fiel auf die darunterliegende, siebenspurige Strasse. Dabei begrub sie mehrere Autos unter sich.

Fernsehbilder zeigten, dass von manchen Fahrzeugen nurmehr die Stossstange unter dem Beton hervorragte. Eine Augenzeugin sagte dem Sender ABC, der Einsturz habe sich angehört wie ein Erdbeben.

epa06606847 View of the collapsed pedestrian bridge on the Florida International University in Miami, Florida, USA on 15 March 2018. A recently installed pedestrian bridge at Florida International University west of Miami collapsed, crushing cars on a state highway and killing several people, according to local officials.  EPA/CRISTOBAL HERRERA

Mehrere Autos wurden durch die herabstürzenden Brücke zertrümmert. Bild: EPA/EPA

Die Brücke führte von der Stadt Sweetwater zum Campus der Florida International University (FIU). In Sweetwater leben Berichten zufolge etwa 4000 FIU-Studenten. Die Universität erklärte in einer Mitteilung, sie sei schockiert und bestürzt über das Unglück. US-Präsident Donald Trump nannte das Unglück auf Twitter herzzerreissend.

Zur Unglücksursache gab es zunächst keine Angaben. Der Bauträger kündigte eine Untersuchung an. Die Baukosten gab der «Miami Herald» mit 14,2 Millionen US-Dollar an. Floridas Gouverneur Rick Scott sagte, wenn Fehler gemacht worden seien, würden die Betreffenden zur Verantwortung gezogen werden. (viw/sda/dpa)

Die Live-Schaltung der «Washington Post»

Play Icon

Video: YouTube/Washington Post

Das könnte dich auch interessieren:

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gregor Hast 17.03.2018 08:02
    Highlight Highlight Das ist wirklich sehr, sehr traurig!!!!
  • Habedi 16.03.2018 07:32
    Highlight Highlight <ironie>Wären alle Fussgänger bewaffnet gewesen, wäre das sicher nicht passiert!!!!</ironie>
  • Donald 16.03.2018 00:08
    Highlight Highlight Ist keine Autobahn, eine normale Strasse in Amerika.

    Was ist sie Grundlage für die Aussage, dass so etwas in den USA selten vorkommt? Ich habe das Gefühl, von solchen Einstürzen nur von diesem Land zu hören.
  • rauchzeichen 16.03.2018 00:02
    Highlight Highlight um gottes willen, bewaffnet die mittelstreifen!
  • riqqo 15.03.2018 23:08
    Highlight Highlight Gebt den Menschen in Amerika Brücken, damit sie sich wehren können!
  • Pana 15.03.2018 20:18
    Highlight Highlight Schlimm. Aber muss CNN wirklich "BREAKING" schreiben?
    • exeswiss 15.03.2018 22:16
      Highlight Highlight well die brücke "collapsed" sie brach ja nicht, da die pfeiler nachgaben und sie nicht in der mitte auseinandergebrochen ist. /klugscheissmodus off

      aber natürlich, breaking news is halt standard :>
  • Zing1973 15.03.2018 19:46
    Highlight Highlight Bei der maroden Infrastruktur in den USA, überrascht mich so ein Bericht leider nicht. Dass musste ja irgendwann mal passieren.🙁
    • saukaibli 15.03.2018 21:05
      Highlight Highlight Naja, eine fünf Tage alte Brücke als marod zu bezeichnen finde ich ein wenig übertrieben. Ich würde die Ursache jetzt eher bei übertriebenen Sparmassnahmen, Betrug bei Zulieferer oder Baufirma oder Unfähigkeit der Arbeiter suchen.
    • maljian 15.03.2018 21:10
      Highlight Highlight Marode?
      Wohl eher pfusch am Bau, wenn die Brücke erst Samstag fertiggestellt wurde.
    • c_meier 15.03.2018 21:15
      Highlight Highlight Die Brücke war nach dem Artikel gerade erst neu gebaut worden
      aber das Thema Infrastruktur in den Staaten ist nicht neu, hier 21 Minuten aus dem Jahr 2015 (sorry ja wieder John Oliver ;)
      Play Icon
    Weitere Antworten anzeigen

Huawei-Finanzchefin in Kanada verhaftet – China protestiert

Die Finanzchefin des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei ist in Kanada verhaftet worden. Sie müsse mit einer Auslieferung in die USA rechnen. Für Freitag sei eine Anhörung angesetzt, ob Meng Wanzhou gegen Kaution auf freien Fuss gesetzt werden könne.

Dies teilte das kanadische Justizministerium am Mittwoch mit. Meng Wanzhou sei am 1. Dezember in Vancouver festgenommen worden, hiess es weiter. Einem Bericht der Zeitung «The Globe and Mail» zufolge wird ihr zur Last gelegt, gegen …

Artikel lesen
Link to Article