International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grossmutter transportiert ihre Enkelkinder in Hundeboxen

Eine 62-jährige Frau wurde in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee verhaftet nachdem ein Video geteilt wurde, das zeigt, wie zwei Kinder aus den Hundeboxen ihres Kofferraumes klettern.

11.06.18, 15:49


Video: watson

Leimome Cheeks wurde verhaftet und wegen zweifacher Kindesgefährdung angeklagt, wie die Polizei in Memphis berichtet.

Laut dem Polizeibericht sagten die Kinder aus, dass es auf den Rücksitzen keinen Platz mehr hatte, weshalb ihre Grossmutter sie bat, in den Hundeboxen Platz zu nehmen.

Cheeks gab zu, dass sie gefahren ist, während sich die Kinder in den Boxen befanden. Die Fahrt dauerte rund 35 Minuten. Die Verhandlung steht noch aus. 

Loro & Nico performen die Russenhocke

Video: watson/Angelina Graf, Nico Franzoni, Laurent Aeberli

Das könnte dich auch interessieren:

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

20
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Don Huber 12.06.2018 07:33
    Highlight Was soll daran schlimm sein ? Wenn sie keinen Platz mehr hatte ist die Überlebenschance in so einem Käfig besser als wenn sie die Kinder auf's Dach geschnallt hätte. Ich hätte die Kinder auch in den Käfig gesperrt. Find das ne colle Oma !
    1 0 Melden
  • Fumia Canenero 11.06.2018 21:54
    Highlight Waren die Rücksitze denn von den Hunden besetzt?
    6 1 Melden
  • azoui 11.06.2018 21:30
    Highlight Man sperrt Kinder in Hundebox, trocknet Hunde in Microwelle, man wählt Trump und vieles mehr.
    Dieses Land ist enfacb nur dekadent.
    4 6 Melden
  • Urs-77 11.06.2018 16:16
    Highlight Klar, optimal ist anders. Besonders schlimm finde ich das jetzt aber auch nicht.

    Und so können die Kinder mit ihren Dreckfinger auch nichts schmutzig machen.
    13 1 Melden
  • Denken hilft 11.06.2018 15:40
    Highlight Ein Witz oder? Wir sind früher zu dritt im Kofferraum rumgetollt.

    Finde das jetzt gar nicht schlimm. Amerika halt wieder, hauptsächlich man kann jemande abstrafen ...
    80 39 Melden
    • Grigor 11.06.2018 16:09
      Highlight Ist natürlich ein riesen Witz wenn man Kinder schützen will. Die Chance einen Unfall zu überleben ist halt doch grösser wenn man angeschnallt auf einem richtigen Sitz platz nimmt. Zudem ist eine Hundebox kein Vergleich zu "rumtollen" im offenen Kofferraum.
      41 20 Melden
    • Charlie B. 11.06.2018 16:13
      Highlight "Hundebox", "Kofferraum" ist nicht das gleiche.
      37 12 Melden
    • aglio e olio 11.06.2018 16:17
      Highlight Echt jetzt? Und im Falle eines Unfalls? Meinst du etwa Sicherheitsgurte, Kopfstützen etc. sind nur Spielerei? Gemütlich kauert es sich in der Knautschzone?
      Ironischer Nick Name?
      31 13 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Hurrikan «Michael» hinterlässt Zerstörung und viele Verletzte

Hurrikan «Michael» hat im US-Bundesstaat Florida zahlreiche Menschen verletzt und schwere Schäden angerichtet. «Es gibt unglaubliche Zerstörung», sagte Floridas Gouverneur Rick Scott am Donnerstagmorgen (Ortszeit) dem Sender CNN. «Wir haben viele Verletzte.»

CNN berichtete, in Florida sei bei dem Sturm ein Mann ums Leben gekommen, im benachbarten Bundesstaat Georgia sei ein Mädchen gestorben. Scott machte zunächst keine Angaben zu Toten, er sagte aber: «Meine grösste Sorge wäre der Verlust …

Artikel lesen