International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grossmutter transportiert ihre Enkelkinder in Hundeboxen

Eine 62-jährige Frau wurde in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee verhaftet nachdem ein Video geteilt wurde, das zeigt, wie zwei Kinder aus den Hundeboxen ihres Kofferraumes klettern.



Video: watson

Leimome Cheeks wurde verhaftet und wegen zweifacher Kindesgefährdung angeklagt, wie die Polizei in Memphis berichtet.

Laut dem Polizeibericht sagten die Kinder aus, dass es auf den Rücksitzen keinen Platz mehr hatte, weshalb ihre Grossmutter sie bat, in den Hundeboxen Platz zu nehmen.

Cheeks gab zu, dass sie gefahren ist, während sich die Kinder in den Boxen befanden. Die Fahrt dauerte rund 35 Minuten. Die Verhandlung steht noch aus. 

Loro & Nico performen die Russenhocke

Video: watson/Angelina Graf, Nico Franzoni, Laurent Aeberli

Das könnte dich auch interessieren:

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Swiss-Chef Thomas Klühr tritt Ende Jahr zurück

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Don Huber 12.06.2018 07:33
    Highlight Highlight Was soll daran schlimm sein ? Wenn sie keinen Platz mehr hatte ist die Überlebenschance in so einem Käfig besser als wenn sie die Kinder auf's Dach geschnallt hätte. Ich hätte die Kinder auch in den Käfig gesperrt. Find das ne colle Oma !
  • Fumia Canero 11.06.2018 21:54
    Highlight Highlight Waren die Rücksitze denn von den Hunden besetzt?
  • azoui 11.06.2018 21:30
    Highlight Highlight Man sperrt Kinder in Hundebox, trocknet Hunde in Microwelle, man wählt Trump und vieles mehr.
    Dieses Land ist enfacb nur dekadent.
  • G. Samsa 11.06.2018 16:16
    Highlight Highlight Klar, optimal ist anders. Besonders schlimm finde ich das jetzt aber auch nicht.

    Und so können die Kinder mit ihren Dreckfinger auch nichts schmutzig machen.
  • Denken hilft 11.06.2018 15:40
    Highlight Highlight Ein Witz oder? Wir sind früher zu dritt im Kofferraum rumgetollt.

    Finde das jetzt gar nicht schlimm. Amerika halt wieder, hauptsächlich man kann jemande abstrafen ...
    • Grigor 11.06.2018 16:09
      Highlight Highlight Ist natürlich ein riesen Witz wenn man Kinder schützen will. Die Chance einen Unfall zu überleben ist halt doch grösser wenn man angeschnallt auf einem richtigen Sitz platz nimmt. Zudem ist eine Hundebox kein Vergleich zu "rumtollen" im offenen Kofferraum.
    • Charlie B. 11.06.2018 16:13
      Highlight Highlight "Hundebox", "Kofferraum" ist nicht das gleiche.
    • aglio e olio 11.06.2018 16:17
      Highlight Highlight Echt jetzt? Und im Falle eines Unfalls? Meinst du etwa Sicherheitsgurte, Kopfstützen etc. sind nur Spielerei? Gemütlich kauert es sich in der Knautschzone?
      Ironischer Nick Name?
    Weitere Antworten anzeigen

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Pandemie wütet weiter. Die Neuansteckungen steigen auch in Schweizer Kantonen erneut. Hier findest du alle relevanten Statistiken und die aktuellen Corona-Fallzahlen von Corona-Data und dem BAG zur Schweiz sowie im internationalen Vergleich.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel