International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Velofahrer erklärt Fussgängern den Krieg – und landet hart



Dieser Londoner Velofahrer hat genug von Passanten, die ihm auf dem Veloweg den Weg versperren. Kurzerhand ersetzt er seine Klingel durch eine laute Gashupe. Die Aktion kommt jedoch nicht bei jedem Passanten gut an.

Video: watson/nico franzoni

Dies sind die 11 velofreundlichsten Städte der Schweiz

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

286 neue Corona-Fälle

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MilfLover 08.06.2018 21:16
    Highlight Highlight Dann hupe ich mal die Velofahrer an die meinen Weg als Autofahrer beanspruchen. Wetten die haben keine Freude drann. Daher passt auf ihr hipsters, heute Abend auf der Langstrasse braucht ihr Ohrenstöpsel.
  • iNDone 08.06.2018 17:52
    Highlight Highlight Lustig aber nicht zielführend.
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 08.06.2018 16:33
    Highlight Highlight Lustig, aber eine Klingel ist schlussendlich effektiver, da sie vor einem Velo warnt. England hat generell ein Verkehrsproblem, da viele Ampeln einfach falsch eingestellt sind und Fussgänger sich daran gewöhnt habe, sich ihren Platz zu erkämpfen. Warum gibt es in Brighton Ampeln bei denen man bis zu einer Insel auf die Strassenmitte kann und dann noch einmal drücken muss, um die Strasse ganz zu überqueren, obwohl kein Auto kommt?
  • Hardy18 08.06.2018 16:16
    Highlight Highlight Geilo 👏🏼😂
  • osaliven 08.06.2018 16:16
    Highlight Highlight Finde ich die schönere Lösung
    Play Icon
  • René Obi 08.06.2018 14:56
    Highlight Highlight Es geht nur...


    ... miteinander!
  • anonymer analphabet 08.06.2018 14:18
    Highlight Highlight Ein kleiner Schreck kann manchmal sehr lehrreich sein ;-) von mir kriegt er 100 Punkte.
  • X23 08.06.2018 14:16
    Highlight Highlight Wenn man bedenkt wie sich die Velofahrer auf der Strasse verhalten (mutwilliges Ignorieren sämtlicher Vorschriften), muss man den Velofahrern keine Hupe, sondern ein Nummernschild geben.
    Wer sich in der Verkehr begibt, hat sich, wie alle anderen Verkehrsteilnehmer auch, an die Regeln zu halten. Und sollte natürlich mit den gleichen Konsequenzen konfrontiert werden, wenn diese Vorschriften misachtet werden.
    • Stichelei 08.06.2018 22:55
      Highlight Highlight @Favez: Beweg dich einmal einen Tag lang zu Fuss in Bern. Ich denke, dein Votum sieht dann anders aus. Und das Tempolimit überschreiten ist mit den eBikes zumindest in den 30er Zonen für niemanden eine echte Herausforderung.
  • grind 08.06.2018 13:11
    Highlight Highlight und er hält bestimmt auch an jedem rotlicht an, wie sich das für verkehrsteilnehmer gehört, oder?
    • Magnum 08.06.2018 19:04
      Highlight Highlight Ja, genauso wie das alle Autofahrer machen. Wenn in einer Stadt Grosskontrollen wegen Beachtung von Rotlichtern durchgeführt werden, fliegen jeweils mehr Autofahrer auf als Velofahrer. Mag nicht zu ihren Vorurteilen passen, ist aber Tatsache.
      Etwas mehr Information einholen und etwas weniger Vorurteile verbreiten: Das würde Leuten wie ihnen gut anstehen, und man könnte Sie dann auch ernst nehmen.
  • Magnum 08.06.2018 13:03
    Highlight Highlight Was ist denn das für eine reisserische Wortwahl? «Erklärt Fussgängern den Krieg» ist Schwachsinn. Erklärt denn jeder Autolenker, der sich den Weg frei hupen will (passiert jeden Tag x-fach), anderen Verkehrsteilnehmern den Krieg? Fussgänger, die auf einem signalisierten Radstreifen unterwegs sind (NICHT Mischverkehr), gefährden sich selbst und Velofahrende. Und der Typ, der handgreiflich wird, ist eh ein Fall für eine Anzeige.
    PS: Sucht mal auf YouTube nach «The Hornster». Lauter geht immer. Muss nicht, aber geht.
    Benutzer Bild
    • ujay 08.06.2018 18:22
      Highlight Highlight @Magnum. Nö. Wer Körperverletzung mit einer 120db Tröte begeht, muss damit rechnen, dass er eine aufs Maul kriegt. Ich würde mich da auch nicht zurückhalten.
  • HerrWeber 08.06.2018 12:49
    Highlight Highlight Ich stelle mir jetzt einfach mal vor, dass alle so ein Gashorn bekommen und es auch nutzen. Velofahrer, Töffli, Skater, .. so ein Teil hat ca. 120db - das könnte ziemlich laut werden...
  • Wilhelm Dingo 08.06.2018 12:35
    Highlight Highlight Es braucht halt immer mind. 1 Ars...och im Verkehr damit zu einem Konflikt kommt.
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 08.06.2018 12:21
    Highlight Highlight Ich brauch so ein Teil für den Radweg am Bodensee.. da nervt es auch total das die Fussgänger auf dem Fahrradweg rum latschen ^^
    • kobL 08.06.2018 13:40
      Highlight Highlight Vielerorts dürfen die das aber ;) Bei schönen Wetter nehm ich halt die Strasse mit Velostreifen, wenn ich schnell vorwärts kommen will. Ansonsten passt man sich halt an.
    • Ökonometriker 08.06.2018 14:48
      Highlight Highlight Gashupe im Verkehr gibt eine saftige Busse - da ist die Klingel doch besser?
  • Bene86 08.06.2018 12:10
    Highlight Highlight Die Fussgänger verhalten sich irgendwie ähnlich wie in GTA (inkl. der Sprüche). :)
  • baldini75 08.06.2018 11:59
    Highlight Highlight krass
    • Ruggedman 08.06.2018 16:27
      Highlight Highlight Marko32 bist das du?!? Hoffe nicht.
  • Saul_Goodman 08.06.2018 11:56
    Highlight Highlight Viel lauter als eine autohupe ist das ding ja auch nicht. Wo ist das problem?!
  • w'ever 08.06.2018 11:31
    Highlight Highlight aber es hat scho chli seine berechtigung

Topanwältin Amal Clooney hat genug vom Brexit-Streit: Aus Protest gibt sie Amt ab

Der Brexit-Streit mit Grossbritannien wird nächste Woche den EU-Sondergipfel beschäftigen. Die Staats- und Regierungschefs würden den Stand der Dinge kurz beraten, sagte ein EU-Beamter am Freitag nach einem Treffen von Unterhändler Michel Barnier mit Ratschef Charles Michel. Die EU bleibe bei ihrer Haltung: Das mit Grossbritannien vereinbarte Austrittsabkommen müsse vollständig umgesetzt werden. «Die EU ist weder eingeschüchtert noch beeindruckt, aber ein internationales Abkommen zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel