Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Im Sommer 2020 kommen die Ghostbusters zurück – und hier ist der erste Teaser



Gute Nachrichten für «Ghostbusters»-Fans: Der Komödien-Klassiker wird von Regisseur Jason Reitman («Juno», «Der Spitzenkandidat») fortgesetzt. Den ersten Teaser zu dem Projekt postete Reitman am Mittwoch auf Twitter.

In dem kurzen Video mit Gruselmusik fährt die Kamera nachts auf einen Schuppen zu, in dem der alte Geisterjäger-Cadillac «Ecto-1» abgestellt ist. «Ghostbusters 3» wird für den Sommer 2020 angekündigt.

Hier kannst du dir selbst ein Bild des ersten Teasers machen:

Sein Vater Ivan Reitman sei als Produzent an Bord, teilte der Regisseur dem Branchenportal «Entertainment Weekly» zudem mit. Ivan Reitman hatte die beiden legendären «Ghostbusters»-Komödien von 1984 und 1989 mit Dan Aykroyd, Bill Murray und dem 2014 gestorbenen Harold Ramis gedreht.

Und so sah das früher aus:

Ghostbusters

Sie gehören zu den erfolgreichsten Hollywood-Filmen in den 80er Jahren. 2016 brachte Regisseur Paul Feig ein Reboot der Geisterjäger-Komödie mit einer rein weiblichen Besetzung um Kristen Wiig und Melissa McCarthy auf die Leinwand.

Über die für 2020 geplante Fortsetzung der Original-Serie ist wenig bekannt. Jason Reitman kündigte «wunderbare Überraschungen» und «neue Charaktere» an, äusserte sich aber noch nicht zu der Besetzung, etwa ob Aykroyd oder Murray wieder mitmachen. «Ghostbusters 3» soll in der heutigen Zeit spielen. (sda/dpa)

Freust du dich auf «Ghostbusters 3»?

Auch er ist wieder da: Spider-Man

Video: undefined/Sony Pictures

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Premier Conte erzielt Etappensieg

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ranking: ALLE Bond-Songs – von grauenhaft bis hammergut

Wir sagen euch, welches die besten – und die schlechtesten – James-Bond-Titelsongs von 1962 bis heute sind.

Da ist er! Der neue Bond-Song von Billie Eilish!

Sehr schön! Und am Schluss noch den berühmten James-Bond-Akkord (Em maj7)! In den Worten Borats: I like. Man kann sich genau vorstellen, wie aus dem Karacho des üblichen Action-Vorspanns dieser doch sehr fragile Song folgt. Ihr so? Meinungen dazu bitte in den Kommentaren!

Egal, was man nun vom Billie-Eilish-Track hält, beim Stichwort «Bond-Song» denkt man immer noch vor allem an ... na, was wohl?

Dame Shirley BASSEY, B*tches!

The Girl from Tiger …

Artikel lesen
Link zum Artikel