Leben
Hund

Scherzhafter Tweet von einem Pub verursacht Shitstorm

«Hundefreundlich, kinderfrei» – Tweet verursacht Shitstorm

Ein scherzhaft gemeinter Tweet über ein Pub geht viral … und die Wut ist grenzenlos.
16.04.2024, 20:43
Oliver Baroni
Folge mir
Mehr «Leben»

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Menschen auf X (ehemals Twitter) wütend werden. Dass der lockere Kommentar eines jungen Engländers darüber, dass er seine «neue Stammkneipe gefunden» habe, derart viel Wut verursachen würde, hätte aber wohl niemand gedacht.

Okay, erst mal von vorn. Gestatten, Kyle aus St.Albans, nördlich von London:

Recherchen ergaben, dass es sich beim Pub um The Lower Red Lion in St.Albans handelt, was ein ordentlich schönes, historisches Pub zu sein scheint, das schon seit dem 17. Jahrhundert existiert. Und ja, Hunde sind willkommen, Kinder aber nicht.

An dieser Stelle sollten wir erwähnen, dass es für Leute mit Kindern (oder ohne Hunde) jede Menge Alternativen gibt (St.Albans ist bekannt für seine Pub-Dichte). Diese Tatsache konnte aber die Wut – die absolute Rage gar – nicht mindern, die Kyles Tweet auslöste. Etwa ...

Bild
«Ich hoffe, sie gehen pleite.»
«Ich hoffe, sie gehen pleite.»
«Genau der Typ Mann, der glaubt, Freunde zu haben, und der in Wirklichkeit grosse Schwierigkeiten hat, enge männliche Freunde zu finden, und keine Ahnung hat, warum.»
«Genau der Typ Mann, der glaubt, Freunde zu haben, und der in Wirklichkeit grosse Schwierigkeiten hat, enge männliche Freunde zu finden, und keine Ahnung hat, warum.»
«Merkt euch Kyles Gesicht für den Fall, dass eines eurer Enkelkinder einmal gebeten wird, seinen vertrockneten alten A***h beim nationalen Gesundheitsdienst abzuwischen.»
«Merkt euch Kyles Gesicht für den Fall, dass eines eurer Enkelkinder einmal gebeten wird, seinen vertrockneten alten A***h beim nationalen Gesundheitsdienst abzuwischen.»
Das sagt das Gesetz:
Lange Zeit war in Grossbritannien Kindern unter 14 Jahren jeglicher Zutritt zu Pubs untersagt. Dies aufgrund historischer Kinderschutzgesetze. Heute ist es von Fall zu Fall verschieden, je nachdem, welche Art von Gaststättenlizenz ein Pub erhält. In gewissen Pubs können Kinder unter bestimmten Bedingungen, die in der Gaststättenlizenz festgelegt sind, zugelassen werden; je nachdem nur zu bestimmten Zeiten oder in Bereichen, in denen sich Kinder aufhalten dürfen. In anderen Pubs ist Minderjährigen der Zutritt weiterhin nicht erlaubt.
«Ich ziehe jeden Tag, jede Stunde, jede Minute ein Kind einem buchstäblichen Tier in einem Essens-Betrieb vor.»
«Ich ziehe jeden Tag, jede Stunde, jede Minute ein Kind einem buchstäblichen Tier in einem Essens-Betrieb vor.»

Solche Kommentare provozierten natürlich ebenfalls wiederum Reaktionen. Einerseits solche hier ...

«Ich bin schockiert darüber, wie viel Diskurs dieses eine Bild ausgelöst hat.»
«Ich bin schockiert darüber, wie viel Diskurs dieses eine Bild ausgelöst hat.»

... andererseits ... na, seht selbst!

«Twitter nimmt da tatsächlich einen lustigen, kleinen, dummen Witz eines sehr gut aussehenden Mannes und macht daraus einen Diskurs, wie wir alle eigentlich frauenfeindlich sind.»
«Twitter nimmt da tatsächlich einen lustigen, kleinen, dummen Witz eines sehr gut aussehenden Mannes und macht daraus einen Diskurs, wie wir alle eigentlich frauenfeindlich sind.»
«Und aus irgendeinem Grund haben eine ganze Reihe amerikanischer konservativer Christen dies entdeckt und sind nun erbost darüber, dass sie nicht ihre Kinder zum Saufen mitnehmen können in dieses eine ...
«Und aus irgendeinem Grund haben eine ganze Reihe amerikanischer konservativer Christen dies entdeckt und sind nun erbost darüber, dass sie nicht ihre Kinder zum Saufen mitnehmen können in dieses eine Pub in St.Albans.»
«Ich bin eine Frau, Ex-Barkeeperin, und ich mag Kinder wirklich – ich unterstütze kinderfreie Pubs. Nicht nur, weil es eine Freizeitbeschäftigung für Erwachsene ist, sondern auch der Sicherheit der Ki ...
«Ich bin eine Frau, Ex-Barkeeperin, und ich mag Kinder wirklich – ich unterstütze kinderfreie Pubs. Nicht nur, weil es eine Freizeitbeschäftigung für Erwachsene ist, sondern auch der Sicherheit der Kinder zuliebe: zerbrochenes Glas, betrunkene Grüsel, lautes Gefluche, Eltern, die ihre herumlaufenden und kletternden Kinder ignorieren.»

Und, hey:

«Warum spricht niemand darüber, dass kinderfreie Pubs wahrscheinlich Eltern an ihren kinderfreien Tagen am meisten ansprechen?»
«Warum spricht niemand darüber, dass kinderfreie Pubs wahrscheinlich Eltern an ihren kinderfreien Tagen am meisten ansprechen?»

Aber eigentlich war es Kyle selbst, der ursprüngliche Auslöser des Aufruhrs, der am souveränsten reagierte:

«Please send pictures of your dogs.»

Awww, Kyle.

In gewissen Pubs ist Kindern der Zutritt verboten. Gut so?
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Produkte für Kinder, die nicht komplett durchdacht wurden
1 / 25
Produkte für Kinder, die nicht komplett durchdacht wurden
Hoffentlich wurde dieser Ballon von einer erwachsenen Person aufgeblasen.
quelle: reddit
Auf Facebook teilenAuf X teilen
So heitern diese Briten ihre Nachbarskinder im Corona-Lockdown auf
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
283 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
roger_dodger
16.04.2024 20:50registriert Februar 2016
Wenn man mit dem Kind so dringend ins Pub muss hat man wohl andere Probleme als ein Verbot.
46316
Melden
Zum Kommentar
avatar
Latvietis1101
16.04.2024 21:09registriert Oktober 2023
Ich habe mich im Restaurant noch niemals durch einen anwesenden Hund gestört gefühlt, jedoch schon mehrmals durch krakeelende und herumrennende Kinder. Im Restaurant/ Bar ein no go.
416116
Melden
Zum Kommentar
avatar
Miracoolix
16.04.2024 21:10registriert November 2019
Also ich hab Hunde auch lieber…🫣
28761
Melden
Zum Kommentar
283
James Blunt kommt ins Hallenstadion – und spielt das, was alle hören wollen

Am Sonntag, 23. Februar 2025, kommt der englische Popstar James Blunt wieder in die Schweiz. Genauer gesagt ins Hallenstadion, wo er endlich das spielen wird, was alle hören wollen: seine alten Hits.

Zur Story